Kolumnen

Neues vom Spion

Narrenstress und Harmonie

Politischer „Ascherdonnerstag“ der SPD im Oberkochener Mühlensaal. Bevor MdB Leni Breymaier ihre Rede beginnt, packt sie den Mikroständer, stellt ihn beiseite und nimmt das Mikro in die Hand. „Diese Stangen werfen immer so hässliche Schatten beim Fotografieren“, antwortet sie auf fragende Blicke.

Politischer Aschermittwoch der

weiter
Woizine

Von Kindern mit Migrationshintergrund, Lauchheimer Pferden, tanzenden Rainauern und ernsten Narren

Man lernt nie aus im Leben. Das hat die Woizine einmal mehr gemerkt, als sie neulich zu Gast an einer Ellwanger Schule war. Da sprach doch eine Lehrerin von Kindern mit Migrationshintergrund. Die Woizine bittet an dieser Stelle ihren Opa inständig, die Lektüre zu beenden, denn was folgt, wird er nicht gerne lesen. Die Lehrerin meinte mit „Kindern

weiter
  • 5
Woizine

Von den Kindern im Rathaus, dem erhobenen Kugelschreiber und Armin Burgers unerfüllter Bitte

Kollege Gerhard ist wieder vollständig genesen. Aber der Woiza ist leider immer noch krank. Also schreibt an dieser Stelle wieder die Dritte im Bunde und nennt sich dabei ganz frech Woizine. Sie hofft, dass es dem Woiza nächste Woche wieder besser geht, denn dann hat er Urlaub. Unverdient, wie er selbst sagen würde. Den Urlaub nimmt er vorsorglich immer

weiter
Neues vom Spion

Schultes ohne Zwangsurlaub

Hüttlingen ist die einzige Kommune weit und breit, in der während der Fasnacht der Bürgermeister nicht abgesetzt wird. Die Stachel-Mätza machen es nicht mehr. Während der eine oder andere Schultes, der von den närrischen Weibern am „schmotzigen Do’schtig“ aus dem Amt enthoben wurde, sich tags darauf heimlich still und leise wieder

weiter
Woizine

Von kranken Kollegen, geschlechtergerechter Sprache und Doping im Haushalt und in der Redaktion

Den Woiza hat’s erwischt. Er ist krank. Daher meldet sich an dieser Stelle Woiza-Kollegin Kathi. Die Woizine sozusagen. Dieses Sakrileg – an des Woizas Stelle zu schreiben – hat sie schon einmal begangen. Da sie es damals überlebt hat, tut sie es einfach ein zweites Mal. Es ist sowieso keiner da in der Ellwanger Redaktion, der sie

weiter
Neues vom Spion

Kiemel zahlt die Miete

Der Chor „Sing4Joy“ gibt am 5. Mai zusammen mit Siggi Schwarz und Band ein Benefizkonzert in Abtsgmünd (siehe Artikel unten). Zugunsten des örtlichen „Café Vergissmeinnicht“. Damit möglichst viel der Spenden der Besucher dort ankommt, hat Bürgermeister Armin Kiemel die Hallenmiete übernommen, wie der Spion zu seiner Freude erfahren

weiter
  • 5
  • 858 Leser
Woiza

Von multikuldurelle Schpeiskarda, Märkt für Mädlesfleh ond andere absonderliche G’schichda.

Es lebe das Internet. Man braucht theoretisch kein Wörterbüchlein mehr, wenn man einen Text übersetzen will, sondern man kann die fraglichen Worte einfach im Internet in ein Übersetzungsprogramm eingeben, und das macht das dann ganz automatisch und blitzschnell. Heidanei. Und diese Programme sorgen selbstverständlich dafür, dass die Übersetzungen hundertprozentig

weiter
Neues vom Spion

Ein Aufruf und hohe Kosten

Gleich vier Geburtstagkindern hat OB Thilo Rentschler im Gemeinderat gratuliert. Ilse Schmelzle (FDP/FDI) ist 70 geworden, Jutta Hendrischke (Grüne) 60. Jürgen Opferkuch (Freie Wähler) hat den 74. gefeiert und Eduard Newerkla (CDU) ist jetzt 75. Der Spion schließt sich den Glückwünschen an.

