Feuilleton

Animation

Labor der Träume

Das Internationale Trickfilmfestival in Stuttgart blickt anlässlich seiner 25. Auflage zurück. Um die Zukunft geht es aber auch.
Farben und Figuren, Bewegung und Klang, und am Ende fügt sich alles zu einem historischen Schlachtengemälde zusammen. Mit dem Schweizer Kleinod „La Bataille de San Romano“, das in zweieinhalb
weiter
Klassisch

Onslows Meisterwerke

Obschon George Onslow (1784–1853) einen englischen Namen trägt, war er doch ein französischer Komponist – sogar einer der wichtigen seiner Zeit. Vor allem im Bereich Kammermusik hat er Großartiges weiter
  • 412 Leser

„Ich mag die Provinz“

Bestsellerautorin Rita Falk über fiktive Todesfälle, echte Obduktionen, Spaß am Filmset und ihren aktuellen Krimi „Kaiserschmarrndrama“. Mit Großstädtern hat sie Mitleid.
Von der Bürokauffrau zur Bestsellerautorin: Rita Falk setzt den Erfolg ihrer Krimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer fort. „Kaiserschmarrndrama“ (dtv), der neunte Fall der Serie, steht
weiter
  • 258 Leser

Sie zaubert mit Jalousien

Um Haegue Yang reißen sich die Ausstellungsmacher auf fünf Kontinenten. Das Museum Ludwig in Köln zeigt, warum das so ist. V
Ja, so ist es, die 1971 geborene Koreanerin Haegue Yang geht in den nächstgelegenen Baumarkt und füllt ihren Einkaufswagen haufenweise mit Glühbirnen, Jalousien, Schornsteinventilatoren, Metallketten,
weiter
  • 621 Leser

Beliebteste Artikel

Oper Stuttgart

„Wie nirgends auf der Welt“

Der künftige Stuttgarter Opernchef Viktor Schoner und sein Generalmusikdirektor stellen ihre Pläne vor. Die Eröffnungspremiere ist Ende September Wagners „Lohengrin“.
Was darf das Publikum erwarten? Wahre Wunder? Wagners romantischen „Lohengrin“ in der Regie des Ungarn Arpad Schilling jedenfalls haben der künftige Stuttgarter Opernintendant Viktor Schoner
weiter
  • 392 Leser
Kunst

Reiche Ernte

Mr. und Mrs. Andrews aus London sind noch bis Ende Mai zu Gast in der Hamburger Kunsthalle. Und viele Landschaften des britischen Rokoko-Stars Thomas Gainsborough sind es auch. V
Der „Wanderer über dem Nebelmeer“ zum Beispiel. Wer auf der Suche ist nach Ikonen einer „modernen“ Landschaftsmalerei, wie sie sich in einer Zeit des Umbruchs nach 1800 zeigt, dem
weiter
  • 879 Leser
Theater

Verirrt im Dschungel der Verheißungen

Das Schauspiel Stuttgart bringt Kafkas Romanfragment „Amerika“ auf die Bühne.
Einer, der sonst immer da ist, fehlte am Premierenabend: Klaus Dörr, der Stellvertreter von Intendant Armin Petras und künstlerische Direktor des Stuttgarter Schauspiels. Denn Dörr musste als Krisenmanager
weiter
  • 913 Leser
Interviews

„Derzeit ist alles so verworren“

Auf ihrem fünften Studioalbum „Zimmer mit Blick“ äußert sich die Hamburger Band Revolverheld politischer denn je zuvor. Gitarrist Niels Kristian Hansen erklärt, was dahintersteckt.
Revolverhelds Debütalbum schaffte es vor 13 Jahren wie die darauffolgenden vier Platten in die Top Ten. Aber nie war die Pop-Rock-Band so erfolgreich wie mit ihrem Unplugged-Live-Album 2015. Auch wenn
weiter
  • 1046 Leser

Tagesessen | heute

Themenwelten aktuell

Legende

Das andere Original

Bob Dylan startet seine Deutschland-Tournee in Neu-Ulm. Er singt wunderbare Cover-Versionen und dreht seine eigenen Hits durch den Fleischwolf.
Like A Rolling Stone“, „Knocking On Heaven's Door“, „Mr. Tambourine Man“, „All Along The Watchtower“, „It's All Over Now, Baby Blue“. All diese Hits
weiter
Comic-Festival

Eine Woche vor Publikum arbeiten

Anna Sommer stellt ihr neues Buch vor, zeigt eine Ausstellung und hat ein öffentliches Atelier beim Fumetto-Festival.
Nach mehr als zehn Jahren hat die Züricher Autorin und Illustratorin Anna Sommer ihre erste neue längere Graphic Novel vorgelegt: „Das Unbekannte“ (Edition Moderne, 96 Seiten, 28 Euro). Deren
weiter
  • 893 Leser
Kunst

Ordnung und Störung

Die Kunsthalle Karlsruhe zeigt das Werk des Iren Sean Scully: „Vita Duplex“.
„Jedes Bild ist ein Selbstbildnis“, sagt Sean Scully. Der gebürtige Ire steht wie ein Baum vor einem seiner Streifenbilder. Streifen stünden bei ihm nicht für Ordnung, erzählt er, sondern für
weiter
  • 794 Leser

Der Zocker, der aus der Kälte kam

Äußere und innere Dämonen: Andreas Guski beschreibt Dostojewski als Autor einer doppelten Krise.
Unter Trommelwirbeln steigt er aufs Schafott, ein Priester lässt ihn das Kreuz küssen, ein Offizier hebt den Säbel – und dann werden die Sekunden lang für Fjodor M. Dostojewski, unendlich lang. Bis
weiter
  • 186 Leser
Schauspielbühnen

Die Familie als roter Faden

Der neue Intendant der Stuttgarter Schauspielbühnen, Axel Preuß, will das Haus öffnen und modernisieren.
Die Zeichen bei den Stuttgarter Schauspielbühnen stehen auf Neuanfang: Moderner will die von einem Verein getragene Institution werden, gleichzeitig sollen neue Publikumsschichten erschlossen werden. Mit
weiter
  • 290 Leser
Theater

Demokratie und Krieg, aber wozu?

Acht Stunden brisanter Diskurs: Wie Berlin mit Shakespare und Rainald Goetz in den Kampf zieht.
Die beiden führenden Bühnen der Hauptstadt haben sich programmatisch dem zeitgenössischen Theater verschworen. Das Deutsche Theater ging mit „Rom“ als Erstes an den Start . Sehr frei nach den
weiter
  • 619 Leser
Museum

Neuer Blick auf Stuttgart

Die Landeshauptstadt bekommt ein eigenes Stadtmuseum. Das Konzept: Modern, dynamisch – keinesfalls bräsig.
Fritz Kuhn dribbelt mit den Fingern der einen Hand auf dem Rücken der anderen herum. Die Geräusche, die das Mikrofon zu den Lautsprecher transportiert, klingen nach Regen. An der nächsten Station schüttelt
weiter
  • 847 Leser
Klassisch

Schönheiten und Abgründe

Vom Typus und vom Charakter her hätten der Brite Benjamin Britten und der Deutsche Paul Hindemith unterschiedlicher kaum sein können. Gleichwohl gibt es etwas Verbindendes: Beide schrieben im selben Jahr, weiter
  • 834 Leser
Elbphilharmonie

Klangträume mit dem Posthorn

Ewig ausverkauft: Das Hamburger Konzerthaus zieht Millionen an, nicht nur Klassik-Fans. Alan Gilbert soll nun auch das NDR-Orchester in die Weltklasse dirigieren und glänzt mit Mahler.
Eine „Aida“ kreuzt an der Elbphilharmonie vorbei, die sich ja selbst wie ein mächtiges Segelschiff über dem Kaispeicher erhebt. Hamburgs neues Wahrzeichen zieht magisch die Blicke auf sich.
weiter
  • 913 Leser

Wenn selbst Eisen bricht

Für 30 000 Heavy-Metal-Fans ist es das Ereignis des Jahres: „Metallica“ in Stuttgart. Die liefern ein gewaltiges Spektakel ab. Heute beschallen die harten Jungs zum zweiten Mal die ausverkaufte Schleyer-Halle.
weiter
  • 289 Leser
Filmemacher

„Er hat mir in die Augen geschaut“

Die Poesie, der Papst und die Erleuchtung: Wim Wenders bringt den restaurierten „Himmel über Berlin“ wieder in die Kinos und hat Franziskus getroffen.
Vor 30 Jahren gewann Wim Wenders mit „Der Himmel über Berlin“ in Cannes die Goldene Palme. Nun präsentiert er eine sorgfältig restaurierte Fassung dieses Kultfilms mit zwei Engeln in der geteilten
weiter
  • 429 Leser
Roman

Jede Menge Klischees in der Akte

„Kühn hat Ärger“ heißt der neue Roman von Bestsellerautor Jan Weiler. Der Leser hat auch nicht nur Spaß.
War er nun Opfer oder Täter? Wenn der Münchner Hauptkommissar Martin Kühn, 44, verheiratet, zwei Kinder, morgens in den Badezimmerspiegel schaut, ist er sich da nicht so sicher. Ein Zusammenbruch liegt
weiter
  • 790 Leser

Der Allround-Gestalter

Das Museum für Angewandte Kunst in Köln würdigt den vor 150 Jahren geborenen Peter Behrens. Im Büro des unermüdlichen Schöpfers hospitierten spätere Bauhausgrößen.
Eine seiner bekanntesten Schöpfungen verschwindet zur Zeit aus dem öffentlichen Raum: die lächelnde, goldene Kaiser‘s-Kaffeekanne auf rotem Grund. Andere Arbeiten des rastlosen Gestalters Peter Behrens,
weiter
  • 809 Leser

Orte des Nachdenkens

Frankfurt am Main hat den Neubau im Oktober eröffnet, Stuttgart folgt nächste Woche: Was kann ein modernes Stadtmuseum leisten? Zum Beispiel anregende Debatten mit den Bürgern führen.
Frankfurter Würstchen, Frankfurter grüne Soße mit Ei und Pellkartoffeln, Frankfurter Kranz . . . Auch im Café des Historischen Museums Frankfurt, zwischen Main und Römer gelegen, kann der Besucher die
weiter
  • 288 Leser
Rockkonzert

Wanda mit Gästen und Gipsarm

Auf ihrer „Niente“-Tour bietet die Wiener Indie-Band alles auf: Alte Songs, neue Lieder – und Streicher.
Der Wandalismus wabert weiter – wunderbar. Die nach einer Wiener Zuhälterin benannte Band Wanda war von Anfang an ein Phänomen. Auch nach dem dritten Album „Niente“, mit dem sich die
weiter
  • 342 Leser
Soziales

„Manchmal reichen die Löhne hinten und vorne nicht“

Die Filmförderung im Land will mehr auf die Einhaltung sozialer Standards achten. Wie das geht, erklärt Geschäftsführer Carl Bergengruen.
Filmstars verdienen gutes Geld. Regisseure großer Produktionen ebenso. Aber was ist mit den vielen selbstständig tätigen Menschen in der Filmbranche, die hier und da einen Job haben und damit über die
weiter
  • 412 Leser

Ostalb-Newsticker

Kraftwerke des Jazz

Jede Menge Sounds und Melodien aller Stilrichtungen waren beim sechstägigen Festival im Stuttgarter Theaterhaus zu hören. Zwei fulminante Trio-Konzerte begeistern zum Finale.
Die Theaterhaus Jazztage waren bei der 31. Ausgabe vor allem eines: ein Plädoyer für den Jazz aller Spielformen und Ausprägungen. So konnte man im Kulturtempel am Pragsattel leichter zugängliche Sounds
weiter
  • 882 Leser

Erotisch aufgeladene Blechquader

„Sexy and Cool“: Nicole Fritz will die Tübinger Kunsthalle für jüngeres Publikum attraktiv machen.
Ganz ungewohnte neue Töne werden in der Tübinger Kunsthalle angeschlagen. Und das liegt ganz gewiss an der gerade frisch gekürten Direktorin Nicole Fritz, die angetreten ist, das Image dieser bisher meist
weiter
  • 836 Leser
Bestseller

„Ich probiere viel mehr aus“

Jojo Moyes über die Folgen ihres Erfolgs, ausufernde Smartphone-Nutzung, die Zukunft des Lesens und ihren Roman „Mein Herz in zwei Welten“.
Innerhalb von fünf Jahren wurde Jojo Moyes zu einer der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Ihr 2013 veröffentlichter Roman „Ein ganzes halbes Jahr“ schaffte es in 43 Ländern auf die Bestsellerlisten
weiter
  • 432 Leser
Kunst

Von den Blumen zu den Sternen

Ein 48-Stunden-Flug rund um die Erde im Museum – kein Problem für den Fotokünstler Hiroyuki Masuyama.
Mit einer dreiunddreißig Meter langen und zweieinhalb Meter hohen Blumenwand, die von 200 Neonröhren mit 7000 Watt Leuchtkraft illuminiert wird, hat sich das Kunstmuseum in Heidenheim einen spektakulären
weiter
  • 291 Leser
Oper

Wunderbar wieder auferstanden

Von den Nazis verfemt, feiert Korngolds „Wunder der Heliane“ einen Triumph – trotz hanebüchenem Libretto.
Wie Krenek, Schreker, Weill und Zemlinsky gehört auch Erich Wolfgang Korngold als damals viel gespielter Opernkomponist zu den ins Exil vertriebenen Opfern der Nazi-Kulturpolitik. Seine in jeder Beziehung
weiter
  • 273 Leser