Kommentar Dieter Keller zum nachlassenden Bau-Boom

Abhilfe schwierig

  • 610562614_9cc889c988.irswpprod_1rr.jpg
    Dieter Keller, Korrespondent Berlin Foto: Südwest Presse
Vorsicht, Kunde droht mit Auftrag – wer derzeit einen Bauhandwerker sucht, ob für eine Reparatur oder für einen Neubau, hat seine liebe Not. Alle sind bis über die Halskrause ausgebucht. Angesichts der Steigerungsraten, die gerade der Wohnungsbau in den vergangenen Jahren erzielte, ist das kein Wunder. Er boomt seit Jahren, auch wenn das bei weitem nicht reicht, um den Bedarf zu decken. Nur gibt es zu wenig Arbeitskräfte und Grundstücke. Daher ist logisch, dass die Zuwachsraten bald niedriger ausfallen.

Abhilfe ist schwierig und mühsam. Es bringt wenig, wenn die Politik über bessere Abschreibungsmöglichkeiten für Wohngebäude nachdenkt: Das würde nur zu steigenden Preisen führen, nicht aber zu mehr Wohnungen. Fehlende Mitarbeiter lassen sich nur bedingt im Ausland anwerben. Schon seit Jahren dürfen sie ja aus anderen EU-Ländern nach Deutschland kommen. Bei den Grundstücken sind die Kommunen gefragt – und die Bürger. Zwar sind sich alle einig, dass mehr gebaut werden muss. Aber wenn eine Lücke geschlossen oder ein Haus aufgestockt werden soll, geht ein Aufschrei durch die Nachbarschaft. Überall, nur da nicht.
zurück
© DIETER KELLER 11.01.2018 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
286 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.