Hier schreibt der Sängerkranz Alfdorf

Jahresfeier mit kurzweiligem Rahmenprogramm

  • erster Auftritt des Knabenchors
  • Comedia Vocale
  • Alle Interpreten auf der Bühne beim Bajazzo

 

Gelungenes Programm des Alfdorf Sängerkranzes mit „Comedia Vocale“ und Premiere des Knabenchor

 

„Mit Freude lasset uns beim Zechen“ begann der Sängerkranz Alfdorf unter Leitung von Peter Nickel das Programm. Eine wahre Herausforderung dieses Mozart Kanons, der vierstimmig zu bewältigen war, was der Männerchor aber auch gut schaffte. Moderator und Vorstand des Sängerkranzes, Stefan Hientz,  begrüßte die Gäste  in der vollen Sporthalle von Alfdorf. Neben Bürgermeister Michael Segan und dem Vorsitzenden des Chorverbandes Friedrich Silcher Hans Albert Schur war eine Vielzahl von befreundeten Vereinen angereist.

Mit „Männer suchen stets zu naschen“ ging es spritzig und leicht weiter. In seinem Grußwort  fand Bürgermeister Segan Anerkennung für den Sängerkranz, dass er es erneute schaffte, die Halle zu füllen und ihr diesen festlichen Rahmen zu geben. Er brachte ebenfalls seine Aufregung  zum Ausdruck über die nun folgende Premiere des Alfdorfer Knabenchors, bei dem auch sein Sohn mit singt.

Nach den Ehrungen (siehe unten)  kam dann der mit Spannung erwartete erste Auftritt der Aldorfer Sängerknaben unter  der Leitung von Peter Nickel. Begleitet wurden die jungen Sänger von Moritz Frick am Klavier! Das erste Lied, Silchers Jubilate, das gemeinsam mit dem Männerchor gesungen wurde, passte ausgezeichnet zu den Ehrungen. Danach folgte Melchior Francks hübsches Sommerlied „Kommt G`spielen….“. Die Knaben erhielten dafür besonders herzlichen Beifall. Der Sängerkranz Alfdorf setzte das Programm mit dem Gegenstück „ Wir sind die alten Säcke“ und „Im Wirtshaus am Bach sind die Schwaben vom Fach“  mit  etwas Ironie fort. Den Abschluss vor der Pause machte das mit italienischen Zügen bestückte Lied „Vino Tecino“.

Nun folgte das Highlight des Abends, die Comedia Vocale. Mit „Gutem Abend“ singend,  marschierten die acht befrackten Männer mit ihrer exzellenten Pianistin Simone Häcker-Bruno, die auch den ganzen Abend  am Klavier das Zepter führte,  in die Alfdorfer Sporthalle ein. Fast nahezu 90 Minuten brannten die acht Herren ein musikalisches Feuerwerk ab,  mit Stimmakrobatik, die die verschiedensten Instrumente ersetzte. Schnell sprang der Witz und Geist auf die Zuhörer über und die Stimmung in der Halle wurde von Minute zu Minute ausgelassener. Jeder der Sänger ist für sich ein Könner in seinem Fach und jeder verstand es mit Humor und Geist das Publikum zu begeistern. Gemeinsam standen sie in ihrem Outfit mit Frack und Lackschuhen den legendären „Comedian Harmonist“ in nichts nach. Erst nach mehreren Zugaben ließ das begeisterte Publikum mit Applaus nach und Moderator Stefan Hientz  bat alle Interpreten des Abends noch einmal auf die Bühne. Gemeinsam sang man zum Abschied den Bajazzo mit dem Versprechen, diese Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.

Informationen zum Knabenchor:  Es bleibt nun zu hoffen, dass sich recht bald noch weitere sangeswillige Knaben  diesem klassischen Knabenchor anschließen. Die geschaffenen Voraussetzungen sind mit einer Stimmbildnerin und dem geschulten Komponisten Peter Nickel bestens.  Chorprobe ist stets am Donnerstag um 18.00 Uhr im Vereinszimmer der großen Sporthalle Alfdorf.  Nähere Informationen gibt es bei Vorstand  Axel Strobel Tel. 07172/1849834


Ehrungen:

Anselm Barth wurde durch den Schwäbischen Chorverband für 40 Jahre aktives Singen geehrt. Die Ehrung vollzog  der Vorsitzende des Chorverbandes Friedrich Silcher, Hans Albert Schur.

Hanjo Eckstein wurde für 30 Jahre aktives Singen geehrt und Alfred Lakner und Bruno Jahn für 25 Jahre. Vorstand Axel Strobel erhielt die Auszeichnung für 10 Jahre aktives singen.

Für 40 Jahre Treue zum Verein als passives Mitglied wurden geehrt: Kurt Abele, Arwed Greiner, Achim Bareiss, Peter Saur, Reinhold Beißwenger. Nicht anwesend waren Gerhard Gölz, Albrecht Schuster, Bernd Schuster und Eugen Wahl. Für 50 Jahre Treue bedankt sich er Sängerkranz bei Maximilian von Holtz.

 

© Sängerkranz Alfdorf 26.01.2014 14:47
3503 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.