Blick

Tote und Vermisste nach Beben

Ein starker Erdstoß knapp unter der Erdoberfläche hat die Provinz Aceh erschüttert. Die Zahl der Opfer wächst.
Tote, zerstörte Häuser, aufgerissene Straßen: Ein Erdbeben der Stärke 6,4 vor der Nordküste der Insel Sumatra hat die indonesische Provinz Aceh heimgesucht. Etwa 100 Tote wurden bis gestern Abend gefunden, stündlich wurden es mehr. Zahlreiche Menschen wurden vermisst. 300 Einwohner sind verletzt zu Kliniken gebracht worden. Der Herd des Bebens lag weiter

„Waffen machen mich nervös“

Yvonne Catterfeld gibt in der ARD-Reihe „Wolfsland“ ihr Debüt als Krimi-Kommissarin.
Nun geht auch Yvonne Catterfeld unter die TV-Ermittler: Die Sängerin und Schauspielerin macht in der neuen ARD-Krimireihe „Wolfsland“ (heute, 20.15 Uhr) als Kommissarin Viola Delbrück mit Kollege Burkhard Schulz (Götz Schubert) in Görlitz Jagd auf böse Buben.

Wären Sie im echten Leben eine gute Kriminalistin?

weiter

„Sie brannte lichterloh“

Ein Mann hat in Kronshagen bei Kiel eine Frau mit Benzin übergossen und angezündet. Sie erlag gestern Abend ihren Brandverletzungen.
Grausige Szenen am Morgen vor einem Krankenhaus in Kronshagen bei Kiel: Auf einem Gehweg übergießt ein Mann eine Frau mit einer brennbaren Flüssigkeit. „Da war mir klar, da zündet jemand die Frau an“, sagt die Augenzeugin Angela Hauschild, und: „Die Frau hat lichterloh gebrannt.“

Sie sieht das Geschehen aus nächster weiter

Angeklagter: Habe in den Wald gezielt

63-Jähriger Schütze bestreitet, auf eine Gruppe Silvester feiernder Jugendlicher geschossen zu haben.
Ein 63-jähriger Mann hat in der vergangenen Silvesternacht ein elfjähriges Mädchen erschossen. Vor Gericht bestreitet er, dass er bewusst auf die Gruppe von Jugendlichen geschossen habe, die vor seinem Haus Feuerwerk zündeten.

Draußen feiern die Menschen Silvester, in einem Haus in Bayern aber steigt ein Mann in seinen Keller. Er geht zu weiter

Adele und Beyoncé im Grammyfieber

Beide Sängerinnen sind für die drei wichtigsten Kategorien nominiert worden.
Die Sängerinnen Adele und Beyoncé sind die großen Favoriten für die Grammy-Verleihung am 12. Februar. Beide wurden in den drei wichtigsten Kategorien des Musikpreises nominiert: Album des Jahres, Aufzeichnung des Jahres, Song des Jahres, dazu wurden beide für die Kategorie Pop Solo Performance ausgewählt.

Insgesamt kommt Beyoncé auf neun weiter

Auto stürzt in Straßenloch

In Texas ist eine Fahrbahn eingebrochen. Eine Frau kam dabei um.
Eine 69-Jährige ist in Texas mit ihrem Auto in ein riesiges Straßenloch gestürzt, das sich plötzlich unter ihr auftat. Nach Angaben lokaler Medien versank die Ex-Polizistin mit ihrem Wagen in mehr als dreieinhalb Meter tiefem Wasser und starb. Ein zweites Auto fiel ebenfalls in die gewaltige Grube in San Antonio: Der Fahrer wurde leicht verletzt. weiter

Handyfotos helfen Polizei

In Bochum ist nach Gewalttaten an zwei Studentinnen ein Familienvater aus dem Irak inhaftiert worden. Die Vorwürfe: versuchter Mord und Vergewaltigung.
Zwei Sexualstraftaten hatten das Uni-Viertel in Bochum wochenlang in große Sorge versetzt. Die Erleichterung ist jetzt groß: Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter festnehmen können, einen 31 Jahre alten Flüchtling aus dem Irak. Beide Opfer der Gewalttaten sind chinesische Studentinnen. Geholfen haben der Polizei die Handyfotos des Lebensgefährten weiter

Mordanklage für Tod einer Elfjährigen

Ein Franke fühlte sich in der Silvesternacht von Böllern gestört und erschoss ein Kind. Heute beginnt der Prozess.
Wegen Mordes an der elfjährigen Janina muss sich ein 53 Jahre alter Mann vor Gericht verantworten. Er hatte das Kind in der Neujahrsnacht 2016 in Unterschleichach erschossen. Das Verfahren vor dem Landgericht Bamberg beginnt heute.

Die Elfjährige feierte in der Silvesternacht mit drei anderen Mädchen und zwei Frauen ins neue Jahr. Gegen weiter

Heiliger kontra Zipfelmützenmann

Der Weihnachtsmann hat den Bischof Nikolaus in der Adventszeit ziemlich verdrängt. Christen versuchen, den Heiligen aus der Vergessenheit zu holen.
Weiß oder Zartbitter, Vollmilch oder knusprig – wer derzeit die Süßwarenregale durchstöbert, findet allenthalben Weihnachtsmänner aus Schokolade. Und auch die Innenstädte sind voll von Rauschebärten mit roter Zipfelmütze. Einen echten Nikolaus zu finden, ist dagegen nicht einfach. Ist er auf dem Rückzug?

Heute früh ist das Bild weiter
  • 107 Leser

Tödliches Spiel

Der Fahrdienstleiter von Bad Aibling erhält dreieinhalb Jahre Gefängnisstrafe. Laut Gericht geschah das Zugunglück, weil der Mann mit dem Handy anstatt mit der Streckenführung befasst war.
Nach dem Urteilsspruch von dreieinhalb Jahren Gefängnis für den Fahrdienstleiter von Bad Aibling liest Richter Erich Fuchs die Namen und das Alter der zwölf bei dem Zugunglück am 9. Februar 2016 Getöteten vor. Der älteste der Männer war 56 Jahre alt, der jüngste 26. Es waren zwei Pendlerzüge, die um 6.47 Uhr in Oberbayern auf der Strecke weiter