Das Stadtwerke-Dossier

Fall Müller: Grüne ziehen vor Gericht

Stadtwerke-Affäre Nächste Instanz soll klären, ob der Stadtwerkedirektor rechtmäßig abberufen worden ist.

Aalen. Am 14. Dezember hat der Aalener Gemeinderat mehrheitlich beschlossen, den Vertrag mit Stadtwerkedirektor Cord Müller aufzulösen. Anschließend hat er den Wirtschaftsbeauftragten Wolfgang Weiß als kommissarischen Geschäftsführer bestellt. War alles rechtmäßig? Das wollen die Grünen von unabhängiger Seite prüfen lassen. Die Fraktion wird Klage

weiter

Rechtswidrig oder rechtmäßig?

Stadtwerke-Affäre OB Rentschler und Stadtrat Rehm geraten wieder einmal aneinander.

Aalen. Waren die Beschlüsse, die zur Trennung von Stadtwerkegeschäftsführer Cord Müller geführt haben, rechtmäßig oder nicht? OB Thilo Rentschler und Norbert Rehm (Aktive Bürger) sind erwartungsgemäß unterschiedlicher Ansicht. Das Regierungspräsidium hat die Vorgänge untersucht. Inzwischen liegen die Berichte vor. Am Mittwoch im Technischen Ausschuss

weiter

OB Rentschler: normales Gebaren

Stadtwerke-Affäre Aufsichtsratsvorsitzender antwortet mit schriftlicher Stellungnahme auf SchwäPo-Fragen.

Aalen. Die SchwäPo hat OB Thilo Rentschler Fragen zu den Stadtwerken gestellt. Zum Beispiel: Was soll der beauftragte Wirtschaftsprüfer untersuchen? Und zu welchem Zweck? Was kostet diese „Nachprüfung“? Widerspricht das nicht der Übereinkunft, Stillschweigen zu wahren und nach der Trennung keine schmutzige Wäsche zu waschen?

Der OB und

weiter

„Stadtwerke-Affäre“ geht in die pikante Verlängerung

Stadtwerke Warum der Aufsichtsrat einen Wirtschaftsprüfer beauftragt hat und was genau der untersuchen soll. Von Alexander Gässler und Damian Imöhl

Aalen

Es ist merkwürdig ruhig geworden in der „Stadtwerke-Affäre“. Aber ausgestanden ist das Ganze noch nicht . . . Was ist passiert? Wie ist der aktuelle Stand?

Man hat sich so „einvernehmlich getrennt“, wie das bei arbeitsrechtlich pikanten Fällen üblich ist. Wird jetzt dennoch nachgekartet? Sieht so aus. Denn: Der Aufsichtsrat

weiter
  • 3
  • 525 Leser

Werkleitung Thema im Technischen Ausschuss

Wann der Wirtschaftsprüfer Untersuchungsergebnisse vorlegen wird, ist nicht bekannt. Sicher ist aber: Am Mittwoch berät der Technische Ausschuss des Gemeinderats nicht öffentlich über die „Werkleitung im Eigenbetrieb Abwasserentsorgung“. Baubürgermeister Wolfgang Steidle soll die Aufgabe nicht nur kommissarisch, sondern auch dauerhaft übertragen

weiter
  • 122 Leser

Fall Müller: Wer prüft was?

Stadtwerke Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit befassen sich die Institutionen momentan mit der Aalener Stadtwerkeaffäre.

Aalen

Wächst jetzt langsam Gras über die Sache? Es ist still geworden im Fall Müller. Aber was ist aus der Anzeige und den Eingaben geworden? Wer prüft was? Und zu welchem Zweck? Die SchwäPo versucht, die Dinge zu ordnen.

Die Strafanzeige Der Ellwanger Pressestaatsanwalt Armin Burger bestätigt den Eingang. Der Vorgang werde geprüft, sagt er. Die

weiter

Zurück zur Normalität

Interview Der kommissarische Geschäftsführer Wolfgang Weiß spricht über die Stimmung bei den Stadtwerken und die anstehenden Aufgaben.

Aalen

Die Personalie Cord Müller scheint abgehakt. Zumindest für die Belegschaft der Stadtwerke. „Es gibt keine Unruhe im Haus“, sagt Wolfgang Weiß. Die SchwäPo hat mit dem Aalener Wirtschaftsförderer gesprochen, der seit der Vertragsauflösung mit Müller Mitte Dezember kommissarisch die Geschäfte der Stadtwerke führt.

Herr Weiß, Führungsriege

weiter
Lesermeinung

Zu den Stadtwerken und der Auflösung des Vertrags mit Geschäftsführer Cord Müller

In einer rauen Januarnacht konnte man in einer Hütte, die auf einem Hügel über dem kleinen bekannten germanischen Dorf errichtet war, einen Schatten erahnen, der im flackernden Licht eines Kienspans unruhig hin- und herwanderte. Es war Rennslix, der kein Auge zutun konnte. Der Ärger fraß an seiner Leber wie ein gieriger Raubvogel. Was war geschehen?

weiter
Ruhe zu fordern, ist irritierend

Zur Lesermeinung von Dr. Geisel:

In der veröffentlichten Stellungnahme des Stadtwerke-Direktors Müller finden sich zuhauf Fakten zu den Vorgängen. Dr. Geisel muss sie nicht suchen, sondern nur lesen! Das Einzige, was bisher als Antwort gegen Herrn Müller gestreut wird, sind „persönliche Anfeindungen, Vermutungen und Halbwahrheiten“ gegen denselben, und nicht etwa gegen den OB. Dr.

weiter
  • 5
  • 267 Leser
Lesermeinung

Zum Thema OB vs. Cord Müller:

Allmählich vermag man nur noch mit dem Kopf zu schütteln. Seit etlichen Wochen beherrscht eine leidige Personalangelegenheit das kommunalpolitische Geschehen unserer Stadt – gespickt mit Indiskretionen, persönlichen Anfeindungen, Vermutungen und Halbwahrheiten und befeuert vor allem von dem publizitätsbeflissenen Chef der Grünen-Fraktion im Gemeinderat

weiter

Geteiltes Echo auf Erklärung des OB

Stadtwerke Grüne wollen sich im Fall Müller ans Regierungspräsidium wenden. CDU besteht auf einer Aufarbeitung.

Aalen. In einer persönlichen Erklärung hat OB Thilo Rentschler alle Mandatsträger an ihre Pflicht zur Verschwiegenheit erinnert. Außerdem soll das Regierungspräsidium die Vorgänge im Fall der Trennung von Stadtwerkedirektor Cord Müller prüfen. Für Thomas Rühl (Freie Wähler) genügt das, die Lage zu befrieden. Er erinnert an die Strafanzeige seiner Fraktion.

weiter

OB streitet Mobbing ab

Stadtwerke In einer persönlichen Erklärung äußert sich Thilo Rentschler zum Fall Cord Müller und zum weiteren Vorgehen.

Aalen

Weil durch die Art der Öffentlichmachung und öffentlichen Darstellung „unüberschaubarer Schaden“ entstanden ist, legt Thilo Rentschler alle Vorgänge im Fall Cord Müller dem Regierungspräsidium zur Prüfung und Bewertung vor – besonders die der vergangenen zwölf Monate. Das kündigt der Aalener OB und Aufsichtsratsvorsitzende der

weiter

Jetzt wird’s turbulent

Stadtwerke Nach dem Vorwurf der „bösartigen Hetzjagd“: Grüne und CDU reagieren mit Stellungnahmen, Freie Wähler stellen Strafanzeige.

Aalen

Die Freien Wähler haben am Freitag Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Grund: Cord Müllers am 8. November im Aufsichtsrat verlesene elfseitige Erklärung sei widerrechtlich und anonym den Medien und einer unbekannten Zahl unbeteiligter Bürger zugespielt worden. Damit sei Stadt und Stadtwerken, Aufsichtsrat und Gemeinderat, Ex-Geschäftsführer

weiter
Stellungnahme der Grünen

„Vollständige Aufarbeitung“

Aalen. Es könne keine Rede davon sein, dass der OB die Fraktionsvorsitzenden auf dem Laufenden gehalten hätte. So reagiert Grünensprecher Michael Fleischer auf den SchwäPo-Bericht „Bösartige Hetzjagd“ vom Freitag. Darin unterstellt Freie-Wähler-Chef Thomas Rühl den Grünen, sie könnten ihren Hass auf OB Rentschler kaum verhehlen. Als er,

weiter
  • 5
  • 208 Leser
Lesermeinung

Zum Artikel „Das Papier der Abrechnung“ vom 24. Januar:

Bei der ganzen Rätselraterei darum, wie denn nun „Das Papier der Abrechnung“ an die Öffentlichkeit gekommen ist, gerät die eigentlich wichtige Frage, was denn die anderen Aufsichtsräte der Stadtwerke nach dem Bekanntwerden der Geschichte unternommen haben, völlig in den Hintergrund – um nicht zu sagen in eine gewollte Vergessenheit.

