Lesermeinung

Zu: Stadt Aalen würdigt besonderes Engagement:

15 Männer und ganze 3 Frauen stehen für das „besondere Engagement“ in Aalen? Wirklich? Die Auswahl für die wiederbelebte Ehrenamts-Ehrung mag zwar die Bandbreite des Engagements abdecken, keinesfalls aber die Vielfalt der Engagierten.

Warum werden keine jungen Menschen geehrt? Warum werden nicht auch Menschen geehrt, die sich vielleicht nur eine halbe Stunde in der Woche engagieren, oder nur ein Jahr statt gleich zwanzig?

Eine Auswahl nach dem Motto „möglichst viel, möglichst lang, möglichst Mann“ ist tatsächlich eine „alte Tradition“ und gehört meines Erachtens in dieser Form in Aalen nicht wiederbelebt: Zahlreiche moderne Engagementformen und viele Engagierte erfahren so keine Würdigung und Wertschätzung.
Eine zeitgemäße Anerkennungskultur sieht anders aus.

zurück
© Schwäbische Post 18.12.2017 18:59
Ist dieser Artikel lesenswert?
268 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.