Skelett ausgegraben

Ausgrabungen Bei einer Rettungsgrabung finden Archäologen ein Kinderskelett.
  • Vorsichtig legt eine Archäologin das Menschenskelett frei.

Aalen. Wo einst der gemütliche Stadtbiergarten in der Helferstraße war, haben Archäologen ein Skelett gefunden. Doch die Kriminalpolizei müssen sie nicht rufen: Es stammt aus dem 16. oder 17. Jahrhundert. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um ein Kind, das dort begraben wurde.

Die Archäologen vermuten, dass sie unter dem ehemaligen Stadtbiergarten gerade eine alte Seifensiederei freilegen.

Die geplante Neubebauung zwischen Helfer- und Dekanstraße liegt im Bereich des spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Stadtbereichs von Aalen. Später will die Systemgastronomie „Barfüßer“ an dieser Stelle ein Hausbrauereilokal bauen.

© Schwäbische Post 21.12.2017 10:35
808 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.