Feuilleton

„Ich war ganz allein“

Karl Ove Knausgård hat sein Leben in sechs autobiografischen Romanen aufgeschrieben. Im letzten Teil „Kämpfen“ reflektiert er, weshalb – und zu welchem Preis.
weiter

Eine Saison der Abschiede

Reid Anderson, Jossi Wieler und Armin Petras gehen 2017/18 in ihre jeweils letzte Spielzeit in Stuttgart.
weiter
  • 105 Leser

Ernennungen ungültig?

Richter in Italien urteilen gegen Ausländer in Leitungspositionen.
Das Verwaltungsgericht für Latium in Rom hat die Ernennung von fünf Museumsdirektoren in Italien für ungültig erklärt. Unter ihnen ist der Österreicher Peter Assmann im Palazzo Ducale von Mantua.
weiter
Zwischenruf

Johnny Depps untote Karriere

„Yo ho, yo ho!“ Mit diesem lustigen Liedchen auf den Lippen geht es seit 50 Jahren im Disneyland auf Kaperfahrt. „Pirates of the Caribbean“ heißt die Attraktion, und wer bei weiter

Das geht ins Auge

Der Künstler Romeo Castellucci ergötzt sich an seinen Bildern und vergisst die Sänger: ein postmoderner „Tannhäuser“ in München. Kirill Petrenko und das Ensemble aber werden im Nationaltheater gefeiert. V
weiter
  • 106 Leser

Alte Liebe: Die Kellys in Dortmund

In den 90ern polarisierte die musikalische Großfamilie, doch viele Fans sind ihr treu geblieben.
Der Kelly-Family-Bus steht vor der Westfalenhalle. So wie 1994, als die Musiker-Großfamilie die Halle noch auf eigenes Risiko mietete und vor 17 000 Menschen ein legendäres Konzert ablieferte.
weiter
  • 128 Leser

Udonaut im Höhenflug

Fit wie ein Turnschuh: Udo Lindenberg lässt sich in der Stuttgarter Schleyerhalle auf seiner „Stärker als die Zeit“-Tour von 12 500 Fans feiern.
weiter
  • 120 Leser

Als die Macht erwachte

„Star Wars“ hat die Filmwelt revolutioniert. Aber das ahnte vor 40 Jahren keiner, als der Streifen in gerade mal 32 US-Kinos anlief. Wie wurde George Lucas' Schöpfung zum Phänomen?
weiter
  • 133 Leser

Zum letzten Mal heißt es „Manege frei“

Damit endet in Amerika eine Epoche: Ringling Bros. and Barnum & Bailey schließt nach 146 Jahren.
Es ist das Ende einer Epoche, in der Elefanten in die Manege gehörten wie der Clown und die Seiltänzerin: Nach 146 Jahren schließt der US-Zirkus Ringling Bros. and Barnum & Bailey. Als das Publikum am
weiter
  • 183 Leser

Verminte Geschichte

Umstrittene Traditionspflege der Bundeswehr: Auch nach Wehrmachts-Legende Erwin Rommel sind zwei Kasernen benannt.
weiter
  • 129 Leser

Kraftproben unter Männern

Valeska Grisebachs „Western“ erhält in Cannes viel Applaus. Er handelt von Bauarbeitern auf Montage.
weiter
  • 127 Leser

Ein Jahrgang, der Hoffnung macht

Morgen beginnt das Festival von Cannes: Für Deutschland treten Fatih Akin und Valeska Grisebach an.
Für alle, die auch ein Filmfestival als einen Wettstreit der Nationen, als eine Art „Eurovision Cinema Contest“ ansehen, die gute Nachricht zuerst: Sowohl im Wettbewerb um die Goldene
weiter
  • 126 Leser
Verlosung

Tickets für die Jazzopen

Die Auftritte von Tom Jones, Bob Geldof und Jan Delay werden zu den vielen Höhepunkten der diesjährigen Jazzopen in Stuttgart gehören. Und für diese Konzerte verlosen wir Tickets: je einmal zwei weiter
  • 132 Leser

Alle Vorzeichen stehen auf Hit

Einst war er Teenie-Schwarm bei One Direction, nun startet Harry Styles mit neuem Album durch.
Den Vornamen eines Prinzen und Zauberlehrlings, das Aussehen eines cleanen Johnny Depp, die Produzenten der größten Pop-Stars im Rücken und zehn Jahre Erfahrung als Mitglied einer der jüngst
weiter
  • 140 Leser

50 Werke, von Migranten ausgesucht

Die Hamburger Kunsthalle zeigt, was in die Stadt eingewanderte Menschen für wichtig halten.
„Wolf, Löwe und Bär sehe ich als die drei großen Religionen: Judentum, Christentum und Islam“, hat Ali Awudu, geboren in Ghana, unter die Radierung „Die Befreiung vom Wolf und
weiter
  • 112 Leser

„Fans mit Sinn für Schönes“

Schauspieler Joachim Król begibt sich in einem neuen Dokumentarfilm auf die Suche nach den Ursprüngen der Fußball-Hymne „You'll Never Walk Alone“.
weiter
  • 128 Leser

Lauter Krisensymptome

Die deutschsprachige Theaterlandschaft will politisch relevanter werden. Wie das Berliner Theatertreffen auf den Wandel der Welt reagiert.
weiter
  • 106 Leser

Beschwingte Ironie, düstere Weltsicht

Die Veröffentlichung neuer Geschichten von F. Scott Fitzgerald zeigt den Druck, unter dem er stand.
F. Scott Fitzgerald war das Wunderkind der amerikanischen Literatur. Als 1920 sein erster Roman „Diesseits des Paradieses“ erschien, war er gerade 23 Jahre alt. In ihm hatte eine
weiter
  • 112 Leser

Zusammen ein Erfolgsautor

Hinter dem Pseudonym Lars Kepler verbirgt sich das schwedische Ehepaar Alexandra und Alexander Ahndoril. Jetzt liegt ihr sechster Thriller vor: „Hasenjagd“.
weiter
  • 109 Leser

Voller Körpereinsatz

Kaum Platz mehr in der Lagunenstadt Venedig, denn dort versammeln sich bis November die Künstler der Welt zur 57. Biennale.
weiter
  • 117 Leser

Brillante Schaumschläger

Kiss zünden in der ausverkauften Stuttgarter Schleyerhalle eine fulminante Show.
Die Flammen lodern pünktlich. Die Blitze zucken zuverlässig. Und die Zunge des Bassisten schlabbert immer noch brav im Takt. Die Show, die Kiss in Stuttgart zünden, zeigt trotz aller Routine: Auch 44
weiter
  • 131 Leser

Kaiserin und Mutter

Sie war Kriegsherrin und brachte 16 Kinder auf die Welt: Vor 300 Jahren wurde die österreichische Regentin Maria Theresa geboren.
weiter

Die Herrin der Ringe

Für ihr neues Album braucht Helene Fischer keinen Titel. Ihr Name ist Aussage und Marke genug, und der steht für nicht weniger als das volle Programm.
weiter
  • 164 Leser

Gnadenlos subjektiv

Überlebenswille stand am Anfang von Tina Brenneisens neuer Graphic Novel. In der preisgekrönten Arbeit schildert sie die Folgen einer Totgeburt.
weiter
  • 116 Leser

Ein Lied, drei Erklärungen

Söhne Mannheims und Stadt diskutieren über ein heftig kritisiertes Lied. Das Ergebnis des nächtlichen Krisengesprächs klingt nach Schadensbegrenzung.
weiter
  • 142 Leser

Spiel mir die Oper vom Tod

Thomas Manns Novelle auf der Stuttgarter Bühne: Keine Bilder von Venedig, aber aus der Seele eines Mannes in der Lebenskrise. Matthias Klink singt und spielt den Aschenbach überragend.
weiter
  • 127 Leser

Bund zahlt mehr für Berliner Kultur

7,5 Millionen Euro bekommen die berühmten Philharmoniker künftig jährlich aus dem Staatssäckel.
Drei Anläufe waren nötig, aber jetzt ist es soweit. Der Bund wird künftig bei den Berliner Philharmonikern mit den Ton angeben. 7,5 Millionen Euro aus der Bundeskasse sollen von 2018 an dauerhaft an
weiter
  • 125 Leser