Neue Welten, neue Technologien, neuer Look

Nach 20 Jahren ist es soweit: Binder Optik ist umgezogen und präsentiert in seinen neu gestalteten Räumen „die neue Welt der Augenoptik“. Mit Innovationen, die eine bessere Augenvorsorge ermöglichen, fliegenden Ballons in 3D und einer Brille, ganz individuell gedruckt.
  • Ansprechend gestaltet und die Technik auf dem allerneuesten Stand: Binder Optik in der Mittelbachstraße 14/16. Foto: Binder Optik
  • Die neue Filiale von Binder Optik in den ehemaligen Räumen der Buchhandlung Osiander. Foto: hag

Aalen. Über 43 Jahre ist es nun her, dass Helmut Baur mit seiner Frau Gabriele ihr erstes Binder Optik Fachgeschäft eröffneten. Damals wurde der Grundstein für eines der größten Augenoptikunternehmen Deutschlands gelegt. Seitdem steht der Name Binder Optik mit seinen 45 Fachgeschäften in Baden Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz für Vertrauen, Kompetenz und Qualität. Und das alles zu garantiert günstigen Preisen. Ganz nach dem Grundsatz des Gründers Dr. Helmut Baur „Gutes Sehen und Aussehen muss nicht teuer sein“.

Nach fast 20 Jahren in der Reichsstädter Straße ist es nun soweit: Binder Optik ist umgezogen. Vergangenen Freitag eröffnete ein Astronaut das neue Binder Optik Fachgeschäft in der Mittelbachstraße 14/16 (ehemals Buchhändler Osiander). In den modernen, aber ansprechend gestalteten, neuen Räumlichkeiten soll die neue Welt der Augenoptik präsentiert werden. Und das ist rundum gelungen.

„Es war unser Ziel ein Fachgeschäft zu schaffen, das die Möglichkeiten modernster Technik mit traditioneller Handwerkskunst vereint. Ein Fachgeschäft in dem man fühlt, dass der Kunde im Mittelpunkt steht“, so Dominic Baur, der heutige Geschäftsführer, der das Familienunternehmen nun in zweiter Generation operativ führt. Mit diesem Fachgeschäft zeigt Binder Optik den Weg der Augenoptik in die Zukunft.

Jetzt heißt es eintreten, wohlfühlen und staunen!

Wann haben Sie sich das letzte Mal um Ihre Augengesundheit Gedanken gemacht? Ohne lästiges, langes Warten auf einen Termin können die Mitarbeiter von Binder Optik mittels Eye SCAN innerhalb von nur drei Minuten wichtige Informationen über den Gesundheitszustand Ihrer Augen ermitteln. Durch eine professionelle augenärztliche Diagnose können Auffälligkeiten, die schwerwiegende Folgen für Ihr Sehvermögen haben können, frühzeitig erkannt und ärztlich behandelt werden.

Zukunftsweisend und exklusiv ist auch die von Binder Optik eingesetzte 3D- Drucktechnologie. Die maßgeschneiderte, individuell nach den Wünschen des Kunden gestaltete Brille aus dem 3D-Drucker gibt es so kein zweites Mal in Aalen und Umgebung. Mindestens genauso individuell sind die Brillengläser, die zwar nicht aus dem 3D-Drucker kommen, aber dank der neuesten Technologie mit ultimativer Präzision angepasst werden.

Es war unser Ziel, ein Fachgeschäft zu eröffnen, das die Möglichkeiten modernster Technik mit traditioneller Handwerkskunst vereint.

Dominic Baur,  Geschäftsführer

Wer seine Brille noch nicht drucken lassen möchte, lässt sich einfach von der großen Markenauswahl an Fern, Nah-, Gleitsicht-, und Sonnenbrillen inspirieren. Ob bekannte Designer wie Gucci, Escada, Boss oder Emporio Armani, klassische Modelle von Jaguar und Marc O’Polo oder junges Design, von Ray Ban und Esprit – für jeden Geschmack und Geldbeutel findet sich eine große Auswahl – zu überraschend kleinen Preisen. Da kann die Wahl schon mal zur (angenehmen) Qual werden.

Beratung ohne Zeitdruck

Das bekannte Binder Optik Team um Armin Wolf und Jan Juraschka steht seinen Kunden garantiert immer mit Rat und Tat zur Seite. „Wir setzen neben individueller Beratung und modernster Technik vor allem auch auf Qualität. Daher verwenden wir ausschließlich hochwertige Markenprodukte weltweit führender Hersteller wie beispielsweise Zeiss“, so Jan Juraschka. „Nur so lässt sich ein herausragendes Seherlebnis garantieren.“

Die Zeit für einen Brillenwechsel war wohl noch nie so interessant wie jetzt. Zudem gibt es während der Eröffnungswochen 30 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment. pm

© Schwäbische Post 01.08.2018 20:00
559 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.