Einbrecher flüchten als sie entdeckt werden

Kritische Situation in einem Wohnhaus in Aalen
  • 1515768662_phpQdE1y7.jpg
    Symboldfoto: SP-Archiv
Aalen. In eine kritische Situation kam eine Frau am Freitag in Aalen. Im Kälblesrainweg wurde am Freitagvormittag in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Wohnungsinhaberin traf auf zwei Einbrecher, als sie nach Hause kam. Die Einbrecher flüchteten, ohne dass es zur Konfrontation kam. Sie flüchteten zu Fuß in Richtung Berufschulzentrum und werden wie folgt beschrieben: Beide werden auf ein Alter zwischen 30 und 40 Jahre und eine Größe um die 1,80 Meter geschätzt. Beide trugen schwarze Jacken und hatten schwarze Haare. Die Zeugen beschreiben sie laut Polizeibericht als "arabisch aussehend". Die Polizei nahm sofort mit mehreren Streifenbesatzungen die Fahndung auf, konnte die Flüchtenden aber bislang nirgendwo antreffen. Der Einbruch wurde kurz vor elf Uhr bemerkt. Beim Tatobjekt handelt es sich um ein Dreifamilienhaus. Dort wurde im zweiten Obergeschoss die Wohnungstüre aufgebrochen. Im Inneren betraten die Einbrecher verschiedene Räume und durchsuchten mehrere Behältnisse. Nach dem jetzigen Stand erbeuteten sie etwas Hartgeld und einige Schmuckstücke. Der angerichtete Schaden in der Wohnung blieb laut Polizei eher gering.

  • Die Polizei bittet Zeugen, die rund um den Tatortbereich Beobachtungen gemacht haben, die sie nun mit dem Einbruch in Verbindung bringen, sich bei der Polizei in Aalen unter Telefon (07361) 5240 zu melden.
zurück
© Schwäbische Post 12.01.2018 15:51
Ist dieser Artikel lesenswert?
3536 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.