Lesen Sie weiter

Bildung

Nichts, wofür man sich schämen muss

Analphabeten brauchen großen Mut, um sich Hilfe zu holen. In Ulm gibt es ein kostenloses Angebot für sie, um Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.
Das ist doch nichts, wofür man sich schämen muss, oder?“, entgegnet Ramona Kirsch keck auf die Frage, ob sie über ihren Analphabetismus sprechen will. Gerade war sie noch über ihre Lernmaterialien gebeugt, nun blickt sie erwartungsvoll auf, sucht nach Bestätigung für ihre Empfindung. Vor kurzem sei das „Bedürfnis, es zu verheimlichen“
  • 385 Leser

93 % noch nicht gelesen!