Lesen Sie weiter

Thyssenkrupp Interimschef will Sparte umbauen

Weil Thyssenkrupp wegen der Probleme in seinem Anlagen- und Schiffbaugeschäft rote Zahlen schreibt, will Interimschef Guido Kerkhoff nun den Umbau der Sparte vorantreiben, auch das restliche Industriegeschäft soll profitabler werden. Der Nettoverlust betrug im dritten Geschäftsquartal (April bis Juni) 131 Mio. EUR. Im Vorjahr hatte Thyssenkrupp noch
  • 227 Leser

25 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel