100 Jahre Erster Weltkrieg

Lammert in Aalen

Wahlkampf Der Bundestagspräsident im Weststadtzentrum.
5f367b58-dbd8-458e-b12f-9bed5fb81f4d.jpg
Aalen. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) kommt nach Aalen: am Donnerstag, 20. Juli, ist er ab 18 Uhr zu Gast im Weststadtzentrum. Eingeladen hat ihn der Aalener CDU-MdB Roderich Kiesewetter, der Lammert eine „herausragende Persönlichkeit unseres Landes“ und „wirksamen weiter
  • 1876 Leser

29. April: Auf geht‘s zum Dankeschön-Tag!

Alltagshelden Auch Feuerwehr Ellwangen ist mit dabei – freier Eintritt mit SchwäPo & VfR Aalen.
5296803d-8b41-4a47-b9dd-796a89c4c467.jpg
Ellwangen. Endlich mal ein lautes „Danke!“ für unsere stillen Helden des Alltags. SchwäPo & VfR laden Helfer, Retter & Ehrenamtler zum Heimspiel gegen den MSV Duisburg ein. Zieht Eure Uniform, Kluft oder Tracht an und kommt am Samstag, 29. April, ab 12.30 Uhr (Anpfiff: 14 Uhr) weiter
  • 1151 Leser

Leben im Dienste des Gemeinwohls

Ehrung Dr. Rudolf Böhmler wird in der Villa Reitzenstein mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
e01b8101-c91e-4be3-a070-d5f7a293e351.jpg

Stuttgart

Die Laudatio seines Nachfolgers habe ihm „gut getan“, gab Dr. Rudolf Böhmler sichtlich bewegt zu, als ihm Staatsminister Klaus-Peter Murawski am Dienstag das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ans Revers weiter

  • 285 Leser

Pionierarbeit mit wenig Hilfe vom Staat

Seit 45 Jahren arbeitet Irmgard-Isabel Dietrich aus Neuler in Ecuador. Seit vielen Jahren leitet sie dort eine Einrichtung mit Kindern, die dort Schutz und Hilfe finden. Ein Geschenk zu Weihnachten ist dort für viele dieser Kinder eine vollkommen neue Erfahrung.
d9ffddeb-f656-493a-9d0e-4f1fd1aba067.jpg
Irmgard-Isabel Dietrich, Ecuador

Liebe Freunde in der Heimat,

ich habe diese Anrede gewählt, denn Heimat ist dort, wo ich geboren wurde, wo ich meine Kindheit und meine Jugend verbracht habe. Heimat ist auch jene, die mich entscheidend geprägt hat, deshalb verstehe ich mich immer als „eine von euch“. Die weiter

Zu Weihnachten denkt man an die Heimat

Aus einem kurzen Aufenthalt wurden über 50 Jahre. Der Aalener Maschinenschlosser Bernd Klingenmaier blieb in den USA hängen und fand dort sein Glück. Zum Fest kommen regelmäßig viele Erinnerungen auf.
fa478cd1-3f91-4133-bc66-50f55e26b158.jpg
Bernd Klingenmaier, USA

Liebe Freunde aus Nah und Fern,

der „Thanksgiving“-Feiertag ist zu Ende, und jetzt sieht man dass die Häuser weihnachtlich geschmückt werden, Christbäume im Fenster stehen und „Merry Christmas“-Wünsche ausgeschrieben werden. Die warmen weiter

The Hooters sind völlig losgelöst

Die zehnte Auflage des „Gruaba-Rock-Festivals“ war bereits im Vorfeld komplett ausverkauft
adcad443-1fa4-4d73-b543-ecd92125fb5d.jpg
Seit 2007 veranstaltet die Dorfjugend von Neuler alljährlich in einer ehemaligen Sandgrube das „Gruba-Rock-Festival“. Beim „10. Gruaba-Rock“ brachten „The Hooters“ das Publikum in Wallung. Das Festival war bereits Wochen vorher ausverkauft. weiter
  • 583 Leser

15 Schüler mit einer Eins vor dem Komma

Alle 69 angetretenen Abiturienten des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen haben bestanden
b39853aa-b2cd-4d4a-9b5e-7c69b6cf503e.jpg
Alle zur Prüfung angetretenen 69 Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen haben ihre schulische Laufbahn mit dem Abitur abgeschlossen. 15 Schülerinnen und Schüler dürfen sich über einen Notendurchschnitt mit einer Eins vor dem Komma freuen. Weitere zwölf Schülerinnen und Schüler erhielten eine Belobigung. weiter
  • 767 Leser

Im ZiS-Projekt mitmachen

Eine Anmeldung zum SchwäPo-Projekt „Zeitung in der Schule“ ist jederzeit online unter www.schwaepo.de/zis/ möglich oder telefonisch im SchwäPo-Marketing: (07361) 594 291. weiter

Ilg beendet seine 25-jährige Ära

6f0793eb-54d8-49b9-a552-e1314aa87207.jpg
August Ilg ist seit 44 Jahren bei der Feuerwehr Ellwangen aktiv. Die vergangenen 25 Jahre war er Kommandant der Abteilung Ellwangen. Bei der jüngsten Hauptversammlung gab er sein Amt in jüngere Hände ab. weiter

Kunden und Service

Zum Ellwanger Kundenspiegel:„Kunden bewerten Service in Ellwangen: Solche Befragungen sind sicher nicht schlecht, berücksichtigen eines aber nicht (Vorsicht, ist etwas ironisch gemeint): Den Kunden selber. Ich bin viel in Ellwangen unterwegs – in Läden aller Art, Optiker, Supermarkt, Stamm-Apotheke usw. weiter
  • 504 Leser

Serie Kriegsjahr 1945 – Das Kriegsende in Schlaglichtern

f79dd1ec-54da-4181-8bb7-a013e02605fe.jpg
Mit der Serie „Kriegsjahr 1945“ werden Schwäbische Post und Gmünder Tagesport 70 Jahre nach Kriegsende in Schlaglichtern darstellen, was damals in der Region geschah. Oder was Menschen aus der Region in den Kriegswirren erlebten. Der Blick, mit dem die Menschen auf das Ende der Nazi-Diktatur schauen, verändert sich. Viele, die jene Zeit weiter
  • 109 Leser

Die schillernde Welt der Musicals

Mit einer bunten, schillernden Show begeistert die „Nacht der Musicals“ in der Stadthalle Aalen
fea04454-0766-446f-8edc-22a431d6c762.jpg
Eine Nebelwand schiebt sich durch den Saal in der Stadthalle. Kein Feueralarm, keine züngelnden Flammen – nur auf der Bühne lodert es. Die Nacht der Musicals hat das Publikum mit einer feurigen Show in unterschiedliche Welten entführt – bei der Rocky Horror Picture Show gab’s sogar die Gelegenheit zum Mitmachen. weiter
  • 205 Leser

So läuft es in Hofen

Zwei Ganztagesgruppen kamen in Hofen zustande. Isidor Schneider, Schulleiter der Kappelbergschule, berichtet aus dem Alltag der 44 Ganztagesgrundschüler. weiter

B-29-Ipf-Trasse ist neu im Spiel

Bürgerinitiative Härtsfeld plädiert für eine Nordvariante, die zwischen Ipf und Blasienberg verläuft
483dfb61-f2ed-4f67-be8c-7416677a6c0f.jpg
In die Diskussion über eine B-29-Trasse von der Röttinger Höhe nach Nördlingen bringt die BI Härtsfeld nun eine neue Nordvariante ins Spiel. Die beste Lösung, so BI-Sprecher Klaus Meyer, sei eine Nord-Umfahrung, die zwischen Ipf und Blasienberg verläuft. weiter
  • 365 Leser

Ostalb-Laufcup 2015

ae578e43-02d0-4a81-828a-5ac6860decb7.jpg
25. Virgrund-Waldlauf (10 km):Samstag, 7. März 20157. Kapfenburg- Panoramalauf (10 km)Samstag, 25. April 20156. Ipf-Ries-Halbmarathon (21,1 km)Samstag, 16. Mai 20154. Essinger Panoramaläufe (23 / 10,5 km)Samstag, weiter
  • 1487 Leser

„Reichsapfel“ kracht in Fußgängerzone

Glück gehabt: Beim Absturz eines Elements der Aalener Weihnachtsdekoration wird niemand verletzt
e507acd1-4743-4518-bc94-dc8979052962.jpg
Einer der sogenannten „Reichsäpfel“ der Aalener Weihnachtsdekoration ist am Dienstag in der Fußgängerzone abgestürzt. Verletzt wurde niemand, Passanten kamen mit dem Schrecken davon. Aufgeschreckt allerdings hat die Sache die Stadtverwaltung, allen voran Citymanager Reinhard Skusa. weiter

„Reichsapfel“ kracht in Fußgängerzone

Glück gehabt: Beim Absturz eines Elements der Aalener Weihnachtsdekoration wird niemand verletzt
097866e9-dde7-4a1d-8f8b-fa26d05ff905.jpg
Einer der sogenannten „Reichsäpfel“ der Aalener Weihnachtsdekoration ist am Dienstag in der Fußgängerzone abgestürzt. Verletzt wurde niemand, Passanten kamen mit dem Schrecken davon. Aufgeschreckt allerdings hat die Sache die Stadtverwaltung, allen voran Citymanager Reinhard Skusa. weiter

Für Kaiser, Reich und Vaterland

Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg sind bis heute lebendig – Denkwürdige Szene am Fuchseck
8883ce8d-0b3d-415e-a663-a54940f7efd3.jpg
Vor 100 Jahre brach der Erste Weltkrieg aus. Mahnmale und Bilder wie in der Eichkapelle halten bis heute das Gedenken an die Gefallenen wach. Auch Erinnerungen von Zeitzeugen werden bis heute von Generation zu Generation weitergegeben, wie unser Leser Peter Wolf berichtet.Ellwangen. weiter
  • 200 Leser

Titelverteidigung mit Vorsprung

Leichtathletik, 28. Aalener Stadtlauf: Kay-Uwe Müller verteidigt Titel souverän
4bddd585-51aa-46f7-aa0a-c9ab7b4bbf32.jpg
Kay-Uwe Müller gelingt die Titelverteidigung beim 28. Aalener Stadtlauf mit einer Traumzeit von 33:56 Minuten. Die LSG-Athleten unterstreichen in Bestform, allen voran Leyla Emmenecker, die mit beeindruckender Dominanz den Hauptlauf bei den Frauen gewinnt. weiter

Traumatisiert in der Nervenklinik

Eugen Lenz zu Kriegsende 1918 völlig demoralisiert – Kriegsgefangenschaft bis 1920 stand bevor
62413ae2-213b-4318-8290-00690874fd11.jpg
Der Erste Weltkrieg offenbart als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ die Allmacht des militärischen Handelns und die Ohnmacht des politischen Denkens. Die Schwäbische Post zeigt in besonderer Weise mit lokalem Hintergrund auf, was dieser schreckliche Krieg für die einzelnen Menschen bedeutete.Aalen. Am weiter
  • 147 Leser

1917 den „Heldentod“ gestorben

Richard Majer kämpfte bis 1916 in Russland – danach in Frankreich – und erhielt hohe Auszeichnungen
44922022-af42-43f8-ae4b-fc1d4a0f3fbf.jpg
Richard Majer hat zunächst in Russland und ab 1916 in Nordfrankreich gekämpft, wo er zum Leutnant befördert wurde. Seine verwitwete Mutter erhielt am 22. August 1917 ein Telegramm mit der kurzen Nachricht, dass ihr Sohn schwer verwundet worden war. Wenig später ein weiteres Telegramm: „Lt. d. R. Richard Majer heute weiter

Letzter Teil unserer Serie

In zwölf Folgen haben wir über das Schicksal der beiden Soldaten aus Aalen berichtet.Die komplette Serie gibt es im Netz auf www-schwaebische-post.de weiter
  • 260 Leser

„Quilten ist Balsam für die Seele!“

Kapitelquilter zeigen ihre Arbeit beim QUIP-DAY – öffentliche Präsentation auf dem Wochenmarkt
9034ef5d-1a89-47c3-97ca-e056dde3eb50.jpg
Ananas, Blumenkohl, Brokkoli, Auberginen und mehr zeigen die Kapitelsquilter zum internationalen Quip-Days. Dieser beginnt am Samstag um 9.30 Uhr und dauert so lang wie der Wochenmarkt. Hinter der Abkürzung QUIP-DAY verbirgt sich „Quilting in Public Day“, eine internationale Bewegung, die rund um den Globus stattfindet. weiter
  • 189 Leser

Überall tote russische und deutsche Soldaten

Richard Majer über einen Sturmangriff: Die Russen leisteten erbitterten Widerstand
48367c45-759e-4dfc-8794-91539f3cf8a8.jpg
Richard Majer berichtet vom Schlachtfeld: Ein Sturm stand bevor. Mit „Marsch, Marsch“ ging es in den vorderen Graben vor, der in einem Waldstreifen lag. Die andern Kompanien, die in den Gräben gewesen waren, gingen in diesem Augenblick in langer Schützenlinie zum Angriff vor.Am Waldsaum, der 600 Meter von uns entfernt war, lagen die weiter
  • 155 Leser

30 Monate im „schwarzen Lager“

Eugen Lenz wurde nach seiner Dunkelhaft in dieses berüchtigte Straflager verbracht
a51dd545-0eb2-4f1a-81b8-248734d8463a.jpg
Der Erste Weltkrieg offenbart als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ die Allmacht des militärischen Handelns und die Ohnmacht des politischen Denkens. Die Schwäbische Post zeigt in besonderer Weise mit lokalem Hintergrund auf, was dieser schreckliche Krieg für die einzelnen Menschen bedeutete. weiter
  • 284 Leser

Teil 11 unserer Serie

Zwölf Folgen: In zwölf Folgen, an jedem zweiten Samstag, erinnern wir an das Schicksal der beiden Soldaten aus Aalen.Teil 12, den vorletzten Teil unsere Serie, lesen Sie am 21. Juni.Alle weiter
  • 1500 Leser

Geheimbriefe an die Familie

Eugen Lenz muss sich wegen Spionage verantworten und muss in Dunkelarrest
6a4e43fc-8c15-4d6c-9eb7-be646ee79528.jpg
Am Beispiel zweier junger Aalener Soldaten werden in 14tägigen Folgen deren in Tagebüchern festgehaltenen Empfindungen und Erlebnisse in den Brennpunkt gerückt. Heute folgt der erschütternde Report von Eugen Lenz über seine grauenhafte Zeit in Dunkelhaft bei den Franzosen. Richard Majer beschreibt wieder mit eigenen Zeichnungen diesmal die miese weiter
  • 228 Leser

Wenig Verluste – trotzdem miese Stimmung

Richard Majer über den Kriegsalltag auf dem Vormarsch in Russland
f85905ef-a6f6-484d-84a8-f61b8d76f6ec.jpg
Richard Majer: „Unsere Kompanie war während der ganzen Sommeroffensive in Russland vom Glück begünstigt und hatte wenig Verluste. Ich war mir über die Gefechtslage bei Borki nie recht im Klaren, ob es vor- oder zurückging.Wir rückten wieder mal bei starkem Regen in einen Kiefernwald. Das Klügste wäre es gewesen, weiter
  • 139 Leser

Teil 10 unserer Serie

ZwölfFolgen: In zwölf Folgen, an jedem zweiten Samstag, erinnern wir an das Schicksal der beiden Soldaten aus Aalen.Teil11, den vorletzten Teil unsere Serie, lesen Sie am 14. Juni.Alle weiter
  • 3131 Leser

„Die Schwaben alle zu mir!“

Eugen Lenz erlebte in Gefangenschaft auf der Insel der Zivilgefangenen ein wahres Paradies
179165934_736.jpg
Der Erste Weltkrieg offenbart als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ die Allmacht des militärischen Handelns und die Ohnmacht des politischen Denkens. Die Schwäbische Post will in besonderer Weise mit lokalem Hintergrund aufzeigen, was dieser schreckliche Krieg für einzelne Menschen bedeutete. weiter
  • 238 Leser

Aus Erschöpfung beim Eingraben eingeschlafen

Richard Majer geriet auf dem Vormarsch in Russland immer wieder unter starken Beschuss
179165938_736.jpg
Richard Majer: „Ein Zug der Kompanie sollte links von uns Anschluss suchen. Er geriet dabei in einen Sumpf. Manche blieben darin stecken. Wir, die wir noch an der Straße lagen, wurden wieder über den Fluss zurückgezogen. Da das schon die zweite schlaflose Nacht war, schliefen manche beim Eingraben ein. Die Russen weiter
  • 159 Leser