Der Hüttlinger Gemeinderat Joachim Grimm hat 1993 am Technischen

weiter
  • 131 Leser
Woiza

Wia ma Mennr vrscheanert ond wia ma brennende Finanzfråga regla kennt.

Der Woiza schaute sich den Mann ganz genau an. Was dessen Meggl wohl von dem anderer Leute unterscheidet, fragte er sich. Anlass der Betrachtung war am Kalten Markt ein Stand auf dem Krämermarkt, wo’s Hüte zu kaufen gab. Ein Ehepaar mittleren Alters schaute sich die Auslagen an. Der Mann setzte sich einen der Hüte auf – so einen breitkrempigen,

weiter
Neues vom Spion

Fauxpas und Mind Map

Mit einem kleinen Wort hat Christoph Konle, Bürgermeister von Rainau, am vergangenen Sonntagabend in Hüttlingen bei der Damenwelt den guten Eindruck zerstört, den er ansonsten durchaus macht. Mit einem kurzen Wort an der falschen Stelle. Und zwar, als er anhob zur Gratulation für den wiedergewählten Günter Ensle „im Namen der übrigen 41 Bürgermeister

weiter
  • 100 Leser
Neues vom Spion

Trauerrede und Geldpreis

Eine Mission der besonderen Art hat diese Woche Alt-OB Ulrich Pfeifle übernommen. Nach dem Tod seines Pendants aus Aalens Partnerstadt St. Lô, Bernard Dupuis, hat sich Pfeifle am Donnerstag per TGV nach Caen aufgemacht, wo am Freitag in der Kathedrale L’Abbeye-aux-Dames die Trauerfeierlichkeiten vonstatten gingen. Pfeifle hielt dabei eine Trauerrede,

weiter
  • 102 Leser
Neues vom Spion

Heirat und sonstige Dinge

Fast zwei Jahrzehnte sind sie schon ein Paar, nun haben sie sich Ende vergangenen Jahres offiziell das Ja-Wort gegeben – und unverhofft Geschichte geschrieben: Falko Pütz, Rechtsanwalt und Ex-Anzeigenleiter dieser Zeitung, und seine langjährige Freundin Anne Bischof wurden im Standesamt in Wasseralfingen getraut. Sie waren damit das allerletzte

weiter
  • 181 Leser
Neues vom Spion

Kreisbau und Kaiserberge

Schön endet das Jahr für die CDU-Fraktion im Regionalverband Ostwürttemberg – oder auch für die Kreisbau Ostalb, so genau lässt sich das gar nicht immer unterscheiden. Denn die Fraktion erklärt in einem Schreiben aus dem Sekretariat der Kreisbau, dass Georg Ruf für die CDU in die Verbandsversammlung nachrückt, nachdem Roderich Kiesewetter als

weiter
  • 115 Leser
Neues vom Spion

Unverhoffte Erbschaft

Der Ostalbkreis hat geerbt. Das ist nicht gerade alltäglich. Und die Summe ist es schon gar nicht. Es handelt sich nämlich um einen sehr hohen sechsstelligen Betrag, wie Landrat Klaus Pavel in der letzten Kreistagssitzung des Jahres sagte. Ganz knapp sei’s nicht siebenstellig, meinte er. Das Erbe ist übrigens zweckbestimmt. Es soll für Frauen

weiter
  • 153 Leser
Neues vom Spion

Auftritt als Discjockey

Dass der Zeitungsredakteur Fred Moll bei der diesjährigen, schon legendären Mohrenfete am 2. Weihnachtsfeiertag für die Tanzmukke zuständig ist, konnte man ja schon in der SchwäPo lesen. Mit welcher Hardware er dabei arbeiten wird, war bisher unbekannt. Nun allerdings sickerte aus Redaktionskreisen durch, dass Moll adäquat und der historischen Bedeutung

weiter
  • 151 Leser
Woiza

Ob dia Art Laufa en Öschtreich Volksschport isch?

