Lesen Sie weiter

Wurde Schweindorfer Mops vergiftet?

Skurril Ein Hundebesitzer verteilt im Neresheimer Teilort Sterbebildchen von seinem Tier an jeden Haushalt. Gibt es in der Sache einen Zusammenhang mit den „Reichsbürgern

Neresheim-Schweindorf

Die Schweindorfer hatten dieser Tage skurrile „Post“ in ihren Briefkästen: ein Sterbebildchen. Allerdings ist das Gedenkblatt keines, das einem lieben Menschen gewidmet ist. Vielmehr zeigt der kleine Flyer einen süßen Mops. Der wurde nur drei Jahre alt. So steht’s zumindest auf dem Gedenkblatt, das als Titelbild

  • 858 Leser

82 % noch nicht gelesen!