Lesen Sie weiter

Der unbekannte Hochkaräter

Ausstellung Das Werk des gebürtigen Gmünders Eugen Netzel ist noch bis 30. September im Museum im Prediger zu sehen.

Das Selbstporträt Eugen Netzels, ein kleine Zeichnung, begegnet Besuchern gleich am Eingang zur aktuellen Ausstellung im Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd. Ein Werk, das zu denken gibt. Es ist Netzels letztes Lebenszeichen, entstanden irgendwo an der Front in Russland. Besucher lässt das Schicksal des Künstlers nicht unberührt: „Ein spannender

92 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel