Feuilleton

Schauspiel

Zurück zur Sprache

Schwäbische Anfänge und die Zukunft des Theaters: Martin Schwab tritt wieder in Stuttgart auf, als König Lear in der Regie von Claus Peymann.
Glück im Unglück: Erst vor ein paar Tagen ist er gestürzt – bei den Proben auf schrägem Untergrund. Doch jetzt „geht es schon wieder“, lacht Martin Schwab. Der Mann hat Humor. Und ist
weiter
Musical

Monumentale Show und innere Werte

„Der Glöckner von Notre Dame“ aus dem Hause Disney feiert im Stage Apollo Theater eine umjubelte Premiere.
„Ein Musical – überwältigender als Notre Dame“, lautet ein Werbeslogan für diese Disney-Produktion im Stage Apollo Theater. Das könnte der Stuttgarter in drei Stunden und elf Minuten
weiter
  • 220 Leser
Berlinale

Das Gestern im Heute

Christian Petzolds „Transit“ und weitere Wettbewerbsfilme entführen in andere Zeiten, um von Gegenwärtigem zu erzählen.
Anfang der 40er Jahre, die deutschen Truppen erobern Frankreich, in Marseille versuchen verzweifelt Gestrandete, Schiffspassagen nach Amerika zu ergattern, doch durch die Straßen fahren moderne Autos,
weiter
  • 203 Leser
Rubens

Durchtrainierter Christus

Wie ein barocker Malerfürst Maß nahm an antiken Skulpturen: Das Frankfurter Städel-Museum führt in die Werkstatt des Peter Paul Rubens.
Füllige Frauen, speckige Kinder, muskulöse Helden, und zwar auf bunten Riesenschinken. Peter Paul Rubens (1577-1640) gehörte zu den Stars des europäischen Barock und belieferte die Reichen und Mächtigen
weiter
  • 190 Leser

Beliebteste Artikel

Hunde auf Bärenjagd

Die 68. internationalen Filmfestspiele von Berlin beginnen mit zahlreichen Stars auf dem roten Teppich und dem wunderhübschen Animationsfilm „Isle of Dogs“.
Bären, Filme, Stars – und Wartezeit. Das macht für viele Kinofans die Berlinale aus. Sie lagern in Schlafsäcken nachts vor den Ticketschaltern in einem Einkaufszentrum am Potsdamer Platz und nehmen
weiter
  • 483 Leser

„Das ist eine Art Therapie“

Die Pforzheimer Newcomer „Quiet Lane“ begeistern ihr Publikum bei Konzerten mit gefühlvoller Folk-Musik.
Hannes Liewald und Simon Hartfelder sind zusammen die Band „Quiet Lane“ und haben kürzlich den Song Slam in Ulm gewonnen. Ihr erstes Album „When Dust Dances on a Quiet Lane“ ist
weiter
  • 526 Leser
Musical

„Es greant so grean"

Das Staatstheater für die leichtere Unterhaltung und das ganze Volk: Am Münchner Gärtnerplatz läuft „My Fair Lady“ mit bairischem Dialekt.
Die beiden alten Damen in Reihe 12 waren schon dabei, als „die Froboess noch die Eliza gsunga hod“. Das war in den 80ern, und damals blühten Spaniens Blüten grün. Jetzt holt sich Cornelia Froboess,
weiter
  • 225 Leser
Angehört

Holzfäller auf dem Dancefloor

Lassen wir seine Beteiligung am Soundtrack für den Animationsfilm „Trolls“ mal außer Acht: „Man Of The Woods“ (Sony/RCA), das neue Album von Justin Timberlake , erscheint nach fünf weiter
  • 131 Leser

Tagesessen | heute

Themenwelten aktuell

Haus der Kunst

Kosmos Körper

Das Münchner Haus der Kunst zeigt das Werk der amerikanischen Bildhauerin Kiki Smith – eine „Procession“ über alle Grenzen hinweg.
Ist das Verbeugung, Erschöpfung, Unterwerfung oder der nackte Protest dagegen? Es lässt sich nicht eindeutig ausmachen, die Figur hängt kopfüber. Aber ihre Hände halten die Skulptur wie angenagelt an der
weiter
  • 166 Leser
Kulturpolitik

Inés de Castro gibt Berlin einen Korb

Die Direktorin des Stuttgarter Linden-Museums bleibt. Dem Ruf ans Humboldt-Forum folgt sie nicht.
Mitte Januar hat die Stuttgarter Museumsmanagerin bundesweit Schlagzeilen gemacht: Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hatte Inés de Castro die höchst prestigeträchtige Stelle als erste Sammlungsleiterin
weiter
  • 195 Leser
Kino

„Liebe kann jede Form haben“

Filmemacher Guillermo del Toro steht vor der Krönung: Sein Film „The Shape of Water“ ist für 13 Oscars nominiert. Und er ist Favorit für den Regie-Preis.
Guillermo del Toro gilt als Meister des fantastischen Kinos, doch haben seine Filme viel über unsere Realität, über uns Menschen zu erzählen. So auch „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“,
weiter
  • 657 Leser
Kino

Auf dem roten Teppich und drumherum

Am Donnerstag wird die 68. Berlinale eröffnet. Es ist Dieter Kosslicks vorletzte als Direktor.
Bill Murray, Scarlett Johansson, Bryan Cranston, Jeff Goldblum, Edward Norton, F. Murray Abraham, Greta Gerwig, Harvey Keitel, Tilda Swinton und Frances McDormand: Der neue Film von Wes Anderson hat ein
weiter
  • 167 Leser
Angehört

Mike Love singt um seinen Ruf

Mit seiner aktuellen Autobiografie kämpft Mike Love (76), legendärer Frontmann der Beach Boys sowie Texter und Leadsänger solcher Welthits wie „Fun, Fun, Fun“ oder „Kokomo“ gegen weiter
  • 739 Leser
Festival

Musik am Rande des Abgrunds

Das Stuttgarter Neutöner-Treffen Eclat bietet mit Klängen über Tod, Terror und Krieg viel Stoff für Debatten.
Wohin geht sie, die Neue Musik? Weiter ins Ungewisse. Das Festival Eclat jedenfalls beeindruckt mal wieder durch schillernde Vielfalt und liefert reichlich Stoff für Diskussionen. Sicher, auch bemühte
weiter
  • 250 Leser
Uraufführung

Des Führers Mundgeruch

Die Württembergische Landesbühne Esslingen zeigt Helmut Dietls Film „Schtonk!“ erstmals als Theaterstück – als schnelle, leichte Satire.
Eva Braun, nackt in Öl! Vom Führer selbst geschaffen! Mit seinem eigenen Pinsel!“: So preist Fritz Knobel seine neueste Fälschung an. Doch der Käufer, Altnazi Lentz, ein Schwaben-Geizhals, will's
weiter
  • 599 Leser
Klassisch

Reise durch das Innere

Ihr Klang verströme eine „eigenartige Herbheit, kompakt, etwas heiser, mit dem Nachgeschmack von Holz, Erde und Gerbsäure“, befand György Ligeti. Tatsächlich ist die Viola ein inniges Instrument, weiter
  • 253 Leser

Schwarz ist Trumpf

Erst Wonder Woman, nun Black Panther: Hollywood lernt, auf Vielfalt zu setzen. Das ist nicht nur politisch korrekt, sondern auch lukrativ.
Stell dir vor aufzuwachsen, ohne jemals einen Superhelden zu sehen, der wie du aussieht.“ Man möchte über den Satz der schwarzen amerikanischen Journalistin Natasha Alford lächeln – wer sieht
weiter
  • 274 Leser
Musiker

Cambreling dirigiert in der Laeiszhalle

Stuttgarts Generalmusikdirektor wird im Herbst neuer Chef der Symphoniker Hamburg.
Zum Ende dieser Spielzeit endet die Ära des Intendanten Jossi Wieler an der Oper Stuttgart, und sein Leitungsteam sucht und findet neue Aufgaben. Operndirektorin Eva Kleinitz ist zu dieser Saison als Generalintendantin
weiter
  • 277 Leser
Gestaltung

Der Kranich fliegt jetzt in den blauen Himmel

Die Lufthansa verändert ihr von Otl Aicher entworfenes Erscheinungsbild.
Angezogen sei die Lufthansa wie ein „Jahrmarktsverkäufer“, ätzte Otl Aicher im Jahre 1962, als er und seine Entwicklungsgruppe „E5“ an der Ulmer Hochschule für Gestaltung den Auftrag
weiter
  • 270 Leser

Kulturlabor für kleine Fluchten

Der Geist der 68er: Vor 50 Jahren begann die beeindruckende Geschichte der Manufaktur in Schorndorf. Der Erfolg dauert dank eines ausgesuchten Programms bis heute an.
Die 68er stehen für vieles, vor allem aber für einen gesellschaftlichen Aufbruch, das Ringen um neue Werte und Lebensformen. Auch 30 Kilometer östlich von Stuttgart in Schorndorf rumorte es, auch dort
weiter
  • 279 Leser
Zwischenruf

Jetzt aber schnell – später

Grundsätzlich sollte man Worten mit äußerster Skepsis begegnen. Den großen sowieso, den vielen noch mehr, vor allem aber jenen, die überall dranpappen, so nötig wie Latte Macchiato, so seriös wie Christian weiter
  • 325 Leser
Zensur

Facebook und die Nackte

Lehrer verklagt Internetriesen auf 20 000 Euro Schadenersatz.
Der US-Internetriese Facebook hat vor einem Pariser Gericht Zensurvorwürfe eines französischen Lehrers zurückgewiesen. Das Unternehmen hatte das Nutzerkonto von Frédéric Durand nach dessen Angaben „ohne
weiter
  • 216 Leser
Gestaltung

Der Kranich fliegt jetzt in den blauen Himmel

Die Lufthansa verändert ihr von Otl Aicher entworfenes Erscheinungsbild.
Angezogen sei die Lufthansa wie ein „Jahrmarktsverkäufer“, ätzte Otl Aicher im Jahre 1962, als er und seine Entwicklungsgruppe „E5“ an der Ulmer Hochschule für Gestaltung den Auftrag
weiter
  • 254 Leser

Kulturlabor für kleine Fluchten

Der Geist der 68er: Vor 50 Jahren begann die beeindruckende Geschichte der Manufaktur in Schorndorf. Der Erfolg dauert dank eines ausgesuchten Programms bis heute an.
Die 68er stehen für vieles, vor allem aber für einen gesellschaftlichen Aufbruch, das Ringen um neue Werte und Lebensformen. Auch 30 Kilometer östlich von Stuttgart in Schorndorf rumorte es, auch dort
weiter
  • 266 Leser

„Ich mag es zu kämpfen“

Szczepan Twardoch ist eine der wichtigsten Stimmen Polens. Mit „Der Boxer“ legt er einen Gangsterroman vor, der es in sich hat – auch politisch.
Als „Dandy“ wird er oft beschrieben – in der Lobby des Stuttgarter Maritim Hotels aber trifft man einen freundlichen Menschen von 38 Jahren, der bereitwillig Auskunft gibt. Szczepan Twardoch
weiter
  • 851 Leser

Ostalb-Newsticker

Atmosphäre, aber wenig Substanz

Kitschverdacht: Das Theater Augsburg zeigt „Prima Donna“ des Songwriters Rufus Wainwright.
Rufus Wainwright hat eine beträchtliche Fanbase, trotz – oder wegen? – seiner näselnden Stimme. 2009 wurde sein Musiktheater „Prima Donna“ in Manchester uraufgeführt, ein Herzenswunsch
weiter
  • 731 Leser

Wenn der Applaus gewunken wird

Der normale Theaterbetrieb grenzt Gehörlose aus. Und so gibt es in München ein spezielles Schauspiel-Ensemble, das erfolgreich auf Tour geht.
Theater ohne Ton? Das funktioniert. Alles andere hätte ja auch die Folge, gehörlose Menschen vom Bühnenleben auszugrenzen. Und das geht gar nicht, sagen die Gehörlosen – und haben ihre eigenen Theatergruppen
weiter
  • 324 Leser
Musik

Der Klang bleibt

Die King's Singers, der erfolgreichste Männergesangverein der Welt, gibt es seit 50 Jahren. Doch die Mitglieder sind alle unter 40.
Der Anruf kam überraschend. Schließlich arbeitete Jonathan Howard seinerzeit in einer Londoner Werbeagentur, hörte A-cappella-Musik vor allem über seine Kopfhörer, sang lediglich in seiner Freizeit aus
weiter
  • 695 Leser

Ordnung ist des Künstlers Leben

Sie sind museal: Bildobjekte aus Leitz-Ordnern und Klebeetiketten, Skulpturen aus Radiergummis.
Ein Hauch von Nostalgie weht durch die Städtische Galerie in Bietigheim-Bissingen. Hier darf sie zurückkommen, die gute alte Zeit, als in den Amtsstuben noch heftig und ausdauernd auf die Tastaturen der
weiter
  • 701 Leser
Kunst

Klimt und Gloria

Im Jahr 1918 ging nicht nur der Erste Weltkrieg vorbei, auch der Inbegriff des Wiener Künstlers starb: Gustav Klimt. Eine neue Biografie würdigt ihn.
Gustav Klimt war stur und zielstrebig, selbstbewusst und uneitel. Er hat für seine Kunst und durch seine Kunst gelebt und sich nicht verbogen.“ Es klingt wie eine Verteidigung, was die beiden schreiben.
weiter
  • 270 Leser