Gmünd sammelt Punkte im Abstiegskampf

Handball, Oberliga: Der TSB schlägt Weilstetten mit 33:27.

Der TSB Schwäbisch Gmünd hat im Abstiegskampf einen echtes Ausrufezeichen gesetzt. Mit 33:27 bezwangen die Stauferstädter den TV Weilstetten. Gmünd legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 19 Minuten stand ein 10:5-Führung für den TSB zu Buche, zur Pause betrug der Abstand noch ganze vier Punkte (16:11). Nach dem Seitenwechsel hatte das Ostalb-Team weiterhin alles im Griff und machte dort weiter wo es vor der Halbzeit aufgehört hat. Zwischenzeitlich konnte sich der TSB sogar eine Acht-Tore-Führung erspielen. In den letzten Minuten ließ man in der Offensive die eine oder andere Chance liegen, doch am verdienten und wichtigen 33:27-Sieg änderte das nichts mehr.

© Schwäbische Post 03.02.2018 21:32
2560 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.