Lesen Sie weiter

Rund drei Tonnen tote Fische

Fischsterben Großes Fischesterben im Rötlenstausee als Folge der anhaltenden Hitzewelle. Der Schaden wird vorläufig auf bis zu 20 000 Euro beziffert.

Ellwangen-Rötlen

Aufgrund der lang anhaltenden Trockenzeit ist die Wassertemperatur im Rötlenstausee in den vergangenen Tagen auf rund 27 Grad angestiegen. Gleichzeitig sank der Sauerstoffgehalt des Wassers gegen Null. Wegen des fehlenden Sauerstoffs erlitten nach ersten Schätzungen des Angelsportvereins (ASV) Ostalb rund fünf Tonnen Fische und somit

94 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel