Georgische Ladendiebe im Gefängnis

Polizei in Schwäbisch Gmünd nimmt vier Männer fest
  • 1515771555_phpe4BK9q.jpg
Schwäbisch Gmünd. Die Polizei hat am Donnerstag in Schwäbisch Gmünd vier Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, in abwechselnder Besetzung Ladendiebstähle begangen zu haben. Zwei Männer wurden am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Am Donnerstag wurde kurz nach 18 Uhr in einem Elektromarkt im Mühlweg ein 29-Jähriger beim Diebstahl eines elektrischen Rasierers von einem Angestellten ertappt und festgehalten. Die alarmierten Beamten stellten vor dem Markt ein Auto mit drei Mittätern fest, die auf den 29-Jährigen warteten. Alle vier Männer wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnten den Tatverdächtigen zwei weitere Diebstähle, am Freitag, 5. Januar, im selben Elektromarkt und am Dienstag, 9. Januar, in einem Drogeriemarkt, zugeordnet werden. Die Männer stehen im Verdacht bei den Diebstählen Artikel im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen zu haben. Darüber hinaus wurde am Freitagnachmittag bei einer Überprüfung einer Wohnung umfangreiches Diebesgut festgestellt, das Rückschlüsse auf weitere Taten zulässt, so die Polizei.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizeiangaben um vier Georgier im Alter von 29 bis 32 Jahren. Ein 32-Jähriger und ein 29-Jähriger wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die Männer wurden daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die anderen Tatverdächtigen, ein weiterer 29-Jähriger und ein 30-Jähriger, wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

zurück
© Schwäbische Post 12.01.2018 16:39
Ist dieser Artikel lesenswert?
3578 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.