Lesen Sie weiter

Massenstrandung

Keiner der Wale wird gerettet

38 gestrandete Meeressäuger sterben an der Westküste Neuseelands. Ein Grund für das Phänomen ist wohl auch das enge soziale Gefüge der Tiere.
Auf der Südinsel Neuseelands sind mehr als drei Dutzend Grindwale gestrandet und zumeist qualvoll verendet. Die 38 Tiere waren an einem einsamen Strand in der Nähe der Gemeinde Haast an der Westküste des Pazifikstaats an Land geraten. Die meisten starben innerhalb weniger Stunden, die letzten zwölf noch lebenden Wale wurden gestern eingeschläfert. Die
  • 343 Leser

87 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel