Kettenreaktion bei Autounfall

Drei Fahrzeuge fahren aufeinander.
  • 1505370208_phphq7rEY.jpg
    Symbolbild
Aalen. Bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der Friedrichstraße ereignete, entstand am Mittwochmittag ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Laut Polizeiangaben hatte gegen 13.15 Uhr eine 62-Jährige zu spät erkannt, dass eine vor ihr fahrende Autofahrerin verkehrsbedingt anhalten musste. Die 62-Jährige  fuhr mit ihrem Wagen auf, wobei das Auto durch die Wucht des Aufpralls in der Folge auf einen weiteres Auto aufgeschoben wurde. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch die 48 und 18 Jahre alten Fahrerinnen der beteiligten Autos blieben bei dem Unfall unverletzt.
zurück
© Schwäbische Post 14.09.2017 08:23
Ist dieser Artikel lesenswert?
2933 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.