Die Deutschen und die Österreicher verbindet ein schon recht kurioser Mischmasch aus Zuneigung und Schaudern. Hier die Piefkes, da die Schluchtensch ... ifahrer. Wir reisen mit Begeisterung nach Austria, um dort Ski zu fahren oder auf die Berge zu kraxeln, beneiden die Österreicher um ihre weit fortgeschrittenen Öko-Errungenschaften und hohe Renten.

weiter
Neues vom Spion

Kleider machen Leute

Bei der Barbarafeier im Wasseralfinger Bürgerhaus am Montag fühlte sich OB Thilo Rentschler zuerst nicht so recht wohl. Denn er musste seine Ansprache erst mal ohne seine Bergmannstracht beginnen, da er sie im Stress in seinem Büro hatte hängen lassen. Doch nachdem sie ihm gebracht wurde, fühlte er sich nach eigenen Worten wieder voll dazugehörig. Wie

weiter
  • 174 Leser
Woiza

Von brennende Halla ond Kuddrkiebl ond ‘ra recht wendlwoicha Werbong.

Mindestens einmal im Jahr packt die Sprecher der Gemeinderatsfraktionen der Ehrgeiz, möglichst geschliffene und mit Bonmots gespickte Reden zu halten. Wenn sie die Ansicht ihrer Fraktion zum neuen Haushalt darlegen, sollen die anderen ja zuhören und nicht wegschnarchen. Gunter Frick als Sprecher der Freien Wähler/Freie Bürger hatte sich etwas ganz besonders

weiter
Neues vom Spion

Arbeit ohne Ende

Ja, wie lange wollen die denn noch weiterwursteln? Das fragten sich zuletzt viele Aalener – warum sie wegen der Dauerbaustelle immer noch zur Hintertür des Landratsamts reinmüssen. Auch der Oberkochener Schultes und Freie-Wähler-Fraktionschef im Kreistag, Peter Traub, machte sich deshalb so seine Gedanken. Der Spion will seinen Lesern Traubs Passage

weiter
  • 165 Leser
Woiza

Vom laua Wendle em Geldbeidl ond Bier en dr Wasserleidong.

Auch Bürgermeister dürfen träumen. Blütenträume von einer Landesgartenschau zum Beispiel, und dann auch von einer Druckmaschine im Rathauskeller, die genügend Blüten druckt, um die Schau und andere Wünsche bezahlen zu können. Von ganz und gar echten Scheinen hat dagegen der Jagstzeller Bürgermeister Raimund Müller geträumt. Auf Jagstzeller Gemarkung

weiter
  • 138 Leser
Neues vom Spion

Von Glühwein und GroKo

Mehr oder weniger still lamentierend hat sich jetzt der Aalener Weihnachtsmarktmacher Georg Löwenthal dem Willen der Kirche gebeugt und eröffnet seinen adventlichen Budenzauber planmäßig am Montag nach dem Totensonntag. Die unterstützende Zusage von OB Thilo mag da wie Musik in den Ohren des Weihnachtsmarktmanns klingen: Aufgrund der Kürze der Adventszeit

weiter
  • 126 Leser
Woiza

Wia Faulheit zu Freibier ond Teer en dr Kaffeetass verhilft.

quidquid agis, prudenter agas et respice finem. Das liest sich lustig und hört sich auch lustig an, ist aber kein mit schwerer Zunge gelallter Trinkspruch, sondern feinstes Latein und heißt auf deutsch so in etwa: „Was auch immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende.“ Wir wissen ja: Asterix lesen bildet. Sodale. Was will uns Asterix

weiter
  • 120 Leser
Neues vom Spion

Aalen – ein globales Dorf

Die VR-Bank Ostalb darf mächtig stolz sein auf ihren Neubau. Dem Spion ist nicht entgangen, dass viele Aalener und auch Besucher von außerhalb der Stadtmauern ein riesiges Interesse an der neuen Hauptstelle der größten Genossenschaftsbank in der Region bekundeten. Trotz Sauwetters warteten einige Dutzend am Sonntagvormittag auf dem Platz vor der Bank

weiter
  • 187 Leser
Woiza

Warom Pinocchio da Ellwangr Haushalt kommentiert ond was a schwäbischr Maga so ällas aushelt.

Die Einbringung eines städtischen Haushaltsplanentwurfs ist meist so langwierig und spannend wie das Wort selbst ... So richtig interessant wird es erst, wenn die Ratsfraktionen in der nächsten Sitzung anfangen, das Ding zu zerpflücken und mit eigenen Ideen zu garnieren. Die Einbringung des Etats wird in Ellwangen geradezu zelebriert; zu den Räten des

weiter
  • 212 Leser
Neues vom Spion 

Ach mög’ es immer so sein

Einen harmonischen Geburtstagsempfang bei Sekt und Selters und nur fröhliche und dem OB zugewandte Gesichter hat der Spion gesehen, als er sich am Donnerstag im Rathausfoyer in die Schar der Gratulanten einreihte. Hano, dachte er sich im Stillen. Wer hat denn nun da in den Rathaushallen plötzlich das Motto für Friede, Freude, Eierkuchen ausgegeben?

weiter
  • 218 Leser
Woiza

O’erklärliches ond O’appetitliches wo må bloß nå guckt.

Was soll man dazu nun schreiben? Schicken die Woiza-Fans doch schon wieder Fotos, die schon auf den ersten Blick jegliche „Political Correctness“ vermissen lassen. Hano. Ein Höschen, das über einer Bank hängt. Nicht Volksbank natürlich, nicht Deutsche Bank und nicht Sparkasse, sondern ein Ruhebänkle irgendwo im Wald bei Goldshöfe sei das,

weiter
Neues vom Spion

Echte Löwen, falsche Flirts

Ab Juni 2019 fährt Go-Ahead auf der Remsbahn. Und auf die neuen Züge ist der echte württembergische Löwe gedruckt. Und nicht mehr der falsche bayerische. Das freut den Spion. Wenngleich die neuen Züge aus der Schweiz kommen. Die Firma Stadler hat sie hergestellt. Und der neu eingesetzte Zugtyp heißt Stadler „Flirt“. Hat aber nichts mit (Eisenbahn-)Romantik

weiter
  • 135 Leser
Woiza

Von dr Wiege bis zur Bahre verfolgat’s oin mit bleedr Ware.

Ja, stimmt, neulich ist der Woiza etwas schwer die Treppe rauf gekommen. Das mag aber daran gelegen haben, dass er zwei volle Sprudelkästen auf einmal mit hochgeschleppt hat. Trotzdem hat der Woiza nicht die Absicht, einen Treppenlift installieren zu lassen, der ihn auf weichem Sitz entlang des Geländers nach oben trägt. Darauf ist er nicht nur deswegen

weiter
  • 5
  • 106 Leser
Woiza

So leicht kå ma de Leit a Freid macha: Lassat se oifach net ans Mikrophon.

O jemine. Das wären viele gewesen, die dem Oberbürgermeister Karl Hilsenbek am Donnerstag vor versammeltem Publikum ein paar nette Worte hätten sagen wollen. Oder gemeint hätten, sie hätten etwas sagen wollen müssen. Ein, zwei Dutzend bestimmt. Oder mehr. Aua. Aber der Karl Hilsenbek hat’s ja faustdick hinter den Ohren. Und in seinem Leben als

weiter
  • 5
  • 143 Leser
Spion

Die Sache mit KI und mobilen Spielen

Sollten wir vor Künstlicher Intelligenz (KI) Angst haben? Sabine Bendiek, Chefin von Microsoft Deutschland, meint: nein! Beim Vortrag an der Hochschule in Aalen hat der Spion ein bunt gemischtes Publikum gesehen. Das neu geschaffene „Zentrum Industrie 4.0“ schickt sich an, Themen wie Künstliche Intelligenz zu beackern. Gut so, meint der

weiter
  • 108 Leser
Woiza

Schbass muaß sei uff dr Schbeiskart.

Dr Schwåb guckt ja bekanntlich erst mal auf den Preis. Rechnet vielleicht vorsichtshalber noch mal um, wie viel das in D-Mark wäre. Und fragt dann seine Frau, ob’s genehm ist. Zumindest hat der Woiza schon einmal andeutungsweise gehört, dass das bei manchen Leuten so sei. Bei ihm natürlich nicht. Awa. Genau hingeguckt bei einem Kuriosum hat ein

weiter
Spion

Eine Stoppuhr und der Wein

Am Montag kommen 600 Pfarrer nach Aalen. Und mit ihnen der evangelische Landesbischof. Eigentlich hätte Stuttgart alles organisieren sollen. Doch wie das so ist. Jetzt haben die Verantwortlichen plötzlich festgestellt, dass was fehlt. Hostien und Wein. Schließlich soll Abendmahl gefeiert werden. Mindestens 600 Hostien – wo kriegt man die bloß

weiter
  • 186 Leser
Woiza

Fromme Wensch send au net emmr des, was es da Åschei håt.

„Lieber Woiza, den Hinweis habe ich in der Kirche in St. Mang in Füssen entdeckt. Viele Grüße Hannelore Schuster.“

Ach, was täte der Woiza ohne seine aufmerksamen Fans, denen keine Kuriosität entgeht. Hannelore Schuster beliefert ihn besonders fleißig. Sie hat nun in Füssen im Allgäu das ehemalige Benediktinerkloster Sankt Mang aufgesucht.

weiter
  • 153 Leser
Neues vom Spion

Vergeblicher Hilferuf

Dienstagabend im Aalener Rathaus. Gerade hat Baubürgermeister Wolfgang Steidle die Bürgerinnen und Bürger im Sitzungssaal begrüßt, die ihre Fragen zur Fortschreibung des Flächennutzungsplans stellen wollen und Infos dazu erwarten. Da klingelt Steidles Handy. Der Bürgermeister nimmt das mobile Telefon zur Hand und schaut, wer ihn da wohl anruft. „Das

weiter
  • 195 Leser
Spion

Reflexe und leichtes Blut

Das hatte etwas von Wehmut, von Größe, dieser Abschied des Sparkassenchefs Carl Trinkl. Pflichttermin für den Spion – und andere Promis. Dann das offizielle Abschiedsfoto, gesetzt, klar, die KSK-Granden und Verwaltungsratsvorsitzender Klaus Pavel. Turboschnell eilt OB Thilo Rentschler dazu und, einem inneren Reflex folgend, der Gmünder OB Richard

weiter
  • 140 Leser
Woiza

D’ Pferdedag send glaufa wie no nia ond d’ Schbarkass lesst’s schnurra.

Doch, das haben sie gut hingekriegt, die Stadtverwaltung und „Pro Ellwangen“, samt allen beteiligten Vereinen und Gruppen: Die Pferdetage und die ganzen Veranstaltungen in der Innenstadt kamen so gut an, dass trotz des teilweise doch miserabligen Wetters die Straßen und Gässla endlich mal so richtig genagelt voll mit Leuten waren. Ging’s

weiter
  • 134 Leser
Spion

Im Rathaus und im Gericht

„Das ist kein Ruhmesblatt für die Justiz“, sagt der Rechtsanwalt. Außergewöhnlich: Die Richterin und die Staatsanwältin stimmen zu. Vor dem Amtsgericht Aalen soll das Strafverfahren gegen einen Mann wegen des Besitzes kinderpornografischer Schriften eröffnet werden. Aber aufgrund von sich überschneidenden Urlauben oder von Schlamperei, womöglich

weiter
  • 226 Leser
Woiza

Wo en Ellwanga net bloß dr Hond begraba isch ond warom ma en Killenga net zur Wahl ganga kå.