An den Pranger wird

weiter

Fall Müller: Grüne fordern jetzt die "vollständige Aufarbeitung"

"Märchenstunde" der Freien Wähler und Kritik am OB: Grünenfraktion nimmt Stellung zum SchwäPo-Bericht "Bösartige Hetzjagd"

Aalen. "Nachdem die Versuche des OB, Cord Müller nach seiner Vertragsverlängerung in verschiedenen Gremien madig zu machen, nicht gefruchtet hatten, unternahm er am 27.10. 2017 den entscheidenden Schritt: Müller wurde in einem Trennungsgepräch so weit gebracht, in eine „freiwillige“ Beendigung seines Dienstverhältnisses

weiter

„Bösartige Hetzjagd“

Stadtwerke Für die Freien Wähler ist nicht Ex-Geschäftsführer Müller das Opfer, sondern OB Rentschler. Droht jetzt eine Schlammschlacht?

Aalen

Neue Entwicklung im Fall Cord Müller: Die Vertragsauflösung des Stadtwerkedirektors sei nicht aus heiterem Himmel gekommen und auch keine Nacht- und Nebelaktion des Aufsichtsratsvorsitzenden OB Thilo Rentschler. So ist zumindest in einer aktuellen Stellungnahme der Freien Wähler zu lesen.

Die Freien fühlt sich provoziert – durch den scharfen

weiter
Die Notbremse ziehen

Zum Konflikt Rentschler/Müller

Gut, dass ans Tageslicht gekommen ist, was hinter den Kulissen zwischen OB Rentschler und Cord Müller gelaufen ist.

Es mag zwar sein, dass hier jemand das Verschwiegenheitsgebot einer Aufsichtsratssitzung überschritten hat. Aber an dieser Stelle war das durchaus angebracht, ja sogar nötig. Eine „Notwehr“. Denn ein viel größeres Fehlverhalten und Überschreiten

weiter
  • 5
  • 534 Leser
Ex-Stadtwerkedirektor Cord Müller und die Vorwürfe gegen ihn

„Von der Stadt auferlegte unproduktive Aktivitäten“

Aalen. Viele Aalener fragen sich, was man Cord Müller eigentlich vorwirft. Der spricht in seiner elfseitigen Rede, die er am 8. November im Aufsichtsrat hielt, von „alten Kamellen“ und neuen „ebenso haltlosen“ Vorwürfen. Beispiel Dienstreisen. Dass es viele sind, räumt Müller in seiner Rede ein. Aber: Wenn er im Auftrag von

weiter
  • 5
  • 409 Leser

Aufarbeitung? Fehlanzeige

Stadtwerke Gemeinderat bestimmt Bürgermeister Wolfgang Steidle zum Werkleiter der Abwasserentsorgung, hakt im Fall Cord Müller aber nicht nach.

Aalen

Die Stadtwerke standen am Donnerstag auf der Tagesordnung des Gemeinderats. Freilich ging es nicht um eine Aufarbeitung im Fall Cord Müller. Der Vertrag des Stadtwerkedirektors war am 14. Dezember im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig aufgelöst worden.

Aufgerufen war stattdessen die Bestellung des kommissarischen Werkleiters des Eigenbetriebs

weiter
  • 5
  • 804 Leser
Lesermeinung

Zum Artikel „Papier der Abrechnung“, SchwäPo vom 24. Januar:

Das sieht dem Gemeinderat ähnlich! Da gelangt ein Redemanuskript des ehemaligen Stadtwerkechefs Cord Müller an die Öffentlichkeit. In diesem werden schwere Vorwürfe gegen OB Rentschler erhoben. Er habe Müller bewusst gemobbt, möglicherweise sogar, indem unwahre Vorwürfe erhoben wurden. Er habe ihm mit einer persönlichen Schlammschlacht und Krieg gedroht.

weiter

Das Papier der Abrechnung

Stadtwerke Mobbing-Vorwürfe gegen OB Rentschler: Diese Rede hat Ex-Stadtwerkedirektor Cord Müller am 8. November im Aufsichtsrat gehalten. V

Aalen

Wird’s jetzt doch noch hässlich? In Aalen kursieren Kopien der elfseitigen Rede, die Cord Müller am 8. November im Aufsichtsrat gehalten hat. Darin bittet der Stadtwerkedirektor die Aufsichtsräte, seinem Wunsch nach einer Trennung im Guten zu entsprechen. Aber: Daraus geht auch hervor, dass Müller zu diesem Schritt gedrängt worden sein

weiter

Stadtwerke: Wie geht’s weiter?

Stadtgespräch Nach der Trennung von Geschäftsführer Cord Müller: Das wollen die Aalener vom Aufsichtsratsvorsitzenden OB Thilo Rentschler wissen.

