Wahlen 09

Arbeit in Berlin und Aalen

Kiesewetter richtet sich Büro und Wohnung in Berlin ein, Sünder setzt auf Basisarbeit
Roderich Kiesewetter reist nach Berlin, um den neuen Landesgruppenchef in der Unionsfraktion zu wählen. Und um Wohnungen anzuschauen. Die Büromannschaft von Georg Brunnhuber will er übernehmen, und ein Gespräch mit den Bürgermeistern ansetzen. Claudia Sünder setzt derweil auf Basisarbeit, und einen neuen Anlauf im Jahr 2013. weiter
  • 646 Leser

Kiesewetter darf nach Berlin

CDU-Kandidat gewinnt mit 20 Prozent Abstand das Direktmandat – Claudia Sünder holt respektables Ergebnis
Wie im Bund ist die SPD auch im Wahlkreis abgestürzt. Roderich Kiesewetter gewinnt souverän den Wahlkreis, muss aber im Vergleich zu Georg Brunnhuber Verluste hinnehmen. Grüne, FDP und Linke holen gute Ergebnisse. Bei der Union herrscht Siegesstimmung, die SPD hingegen ist im tiefen Tal der Depression. weiter

Ein Hauch von 1969 im Raum

Der Linke-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Maurer erklärt im Café Samocca der Parteibasis die linke Weltsicht
Ulrich Maurer war einmal ein bedeutender SPD-Politiker, Schattenminister von Rudolf Scharping, galt in den 90ern in Sicherheitsfragen als konservativ. Das ist lange her, nun widmet er sich dem Aufbau der Linken im Westen. In Aalen will der selbsterklärte „Fürst der Finsternis“ das Licht der Aufklärung in den neoliberalen Dschungel bringen. weiter
  • 4
  • 477 Leser

Im Kampf um das Direktmandat

Kandidaten im Wahlkampf (2): Claudia Sünder will Anhänger über das klassische SPD-Milieu hinaus gewinnen
Mögen die Umfragen auch schlecht und der Wahlkreis konservativ sein: Claudia Sünder gibt keine Stimme verloren. Sie spricht mit Ärzten, tourt durch den ländlichen Raum, klappert jede Gemeinde ab, und punktet durch ihre offene, herzliche und direkte Art. Das Rennen ums Direktmandat gibt sie noch lange nicht verloren. weiter

Wermutstropfen

Linke: Freude über Zugewinn, Ärger über Schwarz-Gelb
Klar, die Linken sind zufrieden mit ihrem Ergebnis. Die Partei hat auf Bundesebene deutlich zugelegt. Doch ein dicker Wermutstropfen sinkt in den Sekt. Schwarz-Gelb konnte nicht verhindert werden. weiter
  • 244 Leser

Bitte Ruhe für Guido

FDP: Die Erfüllung eines Wunsches wird gefeiert
Der Tisch ist gedeckt, nun kann genossen werden. Im Magazine freuen sich die FDP-Anhänger gepflegt über das sensationelle Abschneiden der Liberalen. Jürgen Rieg kommt zwar erst nach 19 Uhr, jubeln kann er aber auch noch eine Stunde nach Verkündung der ersten Hochrechnung unverholen. weiter
  • 3
  • 362 Leser
Zwei Stimmen, zwei Kreuze. So einfach ist das mit der Bundestagswahl. Zu mehr sollte man sich auch nicht hinreißen lassen, um keinen ungültigen Wahlzettel zu riskieren. weiter
  • 7
  • 698 Leser

Eine sichere Bank für die CDU

Bundestagswahl: Seit 1949 hat die Union das Direktmandat gestellt, von Vogel über Abelein bis Brunnhuber
Am Sonntag wird ein neuer Abgeordneter für den Wahlkreis gewählt. Historisch gesehen hat hier immer die CDU das Direktmandat geholt: Erst Dr. Rudolf Vogel, dann Dr. Manfred Abelein und Georg Brunnhuber. Die SPD und kurz die FDP haben ab und zu über die Liste Mandate im Parlament gewonnen. Ein Rückblick. weiter
stadTgespräch

Am Sonntag: wählen gehen!

Der Wahlkampf war langweilig, finden Sie? Zu wenig Gegensätze, zu wenig Kontroverse, zu wenig Drama? Das mag sein. Auch wenn man einwenden darf, dass der wohltuend sachliche und faire Umgang, den sowohl Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier in Berlin als auch die Kandidaten hier im Wahlkreis pflegen, auch sein Gutes hatte.Es ist eine lange Tradition weiter
  • 5
  • 336 Leser

Offene Türen im ländlichen Raum

Kandidaten im Wahlkampf (3): Brian Krause (Grüne) wirbt für neue Energie, und stößt dabei auf offene Türen
Der ländlich geprägte Wahlkreis ist für die Grünen kein leichtes Terrain. Der Bundestagskandidat Brian Krause wirbt aber gerade in Bopfingen oder Adelmannsfelden für sein Konzept für neue Energien. Der 37-Jährige will an gute Kommunalwahlergebnisse der Grünen anknüpfen und setzt auf das Internet. weiter
  • 3
  • 352 Leser

Stark im direkten Gespräch

Kandidaten im Wahlkampf (1): Roderich Kiesewetter schüttelt viele Hände, besucht Firmen und läuft viel
Eines ist sicher: Nur einer der sieben Bundestagskandidaten des Wahlkreises Aalen-Heidenheim kommt ins Parlament. Dafür rackern die Bewerber, die Schwäpo hat sie dabei einen Tag begleitet. Zum Auftakt den CDU-Kandidaten Roderich Kiesewetter. weiter

Parteien hoffen auf Mobilisierung

Nach den Landtagswahlen vom Sonntag wittert die SPD Morgenluft, die CDU fordert mehr Profil in Berlin
Die Landtagswahlen vom Sonntag haben die politische Landschaft verändert. Die Bundestagskandidaten im Wahlkreis hoffen allesamt auf einen Mobilisierungsschub, weil nun wieder alles offen ist für die Bundestagswahl am 27. September. weiter

Das Herz liegt auf der Zunge

Kandidaten im Wahlkampf (5): Veronika Stossun (Linke) setzt ganz auf ihre Erfahrung in der Betriebsratsarbeit
Veronika Stossun ärgert sich über vieles. Über hohe Boni für erfolglose Manager, über Lohndumping, über Firmen, die ins Ausland flüchten, über Hartz IV und die Rente mit 67. All das sprudelt oft aus ihr heraus, manchmal unsortiert, aber immer von Herzen kommend. Das macht die linke Kandidatin authentisch, auch wenn die Monologe manchmal zu lang werden. weiter

Einmal quer durch den Wahlkreis

Bundestagswahlkampf: Roderich Kiesewetter (CDU) und Claudia Sünder (SPD) rüsten sich für den Endspurt
Noch vier Wochen bis zur Bundestagswahl. Roderich Kiesewetter und Claudia Sünder absolvieren ein kräftezehrendes Rennen und unzählige Termine. Zeit für die beiden Spitzenkandidaten um das Direktmandat, eine kurze Zwischenbilanz zu ziehen. weiter

Aktuelle Ergebnisse ab Sonntagabend online

Aalen. Die SchwäPo bietet in ihrer Online-Ausgabe im Internet unter www.schwaepo.de eine umfangreiche Berichterstattung zur Wahl. Neben den Artikeln der gedruckten Ausgabe gibt es hier auch ein umfangreiches Zusatzangebot. SchwäPo-Wahlhelfer: Der SchwäPo-Wahlhelfer soll eine regionale Entscheidungshilfe sein, welcher Bundestagskandidat am besten weiter
  • 470 Leser

Wahlurnen stehen schon bereit

In vielen Rathäusern können Wähler schon jetzt ihre Stimme persönlich abgeben – per Briefwahl
Offiziell ist zwar erst am kommenden Sonntag Wahltag. Doch in vielen Rathäusern ist die Stimmabgabe jetzt schon möglich. Hier können nicht nur die Briefwahlunterlagen beantragt werden, Wahlkabinen und -urnen sind schon aufgebaut. Außerdem in unserer Überblicksgeschichte zur Bundestagswahl: Wo die Bundestagskandidaten am Sonntag feiern und der umfrangreiche weiter
  • 5
  • 422 Leser

Ministerin in Gmünd

Ursula von der Leyen (CDU) im Mehrgenerationenhaus in Gmünd
Sie erlebte ein „lebendiges Mehrgenerationenhaus, das stark auf unterschiedliche Herausforderungen setzt“: Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen besuchte das Gmünder DRK. Besonders „beeindruckt“ war die Ministerin von der „Pionierarbeit des Gmünder DRK bei der Schulung ehrenamtlicher Demenzbetreuer“. weiter
  • 192 Leser

In Ruhe das Argument entfalten

Kandidaten im Wahlkampf (4): Jürgen Rieg (FDP) macht nur wenig Termine und setzt eher auf die leisen Töne
Einen Terminmarathon absolviert Jürgen Rieg nicht gerade. Der 41-Jährige ist beruflich stark eingespannt, zudem fehlt ihm der Kontakt zu höheren politischen Ebenen, wie er selbst einräumt. Jürgen Rieg ist auch kein Lautsprecher, sondern eher ein sachlicher, ruhiger Mensch, der in Ruhe seine Argumente entfalten will. weiter
  • 502 Leser

Lob für „Pionierarbeit“ bei Demenzbetreuung

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen besucht Mehrgenerationenhaus des Gmünder DRK
Sie erlebte ein „lebendiges Mehrgenerationenhaus, das stark auf unterschiedliche Herausforderungen setzt“: Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen besuchte am Montag das Gmünder DRK in der Josefstraße. Besonders „beeindruckt“ war die Ministerin von der „Pionierarbeit des Gmünder DRK bei der Schulung ehrenamtlicher weiter
  • 1
  • 450 Leser

„Jagt Eure Eltern in die Wahllokale“

Pfiffiges Erstwählerforum der Schwäbischen Post lockte über 120 Schüler ins Gutenberg-Kasino
Wer hätte das gedacht? Über 120 Mädchen und Jungs nutzten den Nachmittag, um beim Jungwählerforum der Schwäpo Fragen loszuwerden an die Bundestagskandidaten, um deren Antworten zu lauschen, um Politik aus erster Hand zu erleben. Mit Claudia Sünder (SPD), Veronika Stossun (Linke), Brian Krause (Grüne) und Roderich Kiesewetter (CDU) erlebten sie kurzweilige weiter

Grün heißt Lebensgrundlagen erhalten

Ulrike Sturm kandidiert im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd-Backnang für Bündnis 90 / Die Grünen
Die Kinderbetreuung ausbauen, alternative Fortbewegungsmittel fördern, den ÖPNV stärken – solche Themen sind es, für die Ulrike Sturm steht. Themen aus dem Sozialen und der Verkehrspolitik. Die 47-jährige Backnangerin kandidiert erstmals für Bündnis 90 / Die Grünen für den Bundestag. weiter
  • 5
  • 472 Leser

Wer soll nach Berlin?

Schwäpo- und BDS-Podium mit den Bundestagskandidaten vor 120 Zuschauern
Wer wird nach dem 27. September den Wahlkreis im Bundestag vertreten? Gut 120 Wähler haben sich am Montagabend ein Bild von den fünf Kandidaten gemacht. Und ziemlich pfiffige und durchaus kritische Fragen gestellt. Was zu einer munteren Debatte im Gutenberg-Kasino der Schwäpo geführt hat. weiter

Weg der Verständigung ist besser

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble sprach in künftiger Moschee im Becherlehen über Integration
Der Ort war außergewöhnlich, das Datum 11. September war außergewöhnlich: Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble hat am Freitagabend in der künftigen Ditib-Moschee im Becherlehen vor mehreren hundert Zuhörern über Integration gesprochen. Er warb dabei für Miteinander statt Nebeneinander, für Verständigung. weiter
  • 2
  • 760 Leser

Die Zukunft rechtzeitig regeln

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries in Lorch über Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht
Mehr als 100 vorwiegend ältere Zuhörer haben sich gestern Abend bei einem Vortrag der Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) über die Patientenverfügung und das Betreuungsrecht informiert. Bei ihrem Besuch im Lorcher Bürgerhaus trug sich die Politikerin in das Goldene Buch der Stadt ein. weiter
  • 302 Leser

Weg der Verständigung ist besser

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble sprach in künftiger Moschee im Becherlehen über Integration
Der Ort war außergewöhnlich, das Datum 11. September war außergewöhnlich: Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble hat am Freitagabend in der künftigen Ditib-Moschee im Becherlehen vor mehreren hundert Zuhörern über Integration gesprochen. Er warb dabei für Miteinander statt Nebeneinander, für Verständigung. weiter
  • 170 Leser

„Kernenergie wird maßlos überschätzt“

Harald B. Schäfer fordert in seinem Vortrag eine Wende in der bundesdeutschen Umweltpolitik
„Atomenergie ist zu teuer und zu gefährlich. Ökologie muss zum Schwerpunkt in Politik und Wirtschaft werden“, fordert der frühere baden-württembergische Umweltminister Harald B. Schäfer. Er war auf Einladung des Fördervereins Wind- und Wasserkraft Ostalb zu einem Vortrag nach Aalen in die Räume der IG Metall gekommen. weiter
  • 3
  • 314 Leser

Endspurt um die Gunst der Wähler

Podiumsdiskussion der Bundestagskandidaten in Oberkochen mit 90 interessierten Gästen
Der Bundestagswahlkampf geht in den Endspurt. Am Mittwochabend haben sich die Kandidaten für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim bei der ersten von drei Podiumsdiskussionen in Folge den Fragen von rund 90 Bürgern gestellt. Eingeladen in den Bürgersaal des Rathauses hatte die Lokale Agendagruppe „Menschen in Oberkochen“. weiter
  • 392 Leser

Sorgsamer Umgang mit Natur wirkt gegen Krise

Grüner Bundestagsfraktionschef Fritz Kuhn und Gmünder Grünen-Kandidatin Ulrike Sturm besuchen Weleda-Gärten
Es war kein Gespräch über Schwarz-Gelb oder Rot-Grün: Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen, Fritz Kuhn, besuchte am Donnerstag mit der Grünen-Kandidatin des Wahlkreises Backnang-Gmünd die Weleda-Gärten. Und nahm dabei eine Menge Eindrücke mit. weiter
  • 5
  • 399 Leser

„Die SPD muss sich resozialdemokratisieren“

Der 51-jährige Manfred Steidle kandidiert erstmals für den Bundestag – Nach SPD-Mitgliedschaft politische Heimat bei der Linken
Die Partei Die Linke hält er für die einzige politische Kraft in diesem Land, „die sich für mehr soziale Gerechtigkeit einsetzt“. Dies ist ein Grund, weshalb Manfred Steidle der Partei Die Linke beigetreten ist und nun, bei der Bundestagswahl, als Direktkandidat antritt. weiter
  • 4
  • 372 Leser

Sorge um Arbeit zentrales Thema der Menschen

SPD-Bundestagsabgeordneter Christian Lange wünscht sich eine Ampel-Koalition nach der Wahl
Der eigene Arbeitsplatz ist das zentrale Anliegen, das die Menschen auch im Gmünder Raum derzeit umtreibt. Diese Erfahrung hat der SPD-Bundestagsabgeordnete und -kandidat Christian Lange im Wahlkampf gemacht. Und er ist gerade deshalb zuversichtlich, dass am Abend des 27. September ein gutes Ergebnis für die Sozialdemokraten steht. weiter
  • 402 Leser

„Junge Familien aufs Land“

Staatssekretärin Gurr-Hirsch macht sich für Zukunft des ländlichen Raumes stark
„Die Zukunft der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes“ beleuchteten Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, Winfried Mack und Roderich Kiesewetter am Freitagabend im Röttinger Bürgersaal. Das Publikum erschien gut vorbereitet, fragte lebhaft und spannte den Bogen über Afghanistan, Rente mit 67 bis zur Milchquote. weiter
  • 117 Leser

„Ein rot-rotes Bündnis wäre eine Katastrophe“

Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung über Afghanistan, Koalitionen nach der Wahl und den Nato-Doppelbeschluss
Eine rot-rote Koalition hält er für eine Katastrophe. Und einen Systemwechsel, wie von der Partei Die Linke angesprochen, lehnt er kategorisch ab. Fragen von Michael Länge an Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung – über Rot-Rot, Afghanistan und die Mutlanger Proteste in den 80er-Jahren. weiter
  • 1
  • 512 Leser

Gefahr an der Wurzel minimieren

Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung spricht im Lorcher Bürgerhaus über Afghanistan und Rot-Rot
Deutliche Worte von Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung am Freitag in Lorch: Die Bundeswehr muss in Afghanistan bleiben, bis das Land selbst Sicherheit garantieren kann. Die CDU ist die einzige Partei, die klar für Wehrpflicht ist. Und: Der SPD kann man in Bezug auf eine Koalition mit der Linken „nicht trauen“. weiter
  • 419 Leser
www.schwaebische-post.de/wahlhelfer

SchwäPo-Wahlhelfer jetzt online

Finden Sie heraus, welcher Bundestagskandidat am ehesten Ihre Interessen vertritt

Die Bundestagswahl am 27. September rückt näher. Auf der Ostalb treten im Wahlkreis Aalen-Heidenheim fünf Kandidaten der großen Parteien an: Roderich Kiesewetter (CDU), Claudia Sünder (SPD), Jürgen Rieg (FDP), Brian Krause (Grüne) und  Veronika Stossun (Linke). Wir haben ihnen zehn Fragen zu aktuellen regionalen und überregionalen Themen und sie

weiter
  • 359 Leser

Annette Schavan im Imtech-Forum

Aalen. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) war gestern Abend im Imtech-Forum in der Scholz-Arena, um Roderich Kiesewetter im Wahlkampf zu unterstützen. In einem engagierten Redebeitrag warf sie der SPD vor, bei wichtigen Zukunftstechnologien immer nur von den Risiken zu sprechen, anstatt die Chancen zu sehen. Die Atomtechnologie verteidigte weiter
  • 5
  • 340 Leser

Zuviel Privateinfluss auf Margaritenheim?

Die Partei Die Linke fordert den Kreistag und Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold zur Stellungnahme auf
Welchen Einfluss hat die Firmengruppe Lattemann & Geiger auf die zukünftige Arbeitnehmerschaft und auf Aufträge heimischer Handwerker im neuen Haus der Gesundheit Margaritenheim? Dazu fordert die Partei Die Linke den Kreistag und den Gmünder Oberbürgermeister Richard Arnold zur Stellungnahme auf. weiter
  • 5
  • 249 Leser

„Ausreichender Lohn gehört zur Würde“

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz plädiert in Gmünd für mehr Mindestlöhne und Schulabschlüsse
Zur Arbeit gehöre auch die Würde. „Wenn man aber nach einem Monat Arbeit so wenig verdient, dass man davon nicht leben kann, dann verletzt das die Würde.“ Für diese Aussage bekam Bundesarbeitsminister Olaf Scholz am Donnerstagabend bei seinem Besuch in Gmünd viel Beifall. weiter
  • 3
  • 334 Leser

Zuviel Privateinfluss auf Margaritenheim?

Die Partei Die Linke fordert den Kreistag und Oberbürgermeister Richard Arnold zur Stellungnahme auf
Welchen Einfluss hat die Firmengruppe Lattemann & Geiger auf die zukünftige Arbeitnehmerschaft und auf Aufträge heimischer Handwerker im neuen Haus der Gesundheit Margaritenheim? Dazu fordert die Partei Die Linke den Kreistag und den Gmünder Oberbürgermeister Richard Arnold zur Stellungnahme auf. weiter
  • 3
  • 210 Leser

„Wir wollen Merkel weiterhin als Kanzlerin“

CDU-Bundestagsabgeordneter Norbert Barthle startet in die heiße Wahlkampfphase – Franz-Josef Jung und Wolfgang Schäuble kommen
Am Dienstagabend fuhr er durch die Stadt, 100fach vielleicht, oder 200fach, auf Plakaten auf einem Anhänger, die sich nun zu den schon aufgestellten gesellen, von der SPD, den Bibeltreuen Christen oder den Marxisten: Der Christdemokrat Norbert Barthle startet nun in die heiße Wahlkampfphase. weiter
  • 4
  • 360 Leser

Die Linken sind der Hauptgegner

Der CDU-Landtagsfraktionschef Stefan Mappus stimmt die Senioren-Union auf die heiße Wahlkampf-Phase ein
Offene Türen rannte Stefan Mappus bei der Senioren-Union Ostalb ein. Den Haushalt durch Sparsamkeit konsolidieren, mehr Lohn für den, der arbeitet, und Steuererleichterungen für kleine und mittlere Einkommen: Das waren die Hauptargumente des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Land für den Wahlkampf vor Ort. weiter

„Ich habe die Schnauze voll“

Bundestagswahl: Jürgen Nass aus Abtsgmünd kandidiert als Einzelkandidat und will radikalen Bürokratieabbau
Nein, ein zweiter Horst Schlämmer will Jürgen Nass nicht sein. Der 36-jährige Abtsgmünder hat die Schnauze voll, von hohen Steuern und Sozialbeiträgen, und tritt als Einzelkandidat für den Bundestag an. Er will Ministerien und Behörden abschaffen, und hofft, im Parlament das Zünglein an der Waage zu werden. weiter
  • 275 Leser

Vom Zwitschern und Bloggen

Wie die Bundestagskandidaten auf der Ostalb die interaktiven Möglichkeiten des Internets für sich entdecken
Roderich Kiesewetter (CDU) twittert. Claudia Sünder (SPD) bloggt. Brian Krause (Grüne) twittert und bloggt. Sogar der Abtsgmünder Einzelkämpfer Jürgen Nass („Schnauze voll“) und die Linke Veronika Stossun haben immerhin eine Homepage. Der Wahlkampf ist im Internet angekommen. So intensiv, wie noch nie zuvor bei einer Bundestagswahl. Als weiter

Weder Schwarz-Gelb noch Rot-Rot?

Die Bundestagsabgeordneten Christian Lange und Norbert Barthle über die Ergebnisse der jüngsten Landtagswahlen
Die Bundestagsabgeordneten des Gmünder Wahlkreises, Norbert Barthle (CDU) und Christian Lange (SPD), nehmen Stellung zu den Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und im Saarland. Mögliche Bundesregierungs-Koalitionen stehen im Fokus. weiter
  • 1
  • 281 Leser

„Ich habe die Schnauze voll“

Bundestagswahl: Jürgen Nass aus Abtsgmünd kandidiert als Einzelkandidat und will radikalen Bürokratieabbau
Nein, ein zweiter Horst Schlämmer will Jürgen Nass nicht sein. Der 36-jährige Abtsgmünder hat die Schnauze voll, von hohen Steuern und Sozialbeiträgen, und tritt als Einzelkandidat für den Bundestag an. Er will Ministerien und Behörden abschaffen, und hofft, im Parlament das Zünglein an der Waage zu werden. weiter
  • 3
  • 617 Leser
stadTgespräch

Endlich ein Streit um die Inhalte

Bis vor kurzem war der Wahlkampf so langweilig, dass Horst Schlämmer der größte Aufreger war. Nun haben die Kandidaten vor Ort nochmal deutlich zugelegt, und machen bemerkenswerte Vorschläge. Endlich wird im Wahlkampf zumindest auf der Ostalb über Inhalte diskutiert, und im Internet entfaltet sich auf Twitter und Co eine rege Debatte.Zum Beispiel Roderich weiter
  • 246 Leser

„Eine Universität auf der Ostalb“

Der grüne Bundestagskandidat Brian Krause ist gegen den Ausbau der B 29 und und für regenerative Energien
Der 37-Jährige Brian Krause kandidiert ohne Listenplatz für die Grünen im Wahlkreis. Der IT-Fachmann arbeitet und wohn in Stuttgart, ist aber in Giengen verwurzelt. Er lehnt den Ausbau der B 29 ab, fordert eine Universität in der Region und bekennt sich dazu, schwul zu sein. weiter
  • 5
  • 733 Leser

Menschen im Wartestand erreichen

SPD-Bundesvize Peer Steinbrück rät seiner Partei im Wahlkampf zu Selbstbewusstsein und Distanz zu Umfragen
Die SPD soll sich nicht von Umfragen nervös machen lassen und sich nicht in Selbstzweifeln ergehen. Dies fordert Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) von seiner Partei vier Wochen vor der Bundestagswahl. Ein Gespräch über die Finanzkrise, die SPD, mögliche Koalitionen und die Wahl mit Michael Länge. weiter
  • 353 Leser

Haftung und Risiko zusammenführen

Bundesfinanzminister Steinbrück (SPD) spricht in Gmünd über die Finanzkrise, die SPD und die Bundestagswahl
Er kam auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Christian Lange, und er füllte den großen Saal des Predigers locker: Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) sprach am Mittwochabend in Gmünd über die Finanzkrise und weshalb die Bürger am 27. September die SPD wählen sollten. weiter
  • 3
  • 103 Leser

Haftung und Risiko wieder zusammenführen

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) spricht in Gmünd über die Finanzkrise, die SPD und die Bundestagswahl
Er kam auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Christian Lange, und er füllte den großen Saal des Predigers locker: Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) sprach am Mittwochabend in Gmünd über die Finanzkrise und weshalb die Bürger am 27. September die SPD wählen sollten. weiter
  • 3
  • 433 Leser

Die „Sonstigen“ gewinnen erneut hinzu

Mit großen Ausschlägen ist unser Wahlbarometer am Donnerstag, 13. August, gestartet. Mit über 40 Prozent haben die Linken einen Start nach Maß hingelegt. Dann schlugen die „Sonstigen“ zu, um danach kontinuierlich schwächer zu werden. Seit Samstag steigen sie wieder, und die FDP hat die SPD als Schlusslicht abgelöst. weiter
  • 3
  • 211 Leser