Leserbeiträge

Die Katzen lassen das Mausen nicht!

  • Unveröffentliche Nachrichten
  • Lesen kann helfen
  • JA zum Leben

1. Katze im Dorf lassen von derleguan (im Moment nicht aufrufbar) enthielt die Frage:

" woran mag das nur liegen?"

Beliebteste Artikel/Meistgelesen gibt eine (Teil-) Antwort: im Durchschniitt 20000 Leser*innen; bei den Ereignissen mit Schlagzeilen (Unfälle, Naturereignisse, Brände, Mord und andere Delikte gegen das Leben, Raub, Vergewaltigung)kommt mir stets F.M.Dostojewskij in den Sinn:"In jedem Unglück eines anderen liegt immer etwas, woran ein fremdes Auge sich ergötzt - und das ist sogar bei jedem Menschen der Fall, wer er auch sei." Beliebteste Artikel?

2. Zum Bericht über den Tod eines Katers in der GT vom 9. Januar schrieb ich:

Frau Hermann, falls Sie mit der Auskunft zur "Exekution eines Katers" durch die Dienststelle der "Streife" über die Erforderlichkeit der Maßnahme nicht zufrieden sind, dann heißt das nicht, das der Leserbeitrag ein Ausrufezeichen oder gar Schlußpunkt sein muß.

Nicht nur für Sie wird nach dem Lesen von http://www.badische-zeitung.de/emmendingen/patient-in-emmendingen-erschossen-verfahren-gegen-polizisten-eingestellt--141602510.html

deutlich, dass Schußwaffen nicht nur zur Eigensicherung, sondern - Schreiben Sie weiter....

3. Das "Netz" vergißt zwar nichts, doch ich danke dem Taucher, der die Kommentare im "Bermuda-Dreieck" sichern konnte, um weitere Springfluten zu verhindern.

Allen Lesern ein "Gesundes Neues Jahr 2018" mit "das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s Euch" oder "ich kenne eine Lehre, von der man sagt sie wäre, auf Erden selbst sich Lohn. Die Lehre, die ich über, die Lehre ist (?) die Liebe, sie ist mir Religion" (suchet und ihr werdet finden...)

© Frieder Kohler 12.01.2018 13:01
1922 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

"deutlich, dass Schußwaffen nicht nur zur Eigensicherung, sondern - Schreiben Sie weiter.... wurde leider nicht als Aufforderung zum Nach- und Mitdenken verstanden, dass  das "Ziel der Androhung  des „unmittelbaren Zwangs“ (Schlagstock, Reizgas) die Zwangsvermeidung ist. Jede Androhung bedarf rechtlich auch der Voraussetzungen für den (gezielten) Schusswaffengebrauch als solchen. Dazu zählt die Eignung, die Erforderlichkeit und die Verhältnismäßigkeit dieser Wahl des unmittelbaren Zwangs.[1] In juristischen Bewertungen wird außerdem in Einzelfällen die Wahl von polizeiuntypischen Mitteln als geboten betrachtet, um auf den Schusswaffengebrauch zu verzichten."

Frieder Kohler

Nur die wichtigen Themen nicht übersehen, billiges Schlafmittel für das "Volk" weiterleiten: "Streit um königliche Schönheit und Felipes heile Welt", das sind die Bausteine der Zukunft, die in diesem Moment beginnt: "Erdogans Spiel mit dem Feuer" (http://www.schwaebische-post.de/ueberregional/politik/1643826/ ) ist kein Spiel, hier geht der Völkermord weiter - und wieder rollen (deutsche) Panzer und die NATO-Partner "rufen alle Beteiligten auf, jetzt besonnen zu handeln und keine neue Gewalt aufkommen zu lassen." Die deutschen "Waffenhändler" schauen auf die Börse!

Wiederholung aus http://www.schwaebische-post.de/ueberregional/suedwest/1643625/ zu den Brenn- und Schwerpunkten der Aufklärung durch Transparenz, Haus- und Raubkatzen und den ahnungslosen "Mäuschen"!