Hier schreibt die Interessengemeinschaft Streuobst Weiler

Flüchtlinge helfen beim Erhalt der Streuobstwiesen

Am Freitag wurden auf der Streuobstwiese in Weiler gemeinsam mit Flüchtlingen Obstbäume gepflanzt. Kirschen, Pflaumen, Äpfel und eine Quitte wurden in der gemeinsamen Aktion mit Helfern und Flüchtlingen aus Schwäbisch Gmünd, die zum Teil bereits bei der Aktion „Apfelsaft für Syrien“ dabei waren, unter Anleitung der IG-Streuobst-Weiler fachgerecht gepflanzt.

Bei der Pflanzaktion wurden Lücken in der bestehenden Streuobstwiese geschlossen und somit ein wichtiger Beitrag für den Erhalt der Kulturlandschaft in Weiler geleistet.
Da die Streuobstbestände häufig überaltert sind, ist die Pflanzung von Jungbäumen
unbedingt erforderlich, um die Streuobstwiesen langfristig zu erhalten.

Erfreulich war die spontane Bereitschaft der Flüchtlinge auch diese Aktion tatkräftig zu unterstützen.

Mit den Neupflanzungen gibt die Besitzerin des Stückle ein nachahmungswertes Beispiel für
Weiler, dem hoffentlich noch viele Streuobstwiesenbesitzer folgen werden.

© Interessengemeinschaft Streuobst Weiler 23.11.2014 16:38
1565 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.