Hier schreibt der Liederkranz Weiler in den Bergen

Schönes Adventskonzert des Liederkranz Weiler in den Bergen

  • Der Erwachsenenchor des Liederkranz Weiler in den Bergen bei seinem Adventskonzert. Durch das Programm führte Manfred Laduch.

GMÜND-WEILER. In die St. Michaels-Kirche hatte der Liederkranz Weiler zu seinem Adventskonzert eingeladen – und die Sängerinnen und Sänger durften sich über ein volles Gotteshaus freuen. „Go tell it on the Mountain“ hatte Chorleiterin Kathrin Bechstein, dem Ort des Geschehens entsprechend, als Auftaktlied ausgewählt, nachdem der Vorsitzende Christopher Böhmler die Besucher begrüßt hatte.

Nach dem Stück „Burden down“ hatte der Kinderchor des Liederkranzes seinen Auftritt. Er erfreute das Publikum mit mehreren traditionellen Weihnachtsliedern. Der Nachwuchs verbreitete dabei internationales Flair, reichte das Programm doch von „Alle Jahre wieder“ über „Feliz Navidad“ bis zu „Jingle Bells“, einst das erste Lied, das aus dem Weltraum übertragen wurde.

Gemeinsam mit einem Teil des Jugendchors boten die „Großen“ dann das schöne Lied „Toyland“ aus einem Disney-Musical dar. Danach gab es Traditionsreiches aus England und Irland mit den Stücken „God rest ye merry Gentlemen“ und dem nicht wenigen zu Herzen gehenden „An Irish Blessing“. Das Werk „Gott hat mir längst einen Engel gesandt“ stammt zwar ebenfalls aus einem Musical, hat aber längst den Weg in die Kirche gefunden. Dazu passend erklang anschließend „Angels watching over me“.

Mit „Lets sing a song of Christmas“ begann der letzte Programmteil mitreißend modern. Ihm schloss sich das Stück „Die wunderbarste Zeit ist nah“ von John Rutter an. Als Zugabe erklang „Stille Nacht“, wobei das Publikum bei der dritten Strophe zum kräftigen Mitsingen aufgefordert war.

Martin Thorwart begleitete die Chöre am Klavier. Manfred Laduch führte durch das Programm, erklärte die Lieder und streute einige zur Jahreszeit passenden Gedichte ein, deren Urheber von Rainer Maria Rilke über James Krüss bis zu August Heinrich Hoffmann von Fallersleben. Lang anhaltender Applaus belohnte die jungen und erwachsenen Sänger, die anschließend vor der Kirche noch zu Glühwein, Kinderpunsch, Stollen und Gutsle einluden.

© Liederkranz Weiler in den Bergen 04.12.2013 17:43
4069 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.