Jugendgewalt

JUGENDGEWALT Im Anti-Aggressivitäts-Training sollen junge Straftäter Einsicht über ihre Gewalttätigkeit erlangen

Mitleid gibt es nur für die Opfer

Wer sich als junger, straffälliger Schläger auf Weisung eines Richters ins Anti-Aggressivitäts-Training begibt, darf sich keinesfalls der Illusion hingeben, dass er hier gemütlich um Sozialstunden oder gar das Gefängnis herumkommt. Die Regeln sind hart, die Methoden alles andere als Kuschelpädagogik. weiter
  • 1202 Leser
Jugendgewalt Das Präventionsprojekt „Faustlos“ läuft an mehreren Schulen im Ostalbkreis

Probleme lösen – ohne Faust

Aishe ist Türkin und neu in der Klasse. Marlene ist Deutsche und wohnt schon lange hier. Niemand redet mit Aishe. Nur Marlene hält zu ihr und handelt sich dadurch Ärger mit der Klasse ein. Eine Situation, die im Projekt „Faustlos“ thematisiert wird und die in jeder Klasse vorkommen kann. Auch an der Theodor-Heuss-Schule in Herlikofen. weiter
  • 2024 Leser
jugendgewalt Bodyguard und Selbstverteidigungstrainer Michael Stahl über Gründe und Folgen von Gewalt und über die Täter

„Helden verletzen niemanden“

„Wenn ich dazu gekommen wäre, hätte ich mein Leben eingesetzt“, versichert Michael Stahl auf die Frage nach der Schlägerei in der Münchner U-Bahn. Der Bopfinger ist von Beruf selbstständiger Bodyguard, gibt Selbstverteidigungskurse und arbeitet intensiv mit bei Gewaltpräventionsprojekten in Schulen, Jugendhäusern oder Heimen für schwer erziehbare weiter
  • 5
  • 1913 Leser
Jugendgewalt Fachleute von Polizei, Sozialarbeit und Gericht im Ostalbkreis lehnen eine Verschärfung der Strafen ab

Mehr Personal für schwere Jungs

Seit Hessens Ministerpräsident Roland Koch das Thema angestoßen hat, ist es aus der öffentlichen Diskussion nicht mehr wegzudenken: die Verschärfung des deutschen Jugendstrafrechts. Sollen Strafen erhöht, das Alter für die volle Strafmündigkeit herabgesetzt und Erziehungs-camps eingeführt werden? weiter
  • 1674 Leser
JugendGewalt Immer mehr Schüler schauen sich Gewaltvideos auf ihren Handys an – die Täter bleiben oft unerkannt

Blut-Glotzen am Handy-Bildschirm

Blutige Nasen, blaue Augen, aufgeplatzte Lippen oder auch Knochenbrüche sind längst keine Seltenheit mehr beim so genannte Happy Slapping. Nicht einmal vor Vergewaltigung und Totschlag schrecken die jungen Täter zurück. Diese Gewalttaten werden auch noch gefilmt und veröffentlicht. weiter
  • 1906 Leser
jugendgewalt Zwei Gmünder Pädagogen warnen vor unkontrollierter Mediennutzung – Erwachsene sollten „wieder für Werte einstehen“
Wenn Jugendliche brutal zuschlagen, haben sie sich oft die Anleitung dazu vom Fernsehen, PC oder Handy geholt. Peter Betz, Konrektor der Mozartschule in Hussenhofen, plädiert dafür, dass Eltern ihre Kinder zur vernünftigen Mediennutzung erziehen – und auch selbst Vorbild sind. weiter
  • 5
  • 2267 Leser
jugendGewalt Professor Dr. Christian Pfeiffer vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen über aktuelle Erkenntnisse

„Der Eisberg wird sichtbar“

Der Kriminologe Professor Dr. Christian Pfeiffer sieht bei Jugendgewalt insgesamt bundesweit keine steigende Tendenz. Allerdings verzeichnet Pfeiffer eine Verschiebung, wo Jugendgewalt vorkommt: In den Hauptschulen ist das Problem größer, sagt er. weiter
  • 1575 Leser