Lesen Sie weiter

Parlamentswahl

Italien steuert auf einen Rechtsruck zu

Das Bündnis von Silvio Berlusconi verspricht teure Wohltaten und weniger Migranten. Für eine Koalition ohne die Demokraten dürfte es allerdings nicht reichen.
Mit kostspieligen Versprechen und ausländerfeindlicher Rhetorik gewinnen in Italien vor der Parlamentswahl am 4. März vor allem Rechte und Populisten an Zuspruch. Allerdings dürften es weder das Bündnis von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi noch die Anti-System-Partei Fünf-Sterne-Bewegung auf eine regierungsfähige Mehrheit bringen. Berlusconi schließt
  • 268 Leser

86 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel