Tumult im Schwimmbad

Betrunkene stören nach einem Badeunfall in Heidenheim die Rettungsmaßnahmen
  • 1484138332_phpTXLpzD.jpg
 Heidenheim. Gegen 15.45 Uhr am Dienstag hatte ein Schwimmer das Bewusstsein verloren. Die Bademeister retteten laut Polizei den 61-jährigen Mann aus dem Wasser, leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Dabei störten zwei Begleiter des Verunglückten massiv: Sie behinderten und beleidigten die Retter. Deshalb wurde die Polizei gerufen. Diese verwies die alkoholisierten Männer des Bades. Ursache des Badeunfalls dürften gesundheitliche Probleme gewesen sein. Fremdverschulden lag nicht vor. Der Rettungsdienst brachte den verunglückten Mann in eine Klinik. Die Polizei hat Ermittlungen gegen die 39 und 49 Jahre alten Störenfriede eingeleitet.
zurück
© Schwäbische Post 11.01.2017 13:38
Ist dieser Artikel lesenswert?
9582 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.