Fußgängerin stoppt flüchtenden Mann

  • 1505300496_phpm8rYwc.jpg
Schwäbisch Hall. Ein Mann hat bereits am vergangenen Freitag versucht, sich in Schwäbisch Hall  einer Polizeikontrolle zu entziehen. Dabei hatte er nicht mit dem mutigen Einschreiten einer Fußgängerin gerechnet, die ihn kurzzeitig festhielt. Ein 23-Jähriger sollte am Freitag gegen 11.30 Uhr von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Der laut Polizei offensichtlich unter Drogeneinfluss stehende Mann rannte daraufhin davon - und die Beamten hinterher. Dies beobachtete eine Fußgängerin, welche im Bereich der Mauergasse unterwegs war. Als der Flüchtende an ihr vorbei rennen wollte, ergriff sie ihn am Arm. Dem 23-Jährigem gelang es zwar sich loszureißen, er hatte jedoch den entscheidenden Vorsprung zu den Beamten verloren, so dass er von diesen ergriffen und zu Boden gebracht werden konnte. Bei dem Mann wurde eine kleinere Menge Haschisch und Amphetamin aufgefunden. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu. Leider konnten sich die Beamten bei der etwa 40-jährigem Fußgängerin nicht bedanken, die in der Zwischenzeit weitergegangen war.
zurück
© Schwäbische Post 13.09.2017 13:01
Ist dieser Artikel lesenswert?
2678 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.