Lesermeinung

Zur Diskussion um die neue Orgel für die Augustinuskirche

„Im Bewusstsein, dass die Vergangenheit auch Zukunft ist, haben wir als evangelische Christen jahrelang für das Parler- Münster und seine Klais-OrgeI sowie für die Walker-Orgel in der Johanniskirche gespendet und geworben. Dank Martin Luther und Johann Sebastian Bach entstand eine Kirchenmusik, die unsere Herzen und Sinne bis heute und hoffentlich weiterhin erfüllen wird.

Die Orgelmusik ist ein fester Bestandteil unseres Denkens und Fühlens und ist ein Quell unserer Lebenskraft. Albert Schweitzer war nicht nur der Urwald-Doktor in Lambarene, der Menschenleben rettete und unsere Nachkriegsgeneration auf die Not in Afrika aufmerksam machte, sondern er war auch ein begnadeter Organist, dessen Lieblingsorgel die Hildebrandt-Orgel im Dom zu Naumburg, meiner Geburtsstadt, war. Bei seinem Besuch an der Universität Münster erlebten wir ihn.

Er sagte damals, das Orgelspiel beruhige ihn, wühle ihn aber auch auf und gebe ihm die Kraft für sein Handeln im Leben und seinem Beruf.

Diese Worte bewegten mich und ich kann sie nur bestätigen. In meinem Beruf lernte ich eine Unzahl von Menschen kennen, die ich immer wieder bei Konzerten sehe und die ähnliches fühlen, darunter auch solche, die aus der Kirche ausgetreten sind. Der innere Glaube, das Fühlen und Denken dieser Personen hat sich im wesentlichen nicht geändert, wie ich oft im Gespräch feststellen musste.

Ich bitte Sie alle, sich dessen bewusst zu werden und uns zu helfen bei der Wiederherstellung unserer Orgel.“

© Schwäbische Post 20.12.2017 20:35
311 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.