Lesen Sie weiter

Erinnerung an die Schrecken des Krieges

An das, was Menschen anderen Menschen antun können, an die Folgen des Holocaustes, tote Soldaten und Zivilisten, umgekommen in zwei Weltkriegen, erinnerten Bürgermeister Günter Ensle und Pfarrer Ludwig Heller auf dem Hüttlinger Friedhof. „Wir dürfen uns nicht an Gewalt und Krieg gewöhnen“, sagte Ensle, der eingangs Käthe Kollwitz zitiert
  • 224 Leser

57 % noch nicht gelesen!