Feuilleton

Der Hügel der großen Namen

Der Unternehmer Reinhold Würth widmet seiner Frau zum 80. Geburtstag einen zeitlos eleganten Mehrzweckbau für 60 Millionen Euro.
weiter
  • 110 Leser

Magisches für Muggles

Geburt eines Phänomens: Vor 20 Jahren erschien der erste Harry-Potter-Roman.
„Mr. und Mrs. Dursley im Ligusterweg Nummer 4 waren stolz darauf, ganz und gar normal zu sein, sehr stolz sogar.“ So beginnt das allererste Harry-Potter-Buch, „Der Stein der Weisen“
weiter
  • 141 Leser

Das ehrlichste Publikum

„Forever Young“: Die Junge Oper Stuttgart feiert. Die Leiterin Elena Tzavara will keinen Nachwuchs züchten für den Klassik-Betrieb, sondern junge Menschen begeistern.
weiter
  • 136 Leser

„Star Wars“: Regisseure gefeuert

Mitten in den Dreharbeiten des Han-Solo-Abenteuers trennt sich Lucasfilm von den Filmemachern.
Die Filmserie heißt „Star Wars“, jetzt muss es auch am Set ziemlich gekracht haben. In Hollywood hat die Nachricht auf jeden Fall wie eine Bombe eingeschlagen: Die Produktionsfirma Lucasfilm
weiter
  • 159 Leser
Klassisch

Reine Poesie

Zum 70. Geburtstag des Dirigenten Frieder Bernius erscheint eine CD mit Liedern von Mendelssohn.
1968 hat Frieder Bernius den Kammerchor Stuttgart gegründet. Er leitet ihn bis heute. Zum 70. Geburtstag des Dirigenten, jetzt am 22. Juni, ist die CD „Lieder im Freien zu singen“ erschienen,
weiter
  • 198 Leser

Gedichte aus dem Alltag

Der 45-jährige Jan Wagner wird für seine lyrischen Werke mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.
weiter
  • 101 Leser

„Wahrscheinlich hat mich mein Humor gerettet“

Zum 70. von Salman Rushdie, der nach Morddrohungen jahrelang im Untergrund leben musste.
Er ist der bekannteste Literat der Welt – aus einem ganz unangebrachten Grund. Dass die Menschen seinen Namen wegen eines irrationalen Todesurteils religiöser Eiferer kennen, und viele sein Talent
weiter
  • 238 Leser

Türen in die Vergangenheit

Johannes Brenz war Luthers Reformator in Württemberg. Die Freilichtspiele Schwäbisch Hall widmen seinem Wirken eine Uraufführung.
weiter
  • 134 Leser

Geheimnisse der Verwandlung

Die Staatlichen Museen Berlin und das unerschöpfliche schöpferische Potenzial der Alchemie.
Wenn man erschöpft diese über zwei Stockwerke des Berliner Kulturforums beim Potsdamer Platz sich bis 23. Juli ausbreitende Ausstellung verlässt, weiß man entschieden mehr über etwas, von dem man bis dahin
weiter
  • 314 Leser

Festspiele im neuen Kulturpalast

Dresden hat mehrfachen Grund zu Feiern und kann seinen Ruf als Musikhauptstadt unterstreichen.
Elbflorenz hat heuer wirklich Grund zum Jubeln. Die Dresdner Musikfestspiele feiern ihr 40-Jähriges, und der rekonstruierte Kulturpalast öffnete nach fünfjährigem Umbau. 1969 war der Palast eröffnet worden
weiter
  • 405 Leser

Luther, verfolgt vom Leibhaftigen

Die Württembergische Landesbühne Esslingen erinnert im Freilichttheater an den Reformator.
„Ich widerrufe nicht!“, rief Martin Luther nach einer halben Stunde. Als Ausrufezeichen krachte ein Donner hinterher – ein echter. Erster Szenenapplaus unter einem vermutlich von der
weiter
  • 270 Leser

Flaggenparade in der Halle

76 Großinstallationen von jungen und altgedienten Künstlern sind in der Ausstellung „Unlimited“ auf der Art Basel zu sehen.
weiter
  • 282 Leser

Wassertreten in Münster

Die Skulptur Projekte lassen sich von den Konkurrenten Documenta und Biennale nicht unterbuttern. Auch hier spielen szenische Ereignisse eine wichtige Rolle.
weiter
  • 326 Leser

Skulptur Projekte eröffnet

Das Spektakel in Münster gilt als kleiner Bruder der Documenta in Kassel. Und ist Teil der Stadtlandschaft.
weiter
  • 469 Leser

Der Meister des Surfsounds

Bei ihm liegen Genie und Wahnsinn nahe beieinander. Jetzt ist die Autobiografie des Beach-Boys-Masterminds auf Deutsch erscheinen: „Ich bin Brian Wilson.“
weiter
  • 399 Leser

Politische Prophetin

Bestsellerautorin, Feministin, Umweltschützerin: Margaret Atwood wird vom Deutschen Buchhandel geehrt.
weiter
  • 377 Leser

Ein Plädoyer für mehr Haltung

In Zeiten vermehrter Lügen und Unsicherheiten sind Bühnen als Ort der Aufklärung gefragt.
Die deutschen Theater und Orchester wollen mit ihren Mitteln stärker gegen Fremdenhass, Populismus und Unwahrheiten in sozialen Medien zu Felde ziehen. „Wir alle haben den Auftrag, klar Haltung zu
weiter
  • 152 Leser

Neues vom Friedhof der vergessenen Bücher

Carlos Ruiz Zafóns neuer Roman „Das Labyrinth der Lichter“ spielt in Barcelona.
Nach seinen Bestsellern „Der Schatten des Windes“, „Das Spiel des Engels“ und „Der Gefangene des Himmels“ legt der 1964 in Barcelona geborene spanische Autor Carlos
weiter
  • 130 Leser

Labyrinth des Verfalls

Jossi Wieler und Sergio Morabito verlegen Tschaikowskis „Pique Dame“ in die maroden Hinterhöfe von Petersburg. Eine Glückssucher-Geschichte im Niemandsland.
weiter
  • 413 Leser

Ping Pong zwischen Holz und Eisen

Menschliche Figuren, die ziemlich abstrakt daherkommen: der Bildhauer Franz Bernhard in Heidenheim.
Ein flüchtiger Blick in den großen Ausstellungsraum im Heidenheimer Kunstmuseum und man denkt unwillkürlich an Schneeschippen, Handfeger und Kehrschaufeln. Weit gefehlt natürlich, denn hier begegnet einem
weiter
  • 393 Leser

Popo, Pop und Politik

Wer Depeche Mode als 80er-Jahre-Band abtut, der irrt. Sie haben noch immer Relevanz und Qualität sowieso. Wie sie in München im Olympiastadion vor 60 000 Fans beweisen.
weiter
  • 443 Leser

Hollywoods neue Heldinnen

Der Film „Wonder Woman“ wird in den USA von Fans und Kritikern gefeiert, auch als längst überfälliges Zeichen des Aufbruchs für Regisseurinnen.
weiter
  • 514 Leser

Von Bildern und Botschaften

Die Documenta 14 ist jetzt zuhause in Kassel angekommen. Mit viel Anspruch im Gepäck.
Wenn die letzten Sonnenstrahlen leuchten, dann beginnt das große Schimmern. Wie ein Tempel aus Glas, monumental und fragil zugleich, wirkt der Parthenon im Abendrot. Dass seine Säulen mit Plastikfolie
weiter
Klassisch

Vielstimmige Emigration

„Thousands of Miles“ heißt das jetzt erschienene Album von Kate Lindsey (Mezzosopran) und Baptiste Trotignon (Klavier & Arrangements), benannt nach Kurt Weills Lied aus dem Musical „Lost weiter
  • 146 Leser

So genial wie arrogant

Er war zweifellos Amerikas größter Architekt, davon war jeder überzeugt – am meisten er selbst. Frank Lloyd Wright hat die Architektur verändert, weltweit. Schlagzeilen machte er auch privat.
weiter
  • 154 Leser

Schauer am Fließband

Wie die Comic-Schmieden Marvel und DC setzt nun auch Universal auf einen eigenen Film-Kosmos. Erdacht werden solche Serien von Autoren-Teams.
weiter
  • 142 Leser

Skandal oder Genuss

Peter Lenk, der umstrittene Bildhauer vom Bodensee, wird heute 70 Jahre alt. In der städtischen Galerie „Fauler Pelz“ in Überlingen ist ein Querschnitt seines Schaffens zu sehen.
weiter
  • 140 Leser

Anne Lepper Dramatikerin des Jahres

Ihre Stücke sind bitterböse. Jetzt bekommt die Essener Autorin den Mülheimer Dramatikerpreis.
Die Essener Autorin Anne Lepper erhält in diesem Jahr den renommierten Mülheimer Dramatikerpreis. Eine fünfköpfige Jury wählte Lepper in der Nacht zum Sonntag in einer öffentlichen Debatte für ihr Stück
weiter
  • 140 Leser

Schule des Sehens

Bei Wolfgang Tillmans in der Fondation Beyeler begegnet der Betrachter einer ganz speziellen Bilderwelt, die sich nicht auf Anhieb erschließt.
weiter
  • 120 Leser

Sir Jeffrey Tate ist tot

Der Dirigent hat die Hamburger Symphoniker geprägt. Gestern ist er im Alter von 74 Jahren einem Herzinfarkt erlegen.
weiter
  • 132 Leser