Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Auf der B29 zwischen Oberkochen und Königsbronn
  • Der 18-jährige Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, sein Beifahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. (Foto: Markus Brandhuber)

Oberkochen. Mit schweren Verletzungen musste ein 18-Jähriger nach einem Unfall am Donnerstagabend in eine Klinik geflogen werden. Der VW-Fahrer war gegen 20.35 Uhr auf der B19 zwischen Oberkochen und Königsbronn unterwegs. Dabei kam er von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken schaukelte sich sein Golf auf und überschlug sich in der Folge mehrmals. Schließlich kam der Wagen auf dem Dach abseits der Straße zum Liegen. Von einem Ersthelfer konnte der Unfallverursacher aus dem Fahrzeug befreit werden. Sein ebenfalls schwerverletzter 18-jähriger Beifahrer konnte selbständig das Fahrzeug verlassen. Der Fahrzeuglenker wurde bei dem Unfall mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sein Beifahrer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

© Schwäbische Post 13.07.2018 10:29
9568 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.