Hier schreibt der Böhmerwaldbund Aalen

Besinnliche Weihnachtsfeier der Böhmerwäldler

  • der Singkreis der Böhmerwäldler
  • Sprecherin Sandra Hägele

Obmann Werner Marko übermittelte bei der Weihnachtsfeier der Böhmerwäldler in Aalen die Grüße von der Bundesvorsitzenden der Böhmerwäldler Birgit Kern sowie von ihrem Vorgänger Ingo Hans und begrüßte neben den Besuchern eine Abordnung der Braunauer Heimatgruppe. Werner Marko schloß in diese vorweihnachtliche Feier ausdrücklich alle mit ein, die unserer Heimatgruppe nahestehen und durch Gebrechlichkeit und Krankheit nicht an der Feier teilnehmen können, aber auch alle, die in Krisengebieten leben und/oder von Flucht und Vertreibung betroffen sind.
Der besinnliche Teil des Abends stand im Gedenken an Gustav Schuster und Rosa Tahedl. Zwei Persönlichkeiten, die sich um die ehemalige Böhmerwaldheimat besonders verdient gemacht haben. Gustav Schuster, langjähriger Obmann und späterer Ehrenobmann der Heimatgruppe hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert und viele erinnern sich noch wie er uns über viele Jahrzehnte in seinen leidenschaftlichen und tiefsinnigen Ansprachen bei den Weihnachtsfeiern den Sinn der Christgeburt näher gebracht hat. Ebenfalls in diesem Jahr hätte die Heimatdichterin Rosa Tahedl ihren 100. Geburtstag gefeiert. Sandra Hägele führte als Sprecherin durch den weiteren Abend und brachte mit Texten zu Rosa Tahedl‘s Gedankengut wie „Sitte und Brauch – zwei prägende Werte der Heimat“ und „Weihnachten ist immer dann, wenn das Herz den Aufbruch zur Freude wagt“ die Verbundenheit der Mundartdichterin mit ihrer angestammten Heimat zum Ausdruck. Ergänzt wurde der Vortrag mit den Geschichten „Advent im Winterwald“ und „Die Weihnachtsgans“ vorgetragen durch Josef Matscheko. Eindrucksvoll ließ der Dreigesang von Carmen Köhler, Sandra Hägele und Bettina Parbs den „Adventjodler“ und „Advent is a Leuchtn“ erklingen und der Singkreis unter Leitung von Gerlinde Thalheimer untermalte mit Liedern wie „Denk amol aussi heut“ und „Zünd a Liachterl an“ den Abend.
Die Sammlung des Abends in Höhe von 261,- €, geht in diesem Jahr als Spende an den Malteser Kinderhospizdienst Ostalb. Diese Einrichtung kümmert sich um die Versorgung und Pflege von Kindern, die lebensverkürzend erkrankt sind, sowie um deren Familien. Mit einem Grußwort dankte Erich Seifert von den Braunauern für die Gastlichkeit und der zuvorkommenden Aufnahme seiner Heimatgruppe im Vereinsheim der Böhmerwäldler über die vielen Jahre hinweg. Obmann Werner Marko dankte im Anschluss als erstes Vroni und Paul Sproll, die die Texte und das Programm zum Abend zusammengestellt haben sowie allen Helferinnen und Helfern für Ihren ehrenamtlichen Einsatz innerhalb des Heimatverbandes. Gerlinde Thalheimer wurde als Singleiterin stellvertretend für alle Aktiven mit einem Blumenstrauß geehrt. Mit dem Gedicht „Zan Ounfoung“ von Rosa Tahedl und dem Lied „Stille Nacht" schloss die besinnliche Feierstunde.

© Böhmerwaldbund Aalen 28.12.2017 14:36
1201 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.