Lesen Sie weiter

Gericht

Maserati gegen Boris Becker

Ein Mannheimer Autohändler verklagt den Ex-Tennisstar. Dieser soll Knöllchen in Höhe von 10 000 Euro nicht bezahlt haben.
Ob Boris Becker die Strafzettel ignoriert hat, wie Boulevard-Medien kolportieren, oder schlicht nicht bezahlen kann, weil in London, seiner Wahlheimat, ein Insolvenzverfahren gegen den ehemaligen Tennisprofi läuft, sei dahingestellt. Das häufig falsch geparkte Luxusgefährt ist er jedenfalls los: Maserati Deutschland hat ihm den Sportwagen entzogen,
  • 463 Leser

80 % noch nicht gelesen!