Lesen Sie weiter

Prozess

Schmuggelvorwurf gegen AfD-Politiker

Angeklagter Landtagsabgeordneter bestreitet Geschäfte mit unversteuerten Zigaretten, aber der Mitangeklagte gesteht.
Am Landgericht in Neuruppin hat der Prozess gegen den Brandenburger AfD-Abgeordneten Jan-Ulrich Weiß begonnen. Er soll im Jahr 2013 am Schmuggel von 5,8 Millionen Zigaretten von den Niederlanden nach Großbritannien beteiligt gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Steuerhinterziehung in Höhe von einer Million Euro vor. Weiß bestreitet die Tat.
  • 244 Leser

75 % noch nicht gelesen!