Lesermeinung

Zur Berichterstattung über den Wechsel an der Spitze der Aalener Stadtwerke:

Es war einmal ein kleines Dorf in Germanien, das einen neuen Häuptling gewählt hatte. Rennslix, so war sein Name, ging alsbald voller Tatendrang und Durchsetzungsvermögen an seine Arbeit. Er scharte treue und arbeitsame Männer um sich, um seine Vorstellungen von Dorfgestaltung wahr werden zu lassen. Bei alldem war der listige Rennslix immer darauf bedacht, dass diese braven Männer keinesfalls an sein Format oder an seine Größe heranreichten. Somit konnte er jederzeit nach Gutsherrenart schalten und walten und das fand er gut so. In manchen Nächten stellte sich Rennslix heimlich vor einen blankpolierten Schild und sagte ganz leise zu sich: „Ich bin der GröHaZ, ich bin der GröHaZ ! Die Wahrheit muss man ja noch sagen dürfen!“ Ja, doch, er war wirklich der Größte Häuptling aller Zeiten ! So gingen die Jahre ins Land, und eines Tages war das Amt des Brunnenwächters vakant. So erwählte der Ältestenrat einstimmig einen selbstbewussten und fähigen Mann, Cordix, der dieses Amt ausüben sollte. Cordix war fortan also für sauberes Wasser, die Kloaken und das Feuerholz des Dorfes zuständig und, was soll man sagen, er machte seine Sache sehr, sehr gut. Der Ruhm dieses Mannes drang auch zu Rennslix durch und traf diesen mitten ins Herz ! Gefährdete dieser Cordix seine Stellung als Häuptling im Dorfe ? Das kann und darf nicht sein! Heimlich, ganz im Verborgenen, feilte Rennslix an einem Plan, um diesen missliebigen Cordix loszuwerden. Und tatsächlich – an einem nebligen Herbstmorgen sah man Cordix seinen Wagen beladen und grußlos in der Ferne verschwinden. Manche Dorfbewohner behaupten seitdem steif und fest, dass sie gesehen hätten, wie Cordix eine große Truhe mit Goldstücken auf seinen Wagen lud, andere wiederum sahen sogar zwei Truhen, wieder andere meinten gesehen zu haben, dass Cordix weinte und dass seine Tränen zu Diamanten wurden, als sie den Boden berührten. Wie dem auch sei – Rennslix war es zufrieden. Seit dieser Zeit erzählen sich die Bewohner des kleinen germanischen Dorfes an langen Winterabenden die Geschichte von Rennslix und seinen Sieg über Cordix.

© Schwäbische Post 28.12.2017 21:13
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.