Agnes Pahlers Gartentipps

  • Expertin Agnes
    Pahler
    beantwortet Ihre Fragen.
  • Gesunde Brombeeren. Foto: pixabay

Manchmal ist auch der erfahrendste Hobbygärtner mit seinem Latein am Ende. Haben Sie Fragen, schreiben Sie uns. Haben SIe einen tollen Gartentipp, wir geben ihn gerne weiter.



Schreiben Sie an:
Redaktion InSchwaben,
Schleifbrückenstraße 6
73430 Aalen
Redaktion@Inschwaben.de
Fenchel schießt in die Höhe
Fenchel hatte Rudolf Nagel aus Erbach im vorigen Jahr gepflanzt. Doch die Pflanzen sind in die Höhe geschossen und haben keine Knolle gebildet. AGNES PAHLER: Fenchel geht zum Blühen über, wenn die Tage im Frühjahr länger werden. Wenn er zum Schossen anfängt, bildet sich keine Knolle mehr. Wer zeitig im Jahr Fenchel ernten will, muss die Pflanzen im Haus vorziehen und bald auspflanzen, vielleicht unter einer Vliesabdeckung zum Schutz vor Kälte. Die Pflanzen muss man feucht halten, denn in trockenem Boden erhöht sich die Neigung zum Schossen. Wichtig ist obendrein ein weiter Pflanzabstand von 40 cm, um die Blütenbildung zu unterbinden. Alternativ kann man im Frühjahr ausgewiesen schossfeste Sorten pflanzen. Bei einer Kultur ab Juli, wenn die Tage kürzer werden, schosst Fenchel nicht mehr.

Rost an Brombeeren
Einen rostigen Belag zeigten im letzten Jahr die dornenlosen Brombeeren von Inge Oechsner aus Justingen. Weil der Staub an den Beeren haftete, war die gesamte Ernte verdorben.
AGNES PAHLER: Brombeerrost ist eine Pilzkrankheit, die die Pflanzen meist nicht sehr beeinträchtigt, lästig ist der Belag auf Blättern und Beeren dennoch. Pflanzenschutzmittel sind zur Bekämpfung nicht zugelassen, aber mit vorbeugenden Maßnahmen kann man den Befall eindämmen oder sogar verhindern. Jetzt im Frühjahr muss man dichte Bestände auslichten. Weil der Pilz auf dem Falllaub überwintert, sollte man im Herbst alle abgefallenen Blätter entfernen. Während der Kulturzeit darf man keinesfalls viel Stickstoff düngen. Der Bewuchs unter den Ruten sollte kurz bleiben oder man bedeckt die Erde mit einer Mulchschicht.

© Schwäbische Post 08.06.2018 17:01
128 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.