Aalen

Warum hat man den Vertrag mit Geschäftsführer Cord Müller verlängert, um ihn eineinhalb Jahre später aufzulösen? Die Aalener machen sich große Sorgen um ihre Stadtwerke. Die SchwäPo hat die Leserfragen gesammelt und den Aufsichtsratsvorsitzenden Thilo Rentschler damit konfrontiert. Der OB verweist auf Rechtsvorschriften. Etwa, dass der Aufsichtsrat

weiter
Lesermeinung

Zur Vertragsbeendigung von Stadtwerke-Geschäftsführer Cord Müller:

Es ist üblich, dass befristete Verträge von Geschäftsführern nicht immer verlängert werden. Unüblich ist es, einen solchen Vertrag erst zu verlängern und kurz danach aufzuheben. Interessant für den Bürger ist es, wenn sich das Ganze um eine städtische Tochter handelt, denn dabei entstehen Kosten, die der Bürger in irgendeiner Form in seinen Rechnungen

weiter

Fall Müller: Grüne legen nochmals nach

Stadtwerke Fraktion fordert OB Rentschler auf, Rechenschaft über Kosten der Vertragsauflösung abzulegen.

Aalen. Die Grünen haben geschlossen gegen die Auflösung des Vertrags mit Stadtwerkegeschäftsführer Cord Müller gestimmt. Müller habe einen „Superjob“ gemacht, schreibt Fraktionssprecher Michael Fleischer in einer aktuellen Pressemitteilung. „Zurück bleibt eine ratlose Öffentlichkeit, da alles hinter verschlossenen Türen abgewickelt

weiter
Lesermeinung

Zum Weggang von Stadtwerke-Chef Cord Müller:

Was ist los in Aalen, so werde ich in unserer Nachbarstadt Schwäbisch Gmünd, in der ich arbeite, immer wieder gefragt ... Was nun die letzten Entwicklungen in unserer Stadt betrifft, bin ich als Bürger und hier in Aalen geborener Mensch ratlos. Ganz besonders und speziell im Fall von Cord Müller und seinem nun doch rätselhaften Abgang. Hier gibt es

weiter
  • 4
  • 682 Leser

Stadtwerke: Duo soll einspringen

Aalen. Wirtschaftsbeauftragter Wolfgang Weiß und Baubürgermeister Wolfgang Steidle sollen sich die Aufgaben des scheidenden Stadtwerkegeschäftsführers Cord Müller teilen. Weiß soll die Stadtwerke kommissarisch leiten, Steidle als Werkleiter des Eigenbetriebs Abwasserversorgung fungieren.

OB Thilo Rentschler will diese Personalien nicht kommentieren.

weiter
  • 2
  • 2449 Leser

Grüne wollen OB-Vertrag auflösen

Stadtwerke „Alarmstufe rot“: Fraktion erhebt schwere Vorwürfe gegen Thilo Rentschler. Der wolle alles an sich reißen.

Aalen.

Am Donnerstag nahmen die Grünen dazu Stellung. Fraktionsvorsitzender Michael Fleischer sieht durch die beabsichtigte Auflösung des Dienstvertrags mit Cord Müller für die Stadtwerke und die Stadt „Alarmstufe rot“. Weil Müller „hervorragende Arbeit“ geleistet habe, sei sein Vertrag 2016 mit überwältigender Mehrheit des

weiter

Grüne: Vertrag des OB gehört aufgelöst

Gemeinderatsfraktion nimmt Stellung zum Ausscheiden von Stadtwerkedirektor Cord Müller

Aalen. Geschäftsführer Cord Müller wird die Aalener Stadtwerke zum Jahresende verlassen - im beiderseitigen Einvernehmen, wie er und OB Thilo Rentschler dieser Tage verkündet haben. Ein  Aufhebungsvertrag wurde vorbereitet, der in den kommenden Tagen unterschrieben werden soll.

Am Donnerstag nahm die Grünen-Fraktion im

weiter

Cord Müller verlässt die Stadtwerke

Personalie Geschäftsführer soll um Vertragsauflösung gebeten haben. Gremien müssen noch zustimmen.

Aalen. Cord Müller wird die Aalener Stadtwerke verlassen. Wie die Schwäbische Post aus mehreren Quellen erfahren hat, wird eine Trennung im Einvernehmen angestrebt. Demnach sollen die Details einer Vertragsauflösung vorbereitet sein.

Die zuständigen Gremien müssen noch zustimmen. Das sind zunächst der Aufsichtsrat der städtischen Tochter und der Gemeinderat.

weiter
  • 4
  • 4364 Leser

Weitere fünf Jahre mit Cord Müller

Warum der Aufsichtsrat den Vertrag mit dem Aalener Stadtwerkedirektor vorzeitig verlängern möchte
Eigentlich endet Cord Müllers Vertrag ja erst im Dezember 2017. Doch der Aufsichtsrat will vorzeitig mit dem Aalener Stadtwerkedirektor verlängern. An diesem Donnerstag fällt die Vorentscheidung. weiter
  • 959 Leser