Lesen Sie weiter

Skispringen

Wie Wellinger sich bettet, so schwebt er

Der 22-Jährige fliegt mitten in der Nacht von der Großschanze hellwach zur Silbermedaille. Heute kann das deutsche Team den Olympiasieg von 2014 wiederholen.
Ein guter Schlaf, so sagt man immer, ist die Grundlage für einen gelungenen Tag. Und wie man sich bettet, so liegt man. Im Fall von Andreas Wellinger kann man analog sagen: Wie er sich bettet, so springt er. Denn für den Olympiasieger von der Normalschanze hatte der gesunde Schlaf ebenfalls eine große, wenn nicht sogar Medaillen-entscheidende Bedeutung
  • 233 Leser

88 % noch nicht gelesen!