Top-Themen:

"Neue Schulden sind ein Unding"

Landes-IHK-Präsident Peter Kulitz über Auslandsreisen und Inlandsprobleme

Andere Prioritäten im Landeshaushalt und mehr Durchsetzungskraft auf Bundesebene fordert der Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages, Peter Kulitz, von Grün-Rot.

Sie reisen mit einer Delegation unter Leitung von Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Nils Schmid nach Myanmar. Welche Chancen gibt es dort für heimische Firmen?

PETER KULITZ: Myanmar hat sich erst vor kurzem politisch geöffnet. Da werden gerade die Claims abgesteckt. Für die baden-württembergischen Unternehmen ist es wichtig, schnell Flagge zu zeigen. Myanmar ist bislang kein riesiger Markt, hat aber enormes Wachstumspotenzial.

Wie notwendig ist die politische Flankierung solcher Reisen?

KULITZ: Wir brauchen die politische Begleitung als Türöffner. Wenn ein Regierungschef oder ein Minister mitreist, ist es viel leichter, hochrangige Gesprächspartner zu finden.

Ist das der Landesregierung klar?

KULITZ: Ministerpräsident Kretschmann habe ich früh gesagt, wie wichtig solche Reisen sind. Seine erste Reaktion war: Ach, Herr Kulitz, mit dem Reisen habe ich"s nicht so. Er hat trotzdem einige große Delegationsreisen geleitet, was der Wirtschaft gut getan hat. Jetzt bricht das leider ab. Dieses Jahr hat der Ministerpräsident überhaupt keine große Reise geplant. Als besonders dringend erachte ich USA und Mexiko. Ich würde mir wünschen, dass ihn das Reisefieber zum Wohle der Wirtschaft wieder packt. Minister Schmid dagegen schultert ein beachtliches Reiseprogramm.

Ist Herr Kretschmann der Mann der Wirtschaft und der Vorsitzende der grünen "Partei der Autofahrer", als der er sich ausgibt?

KULITZ: Wenn man seine Position zu Beginn der Amtszeit

als er sagte, weniger Autos seien besser als mehr

KULITZ: ...und heute vergleicht, hat er eine überraschende Lernkurve hinter sich. Der Ministerpräsident hat erkannt, dass es ohne die Wirtschaft nicht geht und hat ein Ohr für uns. So haben Herr Kretschmann und Herr Schmid im Bundestagswahlkampf sogar davor gewarnt, dass die überzogenen Steuererhöhungspläne ihrer Bundesparteien für die Wirtschaft fatal wären. Leider gehen die beiden nicht so weit, auf ihre Steuererhöhungsforderungen komplett zu verzichten, Bayern ist da weiter.

Seine Partei hat der Ministerpräsident in dieser Frage vor der Bundestagswahl auch nicht überzeugt.

KULITZ: Es ist insgesamt erschreckend, welchen geringen Einfluss unsere Landespolitiker auf Bundesebene haben. Das entspricht in keinster Weise unserer Wirtschaftsstärke. Ich erwarte von den baden-württembergischen Grünen mit Wirtschaftsverständnis eine stärkere Durchschlagskraft in ihrer Partei auf Bundesebene.

Ist Minister Schmid, der auch für Finanzen zuständig ist, ausreichend für die Wirtschaft da?

KULITZ: Ja. Er hat erstens ein hervorragend aufgestelltes Wirtschaftsressort und zweitens die Bereitschaft, in Streitfragen Kompromisse zu finden. Nils Schmid weiß in seinem Doppelministerium auch um die Kausalitäten: Er braucht eine starke Wirtschaft, sonst kann er den Haushalt nicht sanieren. Der Staat ist ja leider nicht in der Lage, zu sparen.

Grün-Rot spart zu wenig?

KULITZ: Grün-Rot könnte bei der Konsolidierung des Etats viel mehr tun. Dass man bei Steuereinnahmen, die so hoch sind wie noch nie, neue Schulden macht, ist ein Unding. Da wird zu vielen Begehrlichkeiten nachgegeben.

Die Wirtschaft ruft doch auch nach mehr Geld, etwa für die Infrastruktur, für Straßen, Brücken, Schienen.

KULITZ: Wir brauchen in der Tat mehr Investitionen in die Infrastrukur. Aber die Unternehmen haben auch Bereitschaft bekundet, auf Subventionen zu verzichten.

Wer investiert zu wenig in die Infrastruktur - Bund oder Land?

KULITZ: Da drehe ich die Hand nicht um. Die Landesregierung muss die Prioritäten im Haushalt mehr in Richtung Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur verschieben. Grün-Rot darf zudem nicht den Fehler machen, die Sanierung bestehender Straßen gegen den Neubau ausspielen zu wollen. Wir brauchen beides. Schließlich sind die Missstände im Verkehrsnetz eines der Haupthemmnisse für weiteres Wachstum. Da ist auch der Bund gefordert. Er könnte sich durch die Einführung einer nutzerorientierten Pkw-Maut neue Mittel verschaffen.

Grün-Rot will den Bildungsurlaub einführen. Mitarbeiter, die sich fortbilden - das müsste Sie doch freuen.

KULITZ: Die Pläne erfreuen mich gar nicht. Wenn pauschal ein Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr geschaffen wird, wird damit dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet. Wir haben als Unternehmer ein ureigenes Interesse, unsere Mitarbeiter fortzubilden. Aber wann, in welchem Feld und Umfang das geschieht - da sollten die Unternehmen schon mitreden dürfen. Denn das findet während der bezahlten Arbeitszeit statt. Ein solches Gesetz wäre ein neuer Mosaikstein weiterer Kostenbelastungen.

Es gibt Firmen, die sich nicht so stark um die Weiterbildung kümmern. Könnte da ein Anspruch auf Bildungsurlaub nicht hilfreich sein?

KULITZ: Der Unternehmer, der die Fortbildung seiner Mitarbeiter schleifen lässt, wird das über kurz oder lang am Markt spüren. Das kann sich eigentlich keiner leisten.

Sie werden den Bildungsurlaub nicht verhindern können. Sehen Sie eine Kompromissmöglichkeit?

KULITZ: Fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr sind unvorstellbar. Das wäre eine ganze Arbeitswoche! Wir haben bereits eine im internationalen Vergleich sehr großzügige Urlaubszeitregelung. Dazu kommen Krankheitszeiten und viele Feiertage. Wir müssen schon auch schauen, dass noch gearbeitet wird. Wie wir ein erwünschtes Signal für verstärkte Weiterbildung ohne Zwang setzen, muss noch überlegt werden.

Wie ist aktuell die wirtschaftliche Situation im Land ?

KULITZ: Unserer Wirtschaft geht es hervorragend. Das Zusammenspiel zwischen großen Konzernen und Familienunternehmen ist exzellent. Die Gefahr ist nur, dass man aus einer Saturiertheit heraus bequem oder überheblich wird. Ein abschreckendes Beispiel ist Frankreich: ein Hochtechnologieland, das Staatsfunktionäre mit immer neuen Steuern und rigiden Vorschriften heruntergewirtschaftet haben.

Was treibt die Wirtschaft noch um?

KULITZ: Die Energiefrage. Da vermisse ich ein Gesamtkonzept. Bei den Autos wird um jedes Gramm CO2-Ausstoß gestritten und zugleich werden alte Kohlekraftwerke, wahre Dreckschleudern, hochgefahren. Das ist doch widersinnig!

Das ist nicht Ihr einziges Problem mit der Energiewende, oder?

KULITZ: Uns macht die Kostenfrage große Sorgen. Weitere Belastungen durch steigende Energiepreise kann sich die Wirtschaft auf Dauer nicht leisten - oder sie ist gezwungen, an anderer Stelle zu sparen. Wir agieren im internationalen Wettbewerb. Die Energiekosten in unseren Nachbarländern sind deutlich niedriger. Es gibt bereits eine Reihe heimischer Unternehmen, die aufgrund der steigenden Preise und der ungeklärten Versorgungssicherheit statt in Baden-Württemberg im Ausland investieren. Da müssen bei der Politik die Alarmglocken angehen!

Wie sehr beschäftigt der Mindestlohn die heimische Wirtschaft?

KULITZ: In Baden-Württemberg ist das kein großes Thema. Bundesweit wird das aber weniger gut ausgebildeten jungen Leuten den Einstieg in den Beruf erschweren.

Die Unternehmen beklagen einen Fachkräftemangel. Die Debatte um Armutsmigration ist da wohl wenig hilfreich.