Da haben die Archäologen eine halbe Ewigkeit lang den Marktplatz und die Gegend drum herum aufgewühlt und in alten Gräbern rumgestochert. Aber die zumindest politisch wichtigste Ruhestätte liegt ganz woanders: im Rathaus-Innenhof. Den sucht ja normalerweise kaum jemand auf. Da steppt nicht der Bär, respektive der Elch, da finden keine wilden Partys

weiter
  • 113 Leser
Woiza

Von dr enorma Wirkong von Leberkäsweckla auf Ellwangr Fraua.

Als Jungspund hatte man schon recht krause Ideen, wie man das andere Geschlecht wohl am besten beeindrucken könnte. Der Haarschnitt sollte da eine Rolle spielen. Die Klamotten. Sportlich wollte man wirken. Und dann, sobald man den Führerschein in der Tasche hatte, kaufte man sich einen möglichst flotten Flitzer, natürlich auf Pump, bevor man ihn dann

weiter
  • 5
  • 205 Leser
Spion

Neu im Kinosaal

Ah, hinsetzen, entspannen und dann den Film genießen. Mit niegelnagelneuen Sesseln ist das Aalener Kino jetzt ausgerüstet. Schwarz und mit einem Getränkehalter rechts. Da passt das Erfrischungsgetränk prima rein. Aber wie mit allem, was man noch nicht kennt – gewöhnen muss der Spion sich trotzdem erst an die neuen Schmuckstücke, die ihren ganz

weiter
  • 261 Leser
Woiza

Von oigawillige Mennr, diafsennige Schildr ond dem, was ‘m Råthaus vielleicht grad no gfehlt håt.

Männer und Autofahren. Das ist schlimmer als Frauen und Autofahren. Wirklich. Weil die Vorurteile in puncto Männer nämlich stimmen. Und der Woiza geht da durchaus von sich selber aus. Nach dem Weg fragen? Das kommt nicht in die Tüte, selbst wenn man tagelang durch die Gegend irrt. Erst wenn der Sprit ausgeht, greift mann zu diesem letzten aller Mittel.

weiter
  • 156 Leser
Spion

Hano, was war au des?

„Des sen schleckige Kerle“ ließ den Spion nach dem Report über die Waschbären auf dem Waldfriedhof ein SchwäPo -Leser wissen. Jetzt habe er wenigsten erfahren, wer schon im letzten Jahr Woche für Woche die Gladiolen auf dem Grab seiner Frau ratzebutz wegfraß. Und zwar nur Gladiolen. Selbst die schönsten Rosen verschmähten die Malefiztiere.

weiter
  • 131 Leser
Neues vom Spion

Erdbeertunnel für Schättere?

Kürzlich hat der Spion berichtet, dass die Schätteretrasse in einem neuen Radwanderführer bereits als besonders schöne Radstrecke empfohlen wird. Jetzt gibt es die nächste neue Entwicklung. Für den Hirsauer Tunnel bei Calw sind sogenannte Fledermauskammern im Gespräch. Das ist jetzt erprobt worden – und zwar mit einer Folie aus der Erdbeerzucht,

weiter
  • 205 Leser
Woiza

Wia ma zoigt, was ma et därf, ond wia ma sagt, was älle scho wissat.

Der Woiza ist bekennendes Landei. Wälder, Wiesen, Äcker, Bäche und Weiher, Kühe, Pferde und seit neuestem Waschbären: Das ist sein Ding, Großstadt können andere haben. Deshalb findet er es auch lobenswert, wenn im Ferienprogramm für Kinder viele Aktionen in die Natur führen. Das Jugendzentrum hat Kids zu den Ellwanger Schlossweihern geführt, um dort

weiter
Woiza

Ordnong muaß sei, bei de Guatsla wia bei de Regaschirm.

Alles hat seine Ordnung, und wo kämen wir denn sonst hin. Was die Welt braucht, sind Regeln. Jede Menge. Für alles. Deshalb bügeln manche sogar ihre Socken und stärken ihre Unterhosen. Gelobt sei, was hart macht. Ordnungsliebe und disziplinierte Ausrichtung in Reih’ und Glied sind dabei natürlich vor allem Tugenden des öffentlichen Dienstes, insbesondere

weiter
  • 151 Leser