Bummeln, Einkaufen, den Frühling erleben

Nördlingen eröffnet am Sonntag, 11. März, die Marktsaison im Ries und lädt ein, hier die Seele baumeln zu lassen. 90 fliegende Händler haben zum Frühjahrsmarkt zugesagt und die Geschäfte der Stadt haben von 12.30 bis 17.30 Uhr für einen verkaufsoffenen Sonntag geöffnet.
  • Dass am Sonntag die Sonne scheint, darauf hoffen der Nördlinger Einzelhandel, die Budenbeschicker - und letztendlich natürlich die Marktbesucher. Foto: Richard Lechner

Nördlingen. Beruf, Partner, Kinder, Haushalt, Alltag – die meisten von uns müssen mehrere Aufgaben gleichzeitig unter einen Hut bringen. Das geht oft nur, wenn man den Tag immer etwas zu voll packt. Auf der Strecke bleiben dabei die eigenen Bedürfnisse nach Erholung, Entspannung und dem besinnlichen Nichtstun. Wen nman aber ohne „Zeitoasen“ das ganze Jahr durch powert, ist man irgendwann so richtig erledigt. Zum Glück steht endlich der Nördlinger Frühjahrsmarkt vor der Tür. Endlich Zeit für sich haben, endlich für die Familie da sein, endlich in Ruhe in Nördlingen Bummeln und Einkaufen und schauen, was es Neues gibt in diesem lang herbeigesehnten Frühling.

90 Stände rund um den Daniel

Und endlich gibt es an diesem Marktsonntag wieder einiges zu entdecken an den zahlreichen Buden und Ständen, die sich durch die Nördlinger Fußgängerzone schlängeln. Daniel Wininger vom Ordnungsamt der Stadt Nördlingen verrät, dass aus insgesamt 150 Bewerbungen, sage und schreibe 90 Zusagen an fliegende Händler (Fieranten) erteilt wurden, am kommenden Sonntag ihre Waren feilzubieten.

Die Stände locken mit den unterschiedlichen Angeboten, wie zum Beispiel Gewürzen, Socken, Küchenutensilien, Süßigkeiten und vielen mehr. Der Duft von gegrillten Würstchen der ortsansässigen Metzger darf natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie die zwei Kinderkarussells, die traditionell ihre Runden drehen.

Für die ganze Familie

Der Markt der Fieranten lockt übrigens von 11.30 bis 18 Uhr in die verkehrsfreie Innenstadt. Das Kombinationsangebot – die Buden der fliegenden Händler und die geöffneten Geschäfte in der Innenstadt und außerhalb der Stadttore – machen die Marktsonntage zu einem beliebten Ausflugsziel vieler Familien. Die Geschäfte haben zum verkaufsoffenen Sonntag ihre Türen von 12.30 bis 17.30 Uhr geöffnet und begrüßen die Besucher mit einer Vielfalt frühlingsfrischer, attraktiver Angebote.

Am verkaufsoffenen Sonntagzeigen sich die Experten in den Fachgeschäften von ihrer besten Seite und stehen den Kunden mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Auswahl, die die Fachgeschäfte zu bieten hat ist riesig und deckt alle wichtigen Bereiche von Garten, Mode, Elektronik, Sport & Freizeit, Auto, Gastronomie und vieles mehr ab.

Neue Trends und Gewinnspiel

Vor allem die neuesten Modetrends und Must-haves für die Frühjahr-/Sommer-Saison 2018 stehen jetzt hoch im Kurs. Am Sonntag ist die Gelegenheit, die neuen Farben und die schönsten Looks in Augenschein zu nehmen. Und auch für das Osterfest am ersten Aprilwochenende locken jede Menge süße und dekorative Dinge.

Am Marktsonntag locken die Mitgliedsgeschäfte des Arbeitskreis Handel wieder mit einer Verlosung. Den Gewinnern winken Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 500 Euro. Kostenlose Parkplätze

Der Stadtmarketingverein „Nördlingen ist’s wert!“ weist darauf hin, unbedingt auf den kostenlosen Parkplätzen oder im Parkhaus außerhalb der Stadtmauern zuparken und die Marktbusse zu nutzen, die im 20-Minuten-Takt in die Innenstadt fahren. „Wir wollen, dass es garantiert ein stressfreier Ausflug mit der ganzen Familie wird“, unterstreicht Geschäftsstellenleiterin Susanne Vierkorn.

Fest der Feuerwehr

Zudem erwartet die Marktbesucher am Sonntag ein weiteres Highlight: Die Freiwillige Feuerwehr in Nördlingen feiert „Tag der offenen Tür“ im Spitalhof. Von 14 bis 17.30 Uhr dürfen sich Interessierte auf ein spannendes Programm freuen. Dieser Marktsonntag dürfte dem Motto „Entspannt Einkaufen in Nördlingen. Die Seele bummeln lassen“ wiedermehr als gerecht werden und großen und kleinen Besuchern einen unbeschwerten Nachmittag bescheren. pm/dil

© Schwäbische Post 08.03.2018 20:24
779 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.