Hier schreibt der H.H.C. "Remstalklang" Waldhausen

Erfolgreich beim Landesmusiktag

Nicht nur in der Breite sondern auch in der Spitze kann der H.H.C. (Handharmonika-Club) Waldhausen ein beachtliches Potential seiner Ausbildung ausweisen. Während über hundert Kinder beim Akkordeonverein mit den Instrumenten Akkordeon, Keyboard, Gitarre, Melodica und Flöte musizieren, kann man auch bei Wettbewerben Erfolge verzeichnen. So jüngst bei den Landesjugendwettbewerben, die im Rahmen des Landesmusiktages des Deutschen Harmonika Verbandes in Filderstadt ausgetragen wurden.
An den Start gingen Timothy Harrison und Timo Majer, beide betreut von Ausbilder Anatoli Lick. Der neunjährige Timothy startete bereits am Vormittag. Nach knapp fünf aufregenden Minuten, in denen Timothy sein Programm ohne große Fehler vortragen konnte, ging der Auftritt dann mit einem guten Gefühl zu Ende. Anschließend konnten alle Teilnehmer, die ihr Programm vorgetragen haben, das breite Rahmenprogramm des Wettbewerbs genießen. Tolle Auftritte der höheren Altersgruppen, neue Inspirationen sammeln und auch Vorträge von besonderen Künstlern hören. Darunter auch der mittlerweile internationale Shootingstar der Akkordeonszene, Matthias Matzke. Er ist übrigens ein ehemaliger Schüler von Anatoli Lick, dem Ausbilder beim H.H.C. Waldhausen. Ihn live zu erleben, war ein großer Motivationsschub.
Der Akkordeon-Weltmeister Alexander Cargnelli bezauberte mit seiner Virtuosität, Perfektion und seiner ruhigen, freundlichen Art das Publikum. In einer Gesprächsrunde diskutierten Fußballweltmeister und Schirmherr Guido Buchwald mit Alexander Cargnelli über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Fußball- und Akkordeonspiel.
Nachmittags ging dann der 14-jährige Timo Majer an den Start. Er trug Stücke aus verschiedenen Musikrichtungen vor. Er konnte sein Programm in Text, Rhythmik und Dynamik gut präsentieren und überzeugte die Jury.
Der absolute Höhepunkt des Tages war das abendliche Galakonzert mit Preisverleihung. Das Sommerorchester 2012 unter der Leitung von Maic Widmann brillierte unter anderem mit "Herr der Ringe" und einem ABBA-Medley.
Bei der Preisverleihung war bei Eltern und Ausbildern die Spannung beinahe noch größer als bei den Wettbewerbsteilnehmern. Timothy konnte sich gegenüber dem letzten Wettbewerb im März um 8,5 Punkte vom dritten auf den zweiten Platz in seiner Altersklasse verbessern und schloss den Wettbewerb mit dem Prädikat "Hervorragend" und damit seinem ersten Pokal ab.
Timo Majer konnte sich bei der Punktewertung im Vergleich zu seinem letzten Wettbewerb ebenfalls deutlich verbessern. Mit 34,5 Punkten erhielt Timo die Wertung "Ausgezeichnet" und konnte sich im großen Teilnehmerfeld seiner Altersklasse über den 6. Platz freuen.
Weitere Informationen zum H.H.C. im Internet: www.hhc-waldhausen.de

© H.H.C. "Remstalklang" Waldhausen 21.10.2012 20:13
5571 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.