Lesen Sie weiter

Wärme: Vegetation leidet kaum

In Landwirtschaft und Forst kommen Tiere und Pflanzen mit den lauen Temperaturen gut zurecht
„Badewetter im Januar, kein Problem für den Agrar“, auf diese griffige Formel könnte man die Auswirkungen der momentanen Warmwetterfront auf die regionale Landwirtschaft bringen. „Das derzeitige Wetter ist total unnormal, bereitet aber Viehzucht und Ackerbau keine großen Probleme“, erklärt Hans-Udo von Wilpert, stellvertretender
  • 1211 Leser

90 % noch nicht gelesen!