Lesen Sie weiter

Porträt-Maler: Mappus setzt auf Realismus

Die Ahnengalerie im Staatsministerium ist eine Tradition. Jan Peter Tripp hat bereits Lothar Späth gemalt.
Traditionell werden die baden-württembergischen Ministerpräsidenten nach dem Ausscheiden aus dem Amt auf einem Gemälde verewigt. Lothar Späth (CDU) etwa sitzt auf einem Sessel, aus seiner Körperhaltung spricht Ungeduld, die Fingerkuppen sind aneinandergepresst. Auf dem Gemälde, das Günther Oettinger (CDU) zeigt, ist neben seinem Antlitz ein Einschussloch
  • 305 Leser

79 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel