Lesen Sie weiter

Mord im Idyll geschah wohl aus Eifersucht

Im Prozess um das Verbrechen in einer Tagungsstätte schweigt der Angeklagte. Er ist kein unbeschriebenes Blatt.
Weil Georg M. alle Angaben zur Person und zur Tat verweigerte, griff die Schwurgerichtskammer gestern beim Prozessauftakt auf Akten zurück. Demnach ist er 1954 in Serbien geboren, hat Maschinenschlosser gelernt, dann 28 Jahre lang als Kellner gearbeitet. Er betrieb zwei Lokale, war zuletzt freier Handelsvertreter für Küchen. Erfolgreich waren die Geschäfte
  • 308 Leser

75 % noch nicht gelesen!