Überregionaler Sport

Leserbeitrag schreiben

Fußball

Grüße aus Moskau

Nate, Tianjin, Stielike

Noch 45 Minuten bis zum Anpfiff, da kommen leise Worte von links. „Hallo, mein Name ist Zhao Nanhui von der Tianjin TV Station“, sagt ein junger Mann, der ausschaut wie ein Asiate mit kräftiger Statur, auf Englisch: „Darf ich Ihnen ein paar Fragen stellen?“ Er bleibt am Ball: „Tianjin ist eine der größten Städte Chinas, weiter
Fußball-WM

Absurde Überraschungen

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen sind Fans verschiedener Länder in groteske und blutige Zwischenfälle geraten.
Nach dem Spiel gegen Island waren drei argentinische Fans auf dem Rückweg in ihr Hostel, als aus dem fünften Stock eines Hauses an der Wassiljewskaja Straße ein nackter Mann auf sie herabstürzte. Der stand vorher nach Aussagen von Augenzeugen schimpfend und gestikulierend im Fenster, verlor dann das Gleichgewicht und fiel. Der Unbekannte starb wenig weiter
Dieses Problem kennt Cristiano Ronaldo aus Russland schon. Und die Lösung auch. Fragen zu kritischen Themen, wie seinem Steuerprozess in Spanien, lässt der portugiesische Superstar nicht zu - und die FIFA hilft ihm dabei. Das war beim Confederations Cup im vergangenen Sommer so und wiederholt sich nun bei der Fußball-WM. Der fünffache Weltfußballer weiter

Top-Quote fürs ZDF

25,97 Millionen Zuschauer verfolgten das Mexiko-Spiel im ZDF. Marktanteil: 81,6 Prozent. Beim ersten Auftritt in Brasilien am 16. Juni 2014, ein Montagabend um 18 Uhr, wurde beim 4:0 über Portugal ein Wert von 26,36 Millionen (81,8 Prozent) vor den deutschen Fernsehgeräten gemessen. Grindel als Trainingsgast DFB-Präsident Reinhard Grindel hat gestern weiter
Fußball-WM

Messi nimmt's auf seine Kappe

Der Superstar verschießt beim 1:1 gegen Island einen Elfmeter, nun droht seiner Mannschaft bereits das Aus nach der Gruppenphase.
Als er fünf Minuten vor dem Schlusspfiff von der Strafraumkante abzog, aber nur den Rücken des Mitspielers Ever Banega statt ins gegnerische Tor traf, schien Lionel Messi endgültig erledigt. Der Superstar der argentinischen Mannschaft blickte zum Himmel, als flehe er um göttliche Hilfe, dann schlurfte er mit hängenden Schultern nach hinten. Das für weiter

Fehlstart im Luschniki

Pomadig, uninspiriert und ungewohnt instabil präsentiert sich der Weltmeister und verliert sein Auftaktspiel gegen leidenschaftlich kämpfende Mexikaner 0:1.
Der Lärm war ohrenbetäubend, als der iranische Schiedsrichter das Auftaktspiel der deutschen Mannschaft bei der Weltmeisterschaft abgepfiffen hatte. 1:0 für Mexiko! Die vielen tausend Zuschauer im Luschniki-Stadion, die über ihre grünen Trikots als Anhänger der siegreichen Mannschaft zu identifizieren waren, jubilierten. Sie lagen sich in den Armen, weiter

Leichtathletik

weiter

Basketball

Fechten

Motorsport

Tennis

weiter

Weitere Meldungen

Diese Problemfälle beschäftigen den Bundestrainer

Nach der Auftaktpleite muss Löw den Titelverteidiger auf Trab bringen, die Defensive stabilisieren und das Angriffsspiel neu beleben.
Die Analyse, die Mats Hummels nach dem 0:1 in der Auftaktpartie gegen Mexiko formulierte, war klar, strukturiert und präzise. Jene Attribute, auf die sich nur wenige der deutschen Akteure in den 90 Minuten zuvor berufen konnten. „Wenn sieben oder acht Spieler offensiv spielen, dann ist klar, dass die offensive Wucht größer ist als die defensive weiter
Der WM-Experte

Taktische Balance fehlt

Überheblichkeit war es nicht. Leider, denn das überhebliche Spiel könnte man leicht abstellen. In der Partie gegen Mexiko fehlten die Einstellung und die taktische Balance. Jeder einzelne Spieler der deutschen Mannschaft hatte so große Defizite, wie ich es lange nicht mehr gesehen hatte. Positiv ist mir eigentlich nur Reus nach seiner Einwechslung aufgefallen, weiter

Tab-Restzahlen

Judo Bundesliga, Gruppe Süd Großhadern – Mannheim 10:4 Esslingen – Erlangen 13:1 Rüsselheim – Abensberg 4:10 Speyer – Offenbach 10:4 Tabelle: 1. TSV Abensberg 5 Spiele/10 Punkte, 2. TSV Großhadern 6/8, 3. JC Leipzig 5/8, 4. KSV Esslingen 5/7, 5. Rüsselsheim 6/6, 6. Speyer 5/5, 7. Offenbach 5/2, 8. TV Erlangen 6/2, 9. Mannheim weiter
Auf einen Blick
weiter
Grüße aus Moskau

Die Lobby schwingt

So kriegt auch das Hotel im grauen Plattenbau seine bunten Momente. Im achten Stockwerk steigt eine Frau in den Aufzug. Dunkle Locken, das Gesicht mit grün-weiß-roten Flaggen geschminkt, sie trägt das grüne Trikot der mexikanischen Nationalmannschaft. „Me-chi-ko!“, ruft sie und strahlt. Zwei Etagen tiefer kommen zwei Amerikaner dazu. „Wie weiter
weiter

x

x weiter

Risiko gegangen, Titel gewonnen

Der FC Bayern hat nach einer komplizierten Saison die vierte Meisterschaft und damit das Double geholt. Ein Fragezeichen steht hinter der Zukunft von Trainer Dejan Radonji.
Im Arbeits-Presseraum des Audi-Dome, der Heimat der Münchner Bundesliga-Basketballer, hängen zwei riesige Bilder. Auf dem einem Foto kämpft Bayerns Spielmacher Anton Gavel am Boden liegend um den Ball. Auf dem anderen fliegt Bayerns Center Devin Booker mit dem Ball in der Hand Richtung des gegnerischen Korbes. Und jeder Betrachter weiß es: Eine hundertstel weiter

Russland Kein schöner Geburtstag

St. Petersburg. Schlechte Nachricht zum komplett falschen Zeitpunkt: Die russische Equipe muss im zweiten Spiel morgen gegen Ägypten (20 Uhr MESZ/ZDF) ohne Mittelfeldspieler Alan Dsagojew (Oberschenkelverletzung) auskommen. Das teilte der Verband gestern just an Dsagojews 28. Geburtstag mit. Der Profi von ZSKA Moskau war gegen Saudi-Arabien (5:0) nach weiter
weiter
weiter
Grüße aus Moskau

Auf der Lauer vor der Mauer

In Watutinki stößt sogar der Taxifahrer aus der Metropole an seine Grenzen. Mit elektrischer Hilfe hat er sich die gut 40 Kilometer aus Moskau heraus navigieren lassen. Doch je näher wir dem Ziel kommen, desto enger werden die Straßen. Das Hotel der deutschen Mannschaft liegt, nun ja, etwas versteckt. Und dann das: Absperrgitter, Panzerwagen, eine dicke weiter

Die schwäbische Achse

Joshua Kimmich, Sami Khedira und Timo Werner sind die Spieler aus der Stuttgarter Talentschmiede, die ihren Stammplatz in der deutschen Auswahl sicher haben.
Beim VfB will es natürlich keiner gewesen sein. In dem Stuttgarter Traditionsklub wird kräftig mit den Augen gerollt und mit den Schultern gezuckt, wann immer die Rede auf Joshua Kimmich kommt. Warum hat der 23 Jahre alte Nationalspieler keinen Vertrag beim VfB bekommen? Und wer in Herrgottsnamen befand den aus Rottweil stammenden Defensivspezialisten, weiter
Fußball-WM

Gunst der Stunde genutzt

Während das Land einen erfolgreichen Auftakt feiert, erhöht die Regierung das Rentenalter und die Mehrwertsteuer.
Schauspieler Sergei Besrukow und seine Popband „Krestny Papa“ brachten rechtzeitig zum ersten Sieg der Sbornaja in diesem Jahr die patriotische Fußball-Hymne „Durchbruch“ heraus: „Die Zähne zusammenbeißen, bis zum Gehtnichtmehr, Blut spucken, die Dinger machen…“. Nach dem 5:0 gegen Saudi-Arabien prophezeit Besrukow weiter
weiter
  • 128 Leser
Auf einen Blick
weiter
  • 116 Leser