Wir hatten keine Ahnung, wo die Russen lagen

178582055_736.jpg
Richard Majer: „Inzwischen waren die Russen auf dem Rückzug, um einer Umfassung zu entgehen. Ich weiß nicht, was für ein erhebendes Gefühl über mich kam, als es hieß, es geht wieder vorwärts. Unser Bataillon schwärmte aus und wir gingen klopfenden Herzens ins Ungewisse. . . Plötzlich das bekannte Zischen und weiter
  • 1308 Leser

Brüder treffen sich in Frankreich

Max und Josef Kohler dienten im 1. Weltkrieg
178578316_736.jpg
Josef und Max Kohler stammten aus Ohmenheim. Das Schicksal wollte es, dass die sich die beiden Brüder im 1. Weltkrieg in Frankreich wieder trafen. weiter
  • 1251 Leser

„Es hagelte Steine und Stockhiebe“

Eugen Lenz: Über Tote und Verwundete hinweg Marsch in die Gefangenschaft
178582051_736.jpg
100 Jahre Erster Weltkrieg. Die Schwäbische Post will in besonderer Weise mit lokalem Hintergrund aufzeigen, was dieser schreckliche Krieg für einzelne Menschen bedeutete. weiter
  • 1617 Leser

Eine Stunde lang Nahkampf im Graben

Der letzte Brief des Aalener Soldaten Eugen Lenz im Ersten Weltkrieg beschreibt eindringlich das Grauen des Kriegs
177964143_736.jpg
Der Erste Weltkrieg offenbart als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ die Allmacht des militärischen Handelns und die Ohnmacht des politischen Denkens. Die Schwäbische Post will in besonderer Weise mit lokalem Hintergrund aufzeigen, was dieser schreckliche Krieg für einzelne Menschen bedeutete. weiter
  • 1554 Leser

Alarm: Die Russen kommen

177964139_736.jpg
Richard Majer in Russland: „Wir sitzen hier an der rechten Flanke des Feindes. Links von uns tobt Gefechtslärm. Preußische Regimenter greifen dort an. Flieger kreisen über uns. Bei Einbruch der Nacht gehen wir vor, an verbrannten Häusern vorbei. Vor dem Dorfrand sollen wir uns eingraben und zwar in einer weiter
  • 1317 Leser

Für Tapferkeit ausgezeichnet

Bernhard Schafferts Urgroßvater war im Ersten Weltkrieg als Soldat im Einsatz
177964147_736.jpg
Bernhard Schaffert aus Adelmannsfelden-Bühler besitzt eine umfangreiche Sammlung an Kriegserinnerungsstücken seines Urgroßvaters Leonhard Gronbach. Gronbach war Soldat im Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1917. weiter
  • 1576 Leser

Mit Sprachführer in den Kampf

Großvater, Vater und Onkel von Johanna Koch waren im Ersten Weltkrieg im Einsatz
177432280_736.jpg
Johanna Koch kann buchstäblich in Erinnerungen kramen. Ihr Großvater, ihr Vater, der Bruder ihres Vaters – sie alle waren Soldaten im Ersten Weltkrieg. Fotos, Militärpässe, Teile der Ausrüstung und Ehrenzeichen hat sie aufbewahrt. weiter
  • 1120 Leser

„Über uns Maschinengewehrfeuer“

Die Aalener Soldaten Eugen Lenz und Richard Majer führten im Ersten Weltkrieg Tagebuch
177438411_736.jpg
Der Erste Weltkrieg als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ offenbart die Allmacht des militärischen Handelns und die Ohmacht des politischen Denkens. Die Schwäbische Post will in besonderer Weise mit lokalem Hintergrund aufzeigen, was dieser schreckliche Krieg für einzelne Menschen bedeutete. weiter
  • 935 Leser

Jetzt geht es an die Front

In einer einzigartigen Serie erinnert die Schwäbische Post an die Schicksale zweier Soldaten
176840094_736.jpg
Vor 100 Jahren ist der Erste Weltkrieg ausgebrochen. Dem grenzenlosen Jubel beim Auszug der Truppen folgte angesichts der tausenden Opfer gleich in den ersten Tagen jähes Entsetzen. weiter
  • 1291 Leser