Hier schreibt die Rentnergemeinschaft der Bosch Automovie Steering Schwäbisch Gmünd

Jubiläum beim Ausschuss der ZFLS-Rentnergemeinschaft

  • von li. Vorsitzender Franz Reichenauer, Jubilar Hermann Beck, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Haag

Für zwanzig Jahre Mitarbeit im ZFLS-Rentnerausschuß konnte der Vorsitzende Franz Reichenauer das Mitglied Hermann Beck ehren, gratulieren und einfach danke sagen. Es ist wirklich eine Seltenheit, dass Rentner nach ihrem Arbeitsleben noch 20 Jahre und alle hoffen er macht noch weiter, ihren Betrieb ehrenamtlich repräsentieren.

Hermann Beck begann in der ZF als Bohrer, arbeitete sich sehr schnell hoch zum Einsteller und schon 18 Jahre später war er Meister und Fachstellenleiter. Nach 33 Jahren ZF konnte er in den Vorruhestand oder wie viele sagen in den Unruhestand treten. Noch bevor es ihm langweilig wurde, hat ihn der damalige Vorsitzende des ZF-Rentnerausschuß Max Schweizer in den ZF-Rentnerausschuß geholt. Er hatte sich schon jahrelang als Meister und auch als Betriebsratsmitglied für die Mitarbeiter eingesetzt und nun seit 20 Jahren für die Rentnergemeinschaft. Einer der immer da ist, wo es was zu schaffen ist, sei es bei den geraden Geburtstagen der Rentner die es zu besuchen gilt, oder bei den Wanderungen, beim Gartenfest, genauso bei den Faschingsveranstaltungen und bei den Hauptversammlungen, Hermann Beck gehört einfach dazu.

Ein herzliches Dankeschön, auch von den 3500 ZF und ZFLS-Rentnern, verbunden mit den Wünschen, dass Hermann Beck gesund bleibt und noch mindestens fünf Jahre dabei sein kann um dann das 25jährige Jubiläum zu feiern. Als kleines Dankeschön überreichte der Vorsitzende zwei gute Fläschchen und einen Essensgutschein für zwei Personen in einem guten Gmünder Lokal.

© Rentnergemeinschaft der Bosch Automovie Steering Schwäbisch Gmünd 16.11.2013 19:00
4795 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.