KULITZ: Ich sage immer: Lasst die arbeitswilligen Leute doch erstmal rein, gebt ihnen eine Chance, wir brauchen schließlich Fachkräfte. Wer sich allerdings nicht an Recht und Ordnung hält, der soll dann auch mit harten Konsequenzen rechnen müssen.
Diesen Artikel bewerten: Stern leerStern leerStern leerStern leerStern leer

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Nachrichten aus dem Ostalbkreis

28.01.2015 22:25 Uhr - Aalen
Marode Friedhofswege werden saniert
28.01.2015 22:25 Uhr - Härtsfeld
Vielfalt statt Einfalt
28.01.2015 22:25 Uhr - Härtsfeld
Spende für das Hospiz St. Anna
28.01.2015 22:25 Uhr - Aalen
WIR GRATULIEREN
28.01.2015 22:25 Uhr - Aalen
Konzeptbeschluss vertagt
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Jede Menge Erstspender
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Wetzgau-West wächst
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Glasfaser ins Haus
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Rechberg bekommt Feuerwehrhaus
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Wartehäuschen in Arbeit
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Sicherheit durch Licht gefordert
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Ja zu Mörikepark
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Grünes Licht für Straßdorf
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Vandalen im Vereinsheim
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Sportplatz beschädigt
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Ins Schleudern gekommen
28.01.2015 22:23 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Geschädigter gesucht
28.01.2015 22:19 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Krebs neuer Chef im Gebäudewirtschaftsamt
28.01.2015 22:19 Uhr - Aalen
Beim Driften gegen Mauer
28.01.2015 22:19 Uhr - Aalen
Sportplatz beschädigt
28.01.2015 22:19 Uhr - Aalen
In den Straßengraben
28.01.2015 22:19 Uhr - Aalen
Unfall im Gegenverkehr
28.01.2015 22:19 Uhr - Aalen
Auffahrunfall
28.01.2015 22:19 Uhr - Aalen
Zeugen gesucht
28.01.2015 22:19 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Von Chlor-Hühnchen und großen Chancen
28.01.2015 22:15 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Hierfür macht Gmünd die Kröten locker
28.01.2015 22:15 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Bunt, laut, Guggemusik: Festival für die Sinne
28.01.2015 22:15 Uhr - Schwäbisch Gmünd
GUTEN MORGEN
28.01.2015 22:09 Uhr - Aalen
Ortsvorsteher lobt Engagement
28.01.2015 22:05 Uhr - Schwäbischer Wald
JUZE-Team gründet Jugendtreff
28.01.2015 22:05 Uhr - Schwäbischer Wald
„Der MVH macht einen klasse Job“
28.01.2015 22:05 Uhr - Schwäbischer Wald
Singvögel spenden für Drachenkinder
28.01.2015 22:05 Uhr - Schwäbischer Wald
5. Ausbildungs- und Berufsbörse
28.01.2015 22:03 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Wir gratulieren
28.01.2015 22:03 Uhr - Lesermeinungen
„Der letzte Auwald“
28.01.2015 22:03 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Nicht die Akustik
28.01.2015 21:55 Uhr - Wirtschaft
eSmart fährt mit eigenem Strom
28.01.2015 21:49 Uhr - Bopfingen
Westhausen für die Südvariante
28.01.2015 21:43 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Schleich präsentiert Spielwelten
28.01.2015 21:43 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Komödie nach Herzenslust
28.01.2015 21:43 Uhr - Rosenstein
Buddeln für die Jägerstraße
28.01.2015 21:43 Uhr - Aalen
Kein Beitritt zum Breitbandverbund
28.01.2015 21:43 Uhr - Rosenstein
Traumwetter für Skifahrer in Steibis
28.01.2015 21:43 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Semesterende:Ausstellung an der HfG
28.01.2015 21:43 Uhr - Aalen
Gaststätte in Tauchenweiler bleibt wohl
28.01.2015 21:43 Uhr - Rosenstein
Wer hat Lust auf Liederkranz?
28.01.2015 21:31 Uhr - Schwäbischer Wald
Künftiges Bauland anvisiert
28.01.2015 21:29 Uhr - Ellwangen
Schulrat: Grundschule bleibt
28.01.2015 21:29 Uhr - Schwäbisch Gmünd
OB sieht erste Früchte der Saat
28.01.2015 21:29 Uhr - Ellwangen
DRK sucht dringend aktive Mitglieder
28.01.2015 21:29 Uhr - Ellwangen
Wie viel Feuerwehr wird gebraucht?
28.01.2015 21:29 Uhr - Ellwangen
Malkreis „Akzente“ stellt aus
28.01.2015 21:29 Uhr - Ellwangen
Spende: 660 Euro
28.01.2015 21:29 Uhr - Ellwangen
Ü-30-Party in der Schloßschenke
28.01.2015 21:25 Uhr - Kultur
Theaterring zeigt Dürrenmatt
28.01.2015 21:25 Uhr - Kultur
Improvisationen zwischen Jazz und Funk
28.01.2015 21:25 Uhr - Kultur
„Zauber des Lichts“ endet mit Führung
28.01.2015 21:25 Uhr - Kultur
Auenwald-Brass-Ensemble
28.01.2015 21:25 Uhr - Kultur
Jugendstück „Koma“
28.01.2015 21:25 Uhr - Kultur
„Der Steppenwolf“ in Dinkelsbühl
28.01.2015 21:11 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Susanne Lutz für 20 Jahre im Rat geehrt
28.01.2015 21:09 Uhr - Bopfingen
Unterriffingen will zwei B-29-Varianten
28.01.2015 21:09 Uhr - Unterhaltung
Ein Kompliment an jedem Tag
28.01.2015 21:05 Uhr - Unterhaltung
König und Königin aus Kork
28.01.2015 21:05 Uhr - Unterhaltung
Jeder für sich auf dem Eis
28.01.2015 20:51 Uhr - Rosenstein
Mit SaRose nach Marokko
28.01.2015 20:49 Uhr - Ostalbkreis
Schulfremd den Abschluss machen
28.01.2015 20:49 Uhr - Ellwangen
OB Hilsenbek gewinnt das Reh
28.01.2015 20:49 Uhr - Ellwangen
Uwe Sauerborn
28.01.2015 20:49 Uhr - Ostalbkreis
Ostalb nicht sehr stark depressiv
28.01.2015 20:41 Uhr - Rosenstein
Bremsschwellen ausgebremst
28.01.2015 20:41 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Gmünd kommt mit Alt-Krediten aus
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Landfrauen lernen Selbstverteidigung für den Notfall
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
TSGV-Jugend fährt im Montafon Ski
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
900 Euro an „Hilfe für Togo“
28.01.2015 20:39 Uhr - Ellwangen
Ehrenamtliche prägen das Museum
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Kinderfasching bietet Neues
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Kunstkurse in den Faschingsferien
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Anmelden zu Kunstfestival „Gmünder Art“
28.01.2015 20:39 Uhr - Ellwangen
Laterne gerammt
28.01.2015 20:39 Uhr - Ellwangen
Unachtsam rückwärts
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Den Traumberuf finden
28.01.2015 20:39 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Ware aus dem Drucker
28.01.2015 20:32 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Fairer Handel am Kalten Markt
28.01.2015 20:29 Uhr - Schwäbisch Gmünd
Von Urinschau und Quacksalbern
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
Heubacher Judoka erfolgreich
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
Essingen holt den Titel
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
TSG räumt ab
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
Aalen-Nesslau stemmt sich gegen Abstieg
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
Spraitbach holt den Bezirkspokal
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
Weiter auf der Erfolgswelle
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
Arbeitssieg gegen Altenstadt
28.01.2015 20:09 Uhr - Sport
Max Olex scheitert knapp

Anzeige

 

  •  

    Wetter

  •  

    Veranstaltungen

  •  

    Notfall

Januar 2015 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
         01  02  03  04 
05  06  07  08  09  10  11 
12  13  14  15  16  17  18 
19  20  21  22  23  24  25 
26  27  28  29  30  31    
Notarzt und Feuerwehr
Tel. 112
Notruf Polizei
Tel. 110
Notdienst Zahnarzt
Tel. (0711) 7877788 an Wochenenden und Feiertagen
Notdienst Augenarzt
Tel. (01805) 0 11 20 98
Notruf Vergiftungen
Tel. (0761) 19240
Telefon-Seelsorge
Tel. (08 00) 111 0 111
oder 111 0 222
Gynäkologischer Notfall
Tel. (01805) 932293
Rat und Tat

Neubestellung

Einfach lesen

Starten Sie gut informiert in den Tag mit einer frisch gedruckten SCHWÄBISCHEN POST.

 

Hier schnell und unkompliziert bestellen »

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Nachrichten aus den Regionen

  • Meistgelesen

  • Zuletzt kommentiert

  • Heute
  • Diese Woche
  • Letzter Monat
  • Insgesamt
00:35 Uhr - Aalen (40)
Einbrüche in Serie in Westhausen
27.01.2015 17:16 Uhr - Aalen (3842)
Schnee: Albaufstiege sind zu - auch Probleme auf A 7
24.01.2015 14:45 Uhr - Schwäbisch Gmünd (2965)
Exhibitionist zeigt sich Kindern
28.01.2015 11:54 Uhr - Bopfingen (2527)
Wer kennt die beiden Einbrecher?
15.01.2015 14:09 Uhr - Kochertal (37456)
Frontalzusammenstoß: Zwei Frauen und ein Mann sterben
03.01.2015 09:51 Uhr - Aalen (7629)
Tiger auf der Straße
05.01.2015 16:34 Uhr - Rosenstein (5637)
Hund greift Polizist an - Polizist erschießt Hund
06.12.2009 10:56 Uhr - Sport (154802)
1. FC Normannia Gmünd – FC Astoria Walldorf  0:1
11.07.2007 00:00 Uhr - Ostalbkreis (83577)
Die Tageszeitung im Unterricht kritisch gelesen
  • Heute
  • Diese Woche
  • Letzter Monat
  • Insgesamt
Es wurden heute keine Artikel kommentiert.
24.01.2015 18:08 Uhr - Ellwangen (25.01.2015)
Über 900 Bürger zeigen Flagge
24.01.2015 11:14 Uhr - Ostalbkreis (24.01.2015)
EU-Millionen für die Ostalb
23.01.2015 08:26 Uhr - Aalen (23.01.2015)
Buswartehäuschen als Druckmittel
15.01.2015 21:28 Uhr - Sport (16.01.2015)
Dem VfR droht Punktabzug
14.01.2015 19:13 Uhr - Aalen (14.01.2015)
Ebnater Steige wieder befahrbar
08.01.2015 19:08 Uhr - Ostalbkreis (09.01.2015)
Wir stehen für die Pressefreiheit
26.12.2014 14:58 Uhr - Ostalbkreis (26.12.2014)
„Lehrerberuf war noch nie so schlecht“
23.12.2014 13:15 Uhr - Sport (23.12.2014)
Testspiel gegen VfB Stuttgart abgesagt
13.12.2014 10:04 Uhr - Kochertal (13.12.2014)
Neun Verletzte und Millionenschaden bei Brand

Hier schreibe ich

  • Neu

  • Meistgelesen

  • Zuletzt kommentiert

28.01.2015 20:42 Uhr - RKV Hofen
Schlachtfest des RKV Hofen
28.01.2015 19:22 Uhr - Billardclub BC Aalen 1995
Team BC Aalen holt bei den Landesmeisterschaften den Vizemeistertitel
28.01.2015 16:28 Uhr - Stadt-Seniorenrat Aalen
Stadt-Seniorenrat Aalen, Netzwerk 60Plus, Programm 2015
28.01.2015 14:17 Uhr - Stadt-Seniorenrat Aalen
Stadt-Seniorenrat besucht Albstift
28.01.2015 12:10 Uhr - THW Ortsverband Aalen
Querstehende LKWs fordern THW
28.01.2015 12:07 Uhr - THW Ortsverband Aalen
Unterstützung Landesnarrentreffen
28.01.2015 10:30 Uhr - Verein der Hundefreunde Aalen
Jahreshauptversammlung beim VdH Aalen
27.01.2015 18:57 Uhr - Karnevalsverein Bettelsack-Narra Lauchheim 1982
Termine Fasching 2015
27.01.2015 18:00 Uhr - Volleyballclub Spraitbach
Spraitbacher Grundschüler erhalten Einblicke in den Volleyballsport
27.01.2015 17:59 Uhr - Volleyballclub Spraitbach
Spannender Heimspieltag der SG VBF Durlangen/VC Spraitbach
27.01.2015 17:25 Uhr - Turn- und Sportfreunde Gschwend
Ehrungen und eine gelungene Show bei der TSF Jahresfeier
27.01.2015 14:26 Uhr - BMW Club Schwäbisch Gmünd
Mit dem Nachtwächter unterwegs
27.01.2015 14:08 Uhr - Musikschule Waldstetten
Das musikalische Schatzkästchen
27.01.2015 12:10 Uhr - von Leser Gerhard Gutmann
"Der letzte Auwald"
27.01.2015 11:07 Uhr - Musikschule Waldstetten
Konzert zur Einweihung der neuen Flügel
27.01.2015 10:41 Uhr - RKV Hofen
RKV-Hofen dreimal unter den Top Drei
27.01.2015 10:37 Uhr - RKV Hofen
RKV Hofen nutzt Heimvorteil
27.01.2015 09:19 Uhr - Musikschule Waldstetten
Kunstkurse in den Faschingsferien
26.01.2015 18:33 Uhr - Freundes- und Kameradenkreis Panzergrenadierbataillon 302
Freundschaft zu Marinekameraden vertieft
26.01.2015 12:37 Uhr - Musikverein Pommertsweiler
Kinderfasching beim Musikverein Pommertsweiler
26.01.2015 11:02 Uhr - von Leser Heinz Wacker
Mitgliederversammlung beim VdK-Ortsverband Mutlangen
25.01.2015 23:19 Uhr - Basketballspielgemeinschaft Aalen
Derbytime in der Galgenberghalle
25.01.2015 21:47 Uhr - Reservistenkameradschaft Westhausen
Ehrungen und Auszeichnungen beim Jahresabschluss der Krieger- und ...
25.01.2015 19:17 Uhr - LeichtAthletikClub Essingen
Senioren-Leichtathleten in Top-Form
25.01.2015 19:07 Uhr - VdH Westhausen und Umgebung
VdH Westhausen Jahreshauptversammlung 2014 und Impftermin
25.01.2015 17:54 Uhr - Schützenverein Durlangen
VORMERKEN: 15.02.2015 Bockmusik im Durlanger Schützenhaus
22.01.2015 20:29 Uhr - RKV Hofen
Altpapierbringsammlung des RKV Hofen am 24.01.2015
22.01.2015 20:12 Uhr - Basketballspielgemeinschaft Aalen
Basketball Lokalderby
  • Heute
  • Diese Woche
  • Letzter Monat
  • Insgesamt
Es sind heute keine Artikel erschienen.
22.01.2015 20:29 Uhr - Aalen (803)
Altpapierbringsammlung des RKV Hofen am 24.01.2015
22.01.2015 20:12 Uhr - Aalen (788)
Basketball Lokalderby
26.01.2015 18:33 Uhr - Ellwangen (636)
Freundschaft zu Marinekameraden vertieft
06.01.2015 17:09 Uhr - Schwäbisch Gmünd (3482)
Streuobst-Stammtisch
08.01.2015 23:04 Uhr - Ellwangen (3124)
Für Schwabsberg beginnt die Phase der Endspiele
18.01.2015 21:02 Uhr - Aalen (2565)
Starker Auftritt der Ostalbläufer bei den ...
29.03.2011 17:18 Uhr - Hier schreibe ich (115798)
84% haben nicht Grün gewählt
22.06.2011 23:52 Uhr - Hier schreibe ich (93677)
Vergewaltiger oder S21 Gegner - der Unterschied?
25.05.2010 03:07 Uhr - Lesermeinungen (89798)
Salvatortunnel
  • Heute
  • Diese Woche
  • Letzter Monat
  • Insgesamt
Es wurden heute keine Artikel kommentiert.
20.01.2015 09:27 Uhr - Hier schreibe ich (24.01.2015)
Ein Teufelskreis: der Stein des Weisen kommt!
20.01.2015 21:52 Uhr - Lesermeinungen (22.01.2015)
Charlie Hebdo
19.01.2015 23:04 Uhr - Lesermeinungen (20.01.2015)
Im Kreisel blinken
18.01.2015 21:02 Uhr - Aalen (19.01.2015)
Starker Auftritt der Ostalbläufer bei den ...
21.12.2014 20:58 Uhr - Lesermeinungen (22.12.2014)
Lösungen suchen mit Russland
19.12.2014 19:42 Uhr - Lesermeinungen (21.12.2014)
Pegida marschiert
19.12.2014 21:04 Uhr - Lesermeinungen (20.12.2014)
Eine Minderheit

party.clix

Ostalb Laufcup 2015

Ostalb Laufcup 2015

Tagesessen Logo