Kolumnen

Spion

Jagen, Singen und Trinken

Die Drückjagd am vergangenen Samstag bei Unterkochen war erfolgreich. Nach der Jagd lagen 22 Rehe, acht Wildsauen und vier Füchse tot im Schnee, die sogenannte „Jagdstrecke“. Ob man jetzt daraus folgern kann, das Sauen schlauer sind als Rehe, weiß der Spion nicht. Aber er weiß, dass für dieses Wochenende geplante Drückjagden in der weiter
Woiza

Kranke Männer, pflegende Frauen, die Woizine und die Herren von der Presse

Der Woiza ist krank. Deswegen meldet sich an dieser Stelle seine Kollegin zu Wort. Was der Woiza genau hat, ist nicht bekannt. Er berichtet nur von „Gebrechen, die man lieber nicht schildert“. Magen, Darm oder beides, vermutet da die Kollegin. Trotzdem hat die Redaktion den Woiza natürlich für die Samstagsausgabe eingeplant. Dass er weiter
Woiza

Kaldr Markt ond kalde Fiaß, alde Kerle ond neia Medala

Der Kalte Markt ist ein seltsames Ding. Alle, die nicht nur aus Lust und Laune, sondern in beruflichem Auftrag damit zu tun haben, holen am Mittwochabend seeeehr tief Luft und sind von Herzen froh, dass der Stress mal wieder vorbei ist. Denn es ist schon einer Mordsschafferei: ob’s die Jungs und Mädels vom Bauhof sind, die vom Herrichten weiter
Spion

Die Madonna aus Stalingrad

Der Spion ist auf eine Wissenslücke hingewiesen worden. Im Bericht über die Sieger-Köder-Ausstellung im Museum Wasseralfingen wurde auch eine Kohlezeichnung Köders gezeigt, Motiv „Madonna mit dem Kind“. Mehrere Menschen haben die Redaktion darauf hingewiesen, dass die Idee zu dieser Zeichnung nicht von Malerpfarrer Köder stammt. Er weiter
Spion

Feuerund Vesper

Donnerstagnachmittag, 15.15 Uhr, Martinshorn und Blaulicht stadteinwärts in der Bahnhofstraße. Eine Spur ist auf der Höhe der Zufahrt zur SchwäPo blockiert von Feuerwehrfahrzeugen und einem Rettungswagen. „Was für ein Empfang!“, durchfährt es den Spion, als er von einem Außentermin eintrifft. Dann allerdings erfährt er, dass es weiter
Woiza

Vom Kalda Markt, gschdressde Metzgr ond de Aschdrolüga

Die schönste Zeit des Jahres heißt in Ellwanger „Kalter Markt“. Vielen sind diese Tage, speziell der Pferde-Montag, wichtiger als Weihnachten und Geburtstag zusammen.
Nach einigen Jahren, in denen lauwarmes Schmuddelwetter auf Gemüt und Besucherzahlen drückte, wird der Markt heuer wohl endlich mal wieder seinem Namen gerecht. weiter
Spion

Gmünder knallen anders

Eine amüsante Lösung ins Sachen Feuerwerk hat Schwäbisch Gmünd ersonnen, wie der Spion erfahren hat: Dort darf in der gesamten historischen Innenstadt kein Feuerwerk gezündet werden. Da sind die Gmünder knallhart. Weil die Häuser dort so wertvoll sind. Offenbar gilt dies nicht für die Häuser am Marktplatz – obwohl inmitten der historischen weiter
  • 443 Leser
Woiza

Wenn dr Weihnachtsmå em Wendrad bäbbt ond andere Idea zom Jåhresend’

Weihnachten ist gefährlich. Für manche lebensgefährlich. Zum Beispiel für den Weihnachtsmann, befürchtet der Woiza.
Neulich hat ihm der Windkraftonkel der Ellwanger Stadtwerke, der Stefan Powolny, erklärt, dass die Windräder zu bestimmten Zeiten und bei bestimmten Witterungsverhältnissen automatisch eine Zeit lang abschalten, damit von den weiter
Spion

Sitzungen und Hirsch

Sie wollten wohl auf der Weihnachtsfeier keine Zeugen dabeihaben. Deswegen soll die Hüttlinger Gemeinderatsfraktion „Aktive Bürger und CDU“ in nicht öffentlicher Sitzung beantragt haben, die SchwäPo nicht einzuladen. Andersfalls, so die Drohung, würden die acht Räte nicht erscheinen. Bürgermeister Günter Ensle gab offenbar nach und weiter
Woiza

Zom Heiligåbend gibt’s heit amål an ganz brava Woiza ...

Es gibt schon arme Tröpfe. Zum Beispiel all diejenigen Menschen, die an einem 29. Februar geboren sind. Weil’s den Tag nur in Schaltjahren gibt, können die eigentlich nur alle vier Jahre mal Geburtstag feiern.
Das ist blöd.
Im Gegenzug ist es aber beileibe nicht so, dass sie viermal länger jung bleiben würden als die anderen. weiter