Gesundheit 2010

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Gesundheit geht uns alle an. Sie ist unser größtes Gut. Leider schätzen wir die Gesundheit oft erst, wenn wir krank sind. Dann sind wir dankbar für eine bestmögliche medizinische Betreuung. Wir würdigen einen Hausarzt, der uns kennt und gut berät, und einen Facharzt, der uns zuverlässig hilft und zur Seite steht.Gute ärztliche Versorgung gibt Sicherheit, weiter
  • 273 Leser
Inhaltsverzeichnis Ärzte Gesundheits- dienstleister Ergotherapeuten 40 Heilpraktiker 40 Logopäden 41 Physiotherapeuten 42 Therapeuten 42 weiter
  • 370 Leser
Informationen: Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit unter 0 18 05/99 66-03. Privat Versicherte können sich an ihr Krankenversicherungsunternehmen oder an den Verband der privaten Krankenversicherung e. V., Bayenthalgürtel 26, 50968 Köln, wenden. weiter
  • 4682 Leser

Pflegebedürftig – Was nun?

Die ersten Schritte zur schnellen Hilfe zeigt das Bundesministerium für Gesundheit auf. weiter
  • 472 Leser
Stichwort Leukozyten weiter
  • 398 Leser
Notfallnummern Polizei / Notruf 110 Feuerwehr 112 Rettungsdienst und Krankentransport 19222 Giftnotruf für Baden-Württemberg 0761 / 19240 Deutsche Rettungsflugwacht 0711 / 70 10 70 Telefonseelsorge 0800 / 111 01 11 oder 0800 / 111 02 22 Kinder- und Jugendtelefon 0800 / 111 03 33 weiter
  • 579 Leser

Sprachschwäche

Wenn Eltern Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung ihres Kindes feststellen, sollten sie sich nicht verrückt machen lassen, sondern in Ruhe die Entwicklung des Kindes mit dem Kinderarzt besprechen. weiter
  • 360 Leser

Sich gegenseitig helfen

Um gemeinsam eine Erkrankung, Behinderung oder eine schwierige Lebenslage besser bewältigen zu können, schließen sich Menschen in Selbsthilfegruppen zusammen. weiter
  • 344 Leser

Wappnen gegen die Angst

Die Hände werden feucht, das Herz rast und der Magen rumort. Viele Menschen kennen diese Gefühle beim Betreten einer Zahnarztpraxis. Die richtige Vorbereitung kann unangenehme Gefühle in ihre Schranken weisen. Die Initiative proDente e.V. gibt Tipps. weiter
  • 476 Leser

Biotop Mundhöhle

Der Mund eines gesunden Menschen beheimatet eine unglaubliche Vielfalt von Mikroben – darunter Viren, Pilze und Bakterien. Bakterien sind dabei am zahlreichsten: Im „Biotop Mundhöhle“ tummeln sich mehr als 600 verschiedene Arten. weiter
  • 421 Leser

Aktiv gegen Blasenschwäche

Unter Blasenschwäche leiden in Deutschland rund sechs Millionen Menschen. Durch anatomische und hormonelle Unterschiede sind Frauen schon in jungen Jahren drei Mal häufiger von Blasenschwäche betroffen als Männer. weiter
  • 480 Leser
Stichwort CT weiter
  • 370 Leser
Erste Hilfe Das Deutsche Rote Kreuz bietet im Internet einen Erste-Hilfe-Ratgeber an, der auch Tipps zur Wundversorgung enthält: drk.de/erstehilfe/ehonline/index.htm Bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung lässt sich eine Broschüre mit den wichtigsten Stichworten als pdf-Dokument herunterladen: regelwerk.unfallkassen.de/regelwerk/data/regelwerk/inform/l_503.pdf weiter
  • 1677 Leser

Was ist eigentlich eine Anamnese?

Eine Anamnese ist die Krankheitsvorgeschichte des Patienten, die dem Arzt eine Hilfe bei der Erkennung einer Krankheit sein kann. weiter
  • 430 Leser
Beiträge steuerlich absetzbar Alle Aufwendungen für die gesetzliche Kranken- und soziale Pflegepflichtversicherung können ab 2010 steuerlich geltend gemacht werden. Das geht aus dem Bürgerentlastungsgesetz hervor, das das Bundeskabinett verabschiedet hat. Dadurch sollen die Versicherten jährlich um rund 9,33 Milliarden Euro entlastet werden. Mit dem weiter
  • 387 Leser

Verstehen, was der Arzt sagt

Plötzlich schaut Ihr Arzt vom Laborbericht auf und sagt mit nachdenklichem Gesicht: Ihr HB ist zu niedrig, das LDL zu hoch oder der TSH-Spiegel macht mir Sorgen. Oft versteht der Patient dann nur „Bahnhof“. weiter
  • 461 Leser

Helfer aus der Natur

Ein Klassiker bei der pflanzlichen Behandlung leichter Prellungen ist die Arnika. weiter
  • 406 Leser

Reiseapotheke

Art und Umfang der Notfallapotheke sollten auf das Reiseziel, die Reisedauer und die Art des Urlaubs abgestimmt sein. weiter
  • 401 Leser

Vorsicht giftig!

Vor allem durch Medikamente und chemische Substanzen wie Spülmittel, Allzweckreiniger, Entkalker und Verdünnungsmittel bestehen Vergiftungsgefahren im Haushalt. weiter
  • 338 Leser

Kein Ersatz für Arztbesuch

Tests aus der Apotheke können die Ungewissheit mildern. Eine schnelle Diagnose ersetzt aber nicht den Arztbesuch. weiter
  • 463 Leser

Basismaßnahmen zur Wiederbelebung

 Die Entscheidung zum Start von Reanimationsmaßnahmen fällt, sobald ein Patient nicht ansprechbar ist und nicht normal atmet. Man sollte den Verletzten angesprochen und seinen Atem kontrolliert haben. Zur Durchführung der Herzdruckmassage (Thoraxkompression) werden die Hände in der Mitte des Brustkorbes aufgesetzt.  Für Erwachsene beträgt weiter
  • 340 Leser
Impfung gegen Allergien weiter
  • 3892 Leser

An Allergene gewöhnen

Allergiegeplagte können ihre Beschwerden auf lange Sicht mit einer Immuntherapie lindern. weiter
  • 382 Leser

Allergien im Vormarsch

Allergien werden immer mehr zu einer Epidemie. Gut 40 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland leiden in ihrem Leben ein- oder mehrmals an einer allergischen Erkrankung. weiter
  • 423 Leser

Mit dem Kind zum Arzt

Um übersteigerte Ängste gar nicht erst entstehen zu lassen, sollten Eltern ihre Kinder frühzeitig auf Arztbesuche vorbereiten. Dabei spielt das Lieblingsspielzeug eine wichtige Rolle. weiter
  • 430 Leser

Laufen: gut für die Augen

Jeder täglich gelaufene Kilometer bringt zehn Prozent weniger Augenerkrankungen wie „Grauer Star“ oder „Makula-Degeneration“. weiter
  • 568 Leser
Stichwort Zuzahlungsbefreiung weiter
  • 352 Leser

Aktiv an der Therapie beteiligen

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es offenbar einen Zusammenhang zwischen Kenntnisstand der Patienten und der Therapieentscheidung gibt. weiter
  • 322 Leser

Hautcheck – „ABCDE- Regel“ ist hilfreich

Fast jeder Mensch hat Leberflecken. Die bräunlich gefärbten Ansammlungen von Pigmentzellen der Haut finden sich an den unterschiedlichsten Körperstellen. weiter
  • 435 Leser

Akupressur – mit Druck gegen Schmerzen

Akupressur ist eine Behandlungsmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), bei der sanfter Druck auf verschiedene Stellen des Körpers ausgeübt wird. weiter
  • 428 Leser
Stichwort STIKO weiter
  • 356 Leser
Stichwort Festbeträge weiter
  • 407 Leser

Auf die Sprechstunde vorbereiten

Fortsetzung Seite 4Zudem werden etliche medizinische Leistungen, vornehmlich im Bereich der Vorsorge, nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Der Arzt wird also zum Verkäufer von Dienstleistung, der Patient zum Kunden. Das sorgt für Verunsicherung.Welche so genannte individuelle Gesundheitsleistung (IgeL) ist wirklich sinnvoll? Kann weiter
  • 422 Leser

Der informierte Patient

Ob ein Patient die Arztpraxis zufrieden verlässt, hat weniger mit der ärztlichen Kunst als mit der Erwartungshaltung des Patienten selbst und dessen Verständnis von Krankheit zu tun. weiter
  • 437 Leser

Checkliste für den Arztbesuch

Welche Erwartung habe ich? Will ich nur ein Rezept oder möchte ich beraten werden und Behandlungsalternativen aufgezeigt bekommen? Sagen Sie Ihrem Arzt ganz klar, warum Sie ihm gegenübersitzen. Wann gehe ich hin? Was nehme ich mit? Wie verständige ich mich? Was ist eine IGeL? weiter
  • 431 Leser