Hier schreibt die Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd

Reservisten aus Gmünd mit Karte und Kompass beim Orientierungsmarsch in Lorch/Waldhausen

Mit Karte und Kompass ausgerüstet startete eine Mannschaft der Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd beim Orientierungsmarsch in Lorch/Waldhausen. Ziel dieser militärischen Ausbildung war es, vorhandene theoretische Kenntnisse und Fähigkeiten beim Umgang mit Kartenmaterial und Kompass praktisch im Feld anzuwenden.
Nach einer theoretischen Einweisung durch Stabsfeldwebel Grünewald wurden die angetretenen Kameraden mit Fahrzeugen zum Ausgangspunkt verlegt. In Marschgeschwindigkeit galt es nun verschiedene Wegepunkte zu erreichen, an denen weitere wichtige Koordinaten zur Vervollständigung der Route hinterlegt waren.
Der Geruch von frisch gegrillten Steaks zog bereits um das Kameradschaftsheim im Erlenhof, als die ersten Kameraden nach über zwei Stunden am Ziel eintrafen.
Organisation und Durchführung des Orientierungsmarsch haben die Kameraden aus Lorch/Waldhausen in bewährter Weise übernommen. Am Lagefeuer tauschten die 30 Kameraden aus der Kreisgruppe Ostwürttemberg/Alb - Donau im Anschluss gemeinsam mit ihre Familien über das Erlebte aus.

© Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd 17.06.2013 20:29
4557 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.