Ich bin dann mal da

Viel Ehrenamt und ganz viele Kleinode

„Ich bin dann mal da“ in Bettringen – ein ganzer Stadtteil packt mit an, wenn es darum geht, den Ort liebevoll zu machen
b28f4f7f-4306-4d9f-aa8d-c31df0f7d2e7.jpg
Kleine Wege, tolle Aussichten, viele Kleinode. Eine Begegnungsstätte gibt es auch – und ganz viel ehrenamtliches Engagement. Wo ich bin? In Bettringen! weiter
  • 492 Leser

Viel Ehrenamt und ganz viele Kleinode

„Ich bin dann mal da“ in Bettringen – Ein ganzer Stadtteil packt mit an, wenn es darum geht, den Ort liebevoll zu machen
81dea38d-35bb-438f-9159-be6c03aeafdb.jpg
Kleine Wege, tolle Aussichten, viele Kleinode. Eine Begegnungsstätte gibt es auch – und ganz viel ehrenamtliches Engagement. Wo ich bin? In Bettringen! weiter

Einfach mal den Kopf frei machen

„Ich bin dann mal da“ in Gschwend – Hier wird das Wort „Erholungsort“ gelebt – Traumhafte Seen und ein Märchenwald
a862efc1-b7cf-44a7-be36-c4af63cc5567.jpg
Okay, stellen Sie sich vor, Sie haben den Kopf voll, wollen auf andere Gedanken kommen und einmal völlig abschalten. Ich habe da einen Tipp für Sie: Gschwend. weiter

Die Gemeinde der sieben Hügel

„Ich bin dann mal da“ in Jagstzell – Eine Gemeinde mit atemberaubenden Aussichtspunkten und für alle Generationen
6a7538df-8f53-4bea-b476-9fa305d954fd.jpg
weiter
  • 150 Leser

Die Gemeinde der sieben Hügel

„Ich bin dann mal da“ in Jagstzell – Eine Gemeinde mit atemberaubenden Aussichtspunkten und für alle Generationen
7aeaae1b-0632-43b4-8a5b-89387180e73f.jpg
Lust aufs Wandern? Lust auf tolle Aussichtspunkte? Lust auf einen Berg- und Talspaziergang? Dann ab nach Jagstzell. „Wir bieten mehr“ lautet der Slogan für Neubürger. Der Spruch passt. weiter
  • 681 Leser

Die Gemeinde der sieben Hügel

„Ich bin dann mal da“ in Jagstzell – Eine Gemeinde mit atemberaubenden Aussichtspunkten und für alle Generationen
49429939-a8cc-4e36-aed3-c86dad74431b.jpg
Lust aufs Wandern? Lust auf tolle Aussichtspunkte? Lust auf einen Berg- und Talspaziergang? Dann ab nach Jagstzell. „Wir bieten mehr“ lautet der Slogan für Neubürger. Der Spruch passt. weiter

Willkommen im Ostalb-Allgäu

„Ich bin dann mal da“ in Waldstetten – Von Wäschgölten, geschlagenen Gmündern, alten Kellern und langen Tresen
a2c24da5-8486-431d-8312-b74dc2f5a752.jpg
Was für ein schönes Fleckchen Erde. Was für nette Menschen. Was für eine Landschaft. Willkommen in Waldstetten – im Allgäu der Ostalb. weiter

Willkommen im Ostalb-Allgäu

„Ich bin dann mal da“ in Waldstetten – Von Wäschgölten, geschlagenen Gmündern, alten Kellern und langen Tresen
4e897861-e26f-4a2b-9f1c-3e8da26a5ce7.jpg
Was für ein schönes Fleckchen Erde. Was für nette Menschen. Was für eine Landschaft. Willkommen in Waldstetten – im Allgäu der Ostalb. weiter
  • 684 Leser

Auf den Spuren gleich zweier Künstler

„Ich bin dann mal da“ in Rosenberg – Sieger Köder und Karl Stirner haben die Gemeinde geprägt und prägen sie noch
1a16efde-6a7c-4b6e-b594-484849534f60.jpg
Mal ehrlich, gibt es einen schöneren Namen für eine Gemeinde als Rosenberg? Wenn mich vor dem Rathaus dann auch noch die Skulptur eines lesendes Mönchs begrüßt, kann der Tag nur gut werden. Ein Name darf in Rosenberg natürlich nicht fehlen: Sieger Köder. weiter
  • 640 Leser

Auf den Spuren gleich zweier Künstler

„Ich bin dann mal da“ in Rosenberg – Sieger Köder und Karl Stirner haben die Gemeinde geprägt und prägen sie noch
1a16efde-6a7c-4b6e-b594-484849534f60.jpg
Mal ehrlich, gibt es einen schöneren Namen für eine Gemeinde als Rosenberg? Wenn mich vor dem Rathaus dann auch noch die Skulptur eines lesendes Mönchs begrüßt, kann der Tag nur gut werden. Ein Name darf in Rosenberg natürlich nicht fehlen: Sieger Köder. weiter
  • 1108 Leser

Wo der Schultes und der Förster kneippt

„Ich bin dann mal da“ in Ellenberg – Mammutbäume, eine lange Bank, Waldlehrpfad und einen Sandstrand
34de30f7-7110-4600-97b5-9682a8fff707.jpg
Ellenberg. Schon einmal gehört? Ja klar. Schon einmal dort gewesen? Nein. Das ist ein Fehler. Diese kleine Gemeinde steckt voller Überraschungen und sie ist ein Freizeitspaß für die ganze Familie. weiter
  • 686 Leser

Wo der Schultes und der Förster kneippt

„Ich bin dann mal da“ in Ellenberg – Mammutbäume, eine lange Bank, Waldlehrpfad und einen Sandstrand
11306b74-bac6-4ae1-b586-d8adc38699c0.jpg
Ellenberg. Schon einmal gehört? Ja klar. Schon einmal dort gewesen? Nein. Das ist ein Fehler. Diese kleine Gemeinde steckt voller Überraschungen und sie ist ein Freizeitspaß für die ganze Familie. weiter
  • 823 Leser

Eine Gemeinde und ein Waldwunder

„Ich bin dann mal da“ in Neuler – Ein spezieller Weg bringt Eltern und vor allem Kindern spielerisch die Natur näher
f5ce46af-3d9e-413a-bc70-c2c653040516.jpg
Neuler oder besser Nuiler. 3100 Einwohner, urige Gasthöfe, ein wundervolles Naturtal. Fünf Kilometer waren wir unterwegs, ich habe in dieser Zeit ein T-Shirt und ein Hemd komplett durchgeschwitzt. Und wissen Sie was? Es hat richtig Spaß gemacht. weiter
  • 599 Leser

Eine Gemeinde und ein Waldwunder

„Ich bin dann mal da“ in Neuler – Ein spezieller Weg bringt Eltern und vor allem Kindern spielerisch die Natur näher
80eac3ec-92f5-43cb-9d9c-0254bb95d3e1.jpg
Neuler oder besser Nuiler. 3100 Einwohner, urige Gasthöfe, ein wundervolles Naturtal. Fünf Kilometer waren wir unterwegs, ich habe in dieser Zeit ein T-Shirt und ein Hemd komplett durchgeschwitzt. Und wissen Sie was? Es hat richtig Spaß gemacht. weiter

Warum die Staufer Lorcher sind

Ich bin dann mal da – Unterwegs in der Stadt Lorch, wo einst Schiller lesen und schreiben lernte
222fb0e4-1470-440c-af8e-433debd99bf0.jpg
Es ist die bislang kürzeste Route auf meiner „Ich bin dann mal da“-Tour. Gerade einmal 1,2 Kilometer wandern wir durch Lorch. Nein, wir flanieren vielmehr. Dafür begegnen wir auf dieser Tour unter anderem Friedrich Schiller und Eduard Mörike – herrlich. weiter
  • 669 Leser

Warum die Staufer eigentlich Lorcher sind

Ich bin dann mal da – Unterwegs in der Stadt Lorch, dort wo einst Schiller das Lesen und Schreiben lernte
d797e822-8050-49c6-8d03-542964fdc756.jpg
Es ist die bislang kürzeste Route auf meiner „Ich bin dann mal da“-Tour. Gerade einmal 1,2 Kilometer wandern wir durch Lorch. Nein, wir flanieren viel mehr. Dafür begegnen wir auf dieser Tour unter anderem Friedrich Schiller und Eduard Mörike - herrlich. weiter
  • 1070 Leser

Kleine Gemeinde, große Ausstrahlung

Adelmannsfelden ist eine waldreiche Gemeinde – In dem Ort gibt es viele schöne Plätze zu entdecken
d4c3a218-d471-4de5-9c06-f4f8803aee34.jpg
Ich will ehrlich sein. Ich war nicht oft in Adelsmannfelden. Nach meiner „Ich bin dann mal da“-Tour weiß ich aber auch: Das wird sich jetzt ändern. weiter
  • 547 Leser

Wandern Sie mit uns an diesem Dienstag durch Lorch

8091187a-a97d-4d72-87dd-1f22c236462d.jpg
Lars Reckermann wandert wieder durch die Kommunen im Ostalbkreis, und jeder ist willkommen, den Chefredakteur von Gmünder Tagespost und Schwäbischer Post an diesem Dienstag, 4. August, auf seinen Rundgang durch Lorch zu begleiten. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Rathaus. Mit dabei sind Bürgermeister Karl Bühler und der Lorcher Gästeführer Ernst weiter
  • 672 Leser

Kirchenschätze und Kriegsgeschichte

Serie „Ich bin dann mal da“ – So spannend ist ein Rundgang durch Westhausen
12cce651-5f8c-4440-baa3-b0e273abec40.jpg
Ja, so kann man regieren. Bürgermeister Herbert Witzany tritt aus dem Rathaus in Westhausen heraus, das 1760 als fürstpröpstlich-ellwangisches Amtsschloss gebaut wurde. „Lust auf eine Rundwanderung?“, fragt er. Nicht nur ich nicke. Mit mir 55 weitere Köpfe. Auf durch Westhausen. weiter
  • 213 Leser

Wo sich Astronauten und Kirchenkunst treffen

Serie „Ich bin dann mal da“ – Chefredakteur Lars Reckermann unterwegs in Kirchheim am Ries mit 65 Einwohnern
2c263841-6190-4e99-aa5e-6ddf3ce63af9.jpg
Die 1800 Einwohner aus Kirchheim bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Dennoch wird Karin Oßwald etwas nervös. In ihrem Landgasthaus haben wir das Essen für die Mitwanderer reserviert. Mit 20 haben wir gerechnet, gekommen sind 65. „Klappt schon“, sagt die taffe Frau. So sind se, die Kirchheimer. weiter
  • 204 Leser

Eine Gemeinde mit dem Igel im Herzen

Serie „Ich bin dann mal da“: In Hüttlingen gibt es Grenzerfahrungen
ddd635c2-b276-4ded-8a84-7db353abd63c.jpg
Igel, überall Igel . . . Meist aus Holz, ach was, aus ganzen Holzstämmen geschnitzt, mal sogar als Brunnenfigur. Kinderherzen schlagen beim Plüschigel höher. Und die Geschichte vom Muffigel . . . Nein, die verrate ich nicht, die sollten Sie sich erzählen lassen. Also auf nach Hüttlingen. weiter
  • 127 Leser

Selbstbewusste Abtsgmünder

Serie „Ich bin dann mal da ...“ – Unterwegs in der größten Gemeinde im Ostalbkreis
a1368456-1829-49c3-9edd-bd6d8c6657ba.jpg
Ja, die Abtsgmünder sind schon arg selbstbewusst. Das dürfen sie auch sein. Die Gemeinde ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Sie ist, hinter den Städten, die größte Gemeinde des Ostalbkreises. Und sie hat eine Menge zu bieten. weiter
  • 251 Leser

Zeit nehmen für Bopfingen

Serie „Ich bin dann mal da ...“: Heute geht es auf Geschichts- und Wanderwegen durch Bopfingen
c1f9bec0-a7d1-466d-913a-016cc9c3e3d6.jpg
Sie haben kaum Zeit und wollen einmal schnell eine Stadt erkunden. Machen Sie dann bitte einen Bogen um Bopfingen. Für diese Stadt sollten Sie sich nämlich Zeit nehmen. Oder Sie kommen am besten des Öfteren wieder. Denn Bopfingen hat richtig etwas zu bieten. weiter
  • 193 Leser

Mittwoch geht es durch Kirchheim

98a2e0e7-9d2e-4988-9402-6319cd7569f9.jpg
Kirchheim. Diese Woche macht SchwäPo-Chefredakteur Lars Reckermann richtig Meter. Bis Freitag erkundet er seine neue Heimat, die Ostalb. Am Mittwoch, 20. August, ist er in Kirchheim zu Gast. Alle Kirchheimer und Interessierte sind eingeladen, sich mit ihm um 10 Uhr vor dem Rathaus zu treffen. Eine Anmeldung ist weiter
  • 713 Leser

Ich bin dann mal da: Hüttlingen

Hüttlingen. Um 10 Uhr steht SchwäPo-Chefredakteur Lars Reckermann am heutigen Dienstag vor dem Rathaus in Hüttlingen. Er möchte sich von den Hüttlingern ihren Ort zeigen lassen. Die Sommerserie „Ich bin dann mal da ...“ erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Allein in Abtsgmünd weiter
  • 615 Leser

Panoramablick mit Burg

Serie „Ich bin dann mal da“ – Lauchheim lohnt sich – zu Besuch in der kleinsten Stadt im Ostalbkreis
4442332f-fc1f-43ff-9a44-40c86291e57f.jpg
Als Erstes gibt es ein Lauchheimer Bettelsäckle. Darin stecken die Stadtchronik, ein Stärkungstropfen und ein Regenponcho. „Heute regnet es aber nicht“, sagt Bürgermeister Werner Kowarsch. „Die dunklen Wolken ziehen an uns meist vorbei.“ An diesem Tag bewahrheiten sich des Bürgermeisters Worte. weiter
  • 164 Leser

Ich bin dann mal da ...

Was gibt es Schöneres, als gemeinsam die Heimat zu erwandern? Lars Reckermann, Chefredakteur der Schwäbischen Post, lebt seit fast einem Jahr auf der Ostalb. Um seine neue Heimat besser kennenzulernen, hat er die Serie „Ich bin dann mal da …“ gestartet. Seine Wanderungen führen ihn durch zehn Kommunen der Ostalb. Mitwandern darf weiter

Ich bin dann mal da

d9480935-b449-4ffa-9026-e9ce4dfef2ba.jpg
Am Freitag, 7. August, besucht SchwäPo-Chefredakteur Lars Reckermann Abtsgmünd. Um 10 Uhr trifft er sich mit Interessierten vor dem Rathaus. Dann erkundet er zwei Stunden lang Abtsgmünd und lädt im Anschluss alle Mitwanderer zum Imbiss ein. Mitwandern kann jeder. Anmeldung ist nicht erforderlich. weiter
  • 1078 Leser

Ich bin dann mal da – Donnerstag geht es nach Bopfingen

82456e32-d9c6-4ffa-ab8c-7f7bab604560.jpg
SchwäPo-Chefredakteur Lars Reckermann erkundet die Ostalb. Am morgigen Donnerstag, 7. August, macht er auf seiner Wanderung Station in Bopfingen. Wer Lust hat, ihn auf seiner Tour zu begleiten, wer Tipps hat, was man in Bopfingen auf jeden Fall sehen sollte, kann einfach dazukommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. In Lauchheim und in Neresheim weiter
  • 951 Leser

Schönes Härtsfeld

Sommerserie: Ich bin da mal da – und zwar in Ebnat und Waldhausen
49ecc8cd-80db-4674-92ee-53ae8bfef100.jpg
Früher sollen sich die Ebnater und Waldhäuser Bürger bei der Fronleichnam-Prozession mit kleinen Steinchen beworfen haben. Die Zeiten sind gottlob vorbei. Das Härtsfeld verbindet eben. weiter
  • 400 Leser

Ich bin dann mal da: in Neresheim

a1336ece-f343-4eb6-b892-aa3026d77fc8.jpg
SchwäPo-Chefredakteur Lars Reckermann ist wieder unterwegs. Nach Rainau und Lauchheim erkundet er am heutigen Freitag zwei Stunden lang Neresheim. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Rathaus. Jeder, der mitwandern möchte, ist eingeladen. Gegen 12 Uhr gibt es einen Imbiss. (Foto: opo) weiter
  • 1061 Leser

Alle Wege führen zu den Römern oder nach Rainau

Sommerserie: Ich bin dann mal da – Wanderung durch Schwabsberg
16263c8a-5b14-4c0b-bc4f-7429b97da074.jpg
Die kleine Straße hinauf zum Rathaus in Rainau-Schwabsberg ist eher unscheinbar. Schlossberg heißt die Straße, die nur auf den ersten Blick immer schmaler wird, je mehr man sich dem Rathaus und der Sankt-Martinus-Kirche nähert. Wer zu Fuß unterwegs ist, sollte unbedingt auf der kleinen Bank vor dem Rathaus Platz nehmen und zumindest einmal dem weiter
  • 333 Leser

Zeigen Sie mir Ihre Heimat

Neue Sommerserie: „Ich bin dann mal da“ – Chefredakteur Lars Reckermann unterwegs mit Lesern
26baad43-6ea4-4660-bf30-3e0ec6c660c2.jpg
Zehn Monate Ostalb statt Ruhrpott. Seit zehn Monaten bin ich nun Chefredakteur der Schwäbischen Post. Ich habe in der Zeit viele Gespräche mit den Schwaben geführt. Fast immer waren die Gespräche mit einer Einladung verbunden. „Kommen Sie uns doch einmal in unserem Ort besuchen“. Diesen Sommer nehme ich Sie beim Wort. weiter
  • 323 Leser