Lesen Sie weiter

„Ich bin ein Schul-Killer“

Bekannte nennen den Amokschützen Nikolas Cruz einen gestörten Waffenfan. Das FBI hatte seine Hass-Botschaften gesehen, ihn aber nicht ermittelt.
Als „gestörten Jungen“ beschreiben frühere Klassenkameraden und Bekannte den 19-jährigen Nikolas Cruz, der an einer Highschool in Florida 17 Menschen erschossen hat. Er habe schon immer eine beängstigende Vorliebe für Schusswaffen und Gewaltanwendung gehabt, sagten sie der Polizei und Sonderermittlern des Bundeskriminalamts FBI. Kritisiert
  • 993 Leser

84 